Champions League

Flick über die CL-Fortsetzung im August: „Es kann auch ein Vorteil sein“

Hansi Flick
Foto: Matthias Hangst/Getty Images

In den vergangenen Tagen gab es zahlreiche Diskussionen darüber ob und wie sich die geplante CL-Fortsetzung im August auf die Titelchancen der Bayern auswirken werden. Hansi Flick zeigte sich diesbezüglich relativ gelassen und sieht in der später Fortsetzung der CL-Saison sogar einen Vorteil für sich und sein Team.

Der FC Bayern hat sich sowohl vor als auch nach der Corona-Pause in Topform präsentiert. Die Münchner haben ihre letzten zehn Bundesliga-Spiele alle samt gewonnen und stehen kurz davor den achten Meistertitel in Folge zu gewinnen. Im Pokal hat man vergangene Woche den Sprung ins Finale geschafft und auch in der Champions League steht man mit einem Bein bereits im Viertelfinale.

Bayern-Trainer Hansi Flick hat sich am Montag über die CL-Fortsetzung und den langen zeitlichen Verzug zwischen Saisonabschluss und dem geplanten Finalturnier geäußert. Der 55-jährige sieht darin keinen Nachteil für sein Team.

„Darum mache ich mir keine Gedanken“

Während die meisten europäischen Topligen erst in den vergangenen Tagen ihren Spielbetrieb wieder aufgenommen haben bzw. kurz davorstehen, neigt sich die Bundesliga-Saison bereits ihrem Ende zu. Am 27. Juni findet der letzte Spieltag statt. Die Bayern müssen eine Woche später im Pokalfinale gegen Bayer Leverkusen ran und haben dann aller Voraussicht nach eine längere Pause von knapp vier Wochen bis das CL-Finalturnier im August beginnt.

Während viele Experten und Fans in dieser Pause einen Nachteil sehen, hat Flick eine andere Sichtweise diesbezüglich: „Nachdem klar war, dass Corona eine Pause erfordert, haben wir uns auf die Dinge fokussiert. Wir wussten, dass erst Bundesliga, dann Pokal und nach einer Pause auch Champions League gespielt wird. Daher mache ich mir darum keine Gedanken. Es kann auch ein Vorteil sein, weil der ein oder andere Spieler dann wieder zur Verfügung steht“.

Der Bayern-Coach denkt dabei vor allem an Niklas Süle, Corentin Tolisso und unter Umständen auch Philippe Coutinho. Wobei es derzeit offen ist ob der Brasilianer über den 30. Juni hinaus beim FC Bayern bleiben wird.

Laut dem „kicker“ steht der Bayern-Plan für die Champions League im August bereits. Neben einem Kurzurlaub für die Spieler steht ein Mini-Trainingslager an und ggf. ein Vorbereitungsspiel vor dem Achtelfinal-Rückspiel gegen den FC Chelsea.