Transfers

Neue Details im Brozovic-Transferpoker: Bayern verhandelt bereits mit dem Thiago-Nachfolger

Marcelo Brozovic
Foto: Emilio Andreoli/Getty Images

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge arbeitet der FC Bayern derzeit an einer Verpflichtung von Marcelo Brozovic. Demnach stehen die Münchner bereits in Kontakt mit dessen Beratern und verhandeln derzeit einen möglichen Wechsel im Sommer.

Es ist ein offenes Geheimnis, dass der FC Bayern sich in dieser Transferperiode im zentralen Mittelfeld nochmals verstärken möchte, vor allem wenn Thiago und Javi Martinez den Verein verlassen werden. Die beiden Spanier stehen kurz vor einem Abschied an der Isar. Mit Marcelo Brozovic haben die Münchner bereits einen geeigneten Kandidaten gefunden. Aktuellen Medienberichten zufolge verhandeln die Bayern derzeit mit dem 27-jährigen Kroaten.

Brozovic ist nur eine Option wenn Martinez und Thiago verkauft werden

Laut dem gut informierten Portal „FC Inter News“ haben die Bayern Kontakt zu den Beratern von Brozovic aufgenommen. Demnach wurde dem kroatischen Mittelfeldspieler ein 4-Jahresvertrag und 5 Mio. Euro (netto) pro Jahr angeboten. Bei Inter soll der Kroate derzeit „nur“ 3,5 Mio. Euro verlieren.

Das Problem: Inter beharrt weiterhin auf einer Ablöse von 40 Mio. Euro und ist das per Einmalzahlung. Zudem würden die Italiener am liebsten einen Transferpaket mit Brozovic und Ivan Perisic schnüren. Für die Bayern geht es vor allem darum nicht zu viel Geld in neue Spieler zu investieren. Der CL-Sieger hat sich, Corona-bedingt, ein strenges Sparprogramm verordnet und wird nur neue Spieler diesen Sommer verpflichten, wenn man im Gegenzug Transfereinnahmen durch Verkäufe generiert. Heißt im Klartext: Ohne gewinnbringend Verkäufe von Thiago und Javi Martinez fehlt dem Rekordmeister das nötige Kleingeld um sich Brozovic leisten zu können.

Kurioserweise hat der Kroate vergangene Woche öffentlich betont, dass er gerne bei Inter bleiben möchte. Dennoch verhandeln die beiden Klubs und der Spieler selbst derzeit einen Transfer im Hintergrund.