FC Bayern News

Starker Einstand bei den Bayern: das Sané-Debüt in Zahlen

Leroy Sane
Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images

8:0-Sieg gegen Schalke beim Einstand. Ein Tor, zwei Vorlagen. Es war ein starkes Debüt von Leroy Sané (24) beim FC Bayern München. Doch auch weitere Zahlen belegen, welche neue Qualität der deutsche Nationalspieler in das Spiel des Rekordmeisters bringt.

Besser hätte sich Leroy Sané sein Debüt für den FC Bayern München nicht vorstellen können. Mit 8:0 wurde zum Auftakt in die neue Bundesliga-Saison der FC Schalke 04 deklassiert. Ausgerechnet gegen seinen Ex-Klub klappte offensiv beinahe alles. Sané selbst erzielte in der 71. Spielminute sein erstes Tor für die Bayern. Außerdem legte er zwei Treffer auf.

Dass Trainer Hansi Flick (55) mit Sané einen extrem schnellen Flügelflitzer gewonnen hat, ist kein Geheimnis. Nun kann dies konkret belegt werden: Sané ist gegen Schalke mit 34,8 km/h Spitzengeschwindigkeit gemessen worden. Bundesliga-Spitzenreiter sind aktuell Jeremiah St. Juste (23, FSV Mainz 05) und Marcus Thuram (23, Borussia Mönchengladbach) mit 35,6 km/h.

Leroy Sané: spielfreudig und blitzschnell

Embed from Getty Images

Auch weitere Zahlen belegen Leroy Sané starken ersten Auftritt im Trikot des FC Bayern München. Er benötigte nur 33 Ballkontakte, um fünf Schlüsselpässe zu spielen. Zwei Torschüsse gab er ab, beide gingen auf das Gehäuse von S04-Torwart Ralf Fährmann (31). Einer traf sein Ziel. Insgesamt konnte er drei große Möglichkeiten kreieren. Von 18 gespielten Pässen kamen 14 an den Mann. Einziges Manko bleibt die Zweikampfquote, die mit 29 % gewonnenen Duellen nach wie vor keine Stärke des deutschen Nationalspielers ist.

Sané wechselte im Sommer von Manchester City zu den Bayern. In vier Jahren England absolvierte er 135 Pflichtspiele für City. Dabei gelangen ihm 39 Tore und 45 Vorlagen. Für die deutsche Nationalelf lief der 24-Jährige bislang 23 Mal auf. Ihm stehen fünf Tore und zwei Assists zu Buche.

Der Vertrag von Leroy Sané in München läuft bis Sommer 2025. Die Fans hoffen nun bereits, dass der Offensivmann gemeinsam mit Serge Gnabry (25) ein ähnlich erfolgreiches Flügelduo bilden könnte wie einst Franck Ribery (37, heute AC Florenz) und Arjen Robben (36, heute FC Groningen). Gnabry erzielte gegen Schalke drei Tore. Zwei davon wurden von Sané aufgelegt.