Fussball News

BVB reist mit Personalsorgen nach München: Sancho und Bürki fehlen beim Supercup-Kracher

Jadon Sancho
Foto: imago images

Vor dem DFL Supercup am heutigen Mittwoch plagen sowohl den FC Bayern als auch Gegner Borussia Dortmund Personalsorgen. Während die Münchner auf Leroy Sane und aller Voraussicht nach David Alaba verzichten müssen, geht auch der Dauerrivale geschwächt in die Partie. Mit Jadon Sancho und Roman Bürki fallen zwei wichtige BVB-Profis für den Klassiker aus.

Hansi Flick und Lucien Favre dürften mit ein paar Sorgen auf das heutige Supercup-Duell blicken. Auf Münchner Seite wird Sane aufgrund einer Kapselverletzung am rechten Knie gleich mehrere Wochen fehlen. Abwehrchef David Alaba plagt sich (erneut) mit muskulären Problemen herum und droht ebenfalls auszufallen. Als Ersatz rücken aller Voraussicht nach Lucas Hernandez und Kingsley Coman in der Bayern-Startelf.

Auch Lucien Favre muss sein Team umbauen

Beinahe noch schwerwiegender sind die Ausfälle auf Dortmunder Seite. Neben Torhüter Roman Bürki werden die Westfahlen auch auf Shootingstar Jadon Sancho verzichten müssen. Beide haben eine Atemwegsinfektion und sind nicht mit nach München gereist.

Vor allem der Ausfall von Sancho ist ein herber Rückschlag für den BVB. Der 20-jährige Engländer ist der Dreh- und Angelpunkt im Dortmunder Angriffsspiel und verfügt über die Klasse, ein Spiel mit einer einzigen Aktion entscheiden zu können. Ein Ausnahme-Individualist, wie ihn die Dortmunder nicht nochmal im Kader haben. Im Tor wird nun Bürkis Landsmann Marvin Hitz stehen, während Favre in der Offensive mehrere Optionen hat. Vermutlich vertraut der BVB-Coach auf Marco Reus oder Julian Brandt als Sancho-Ersatz. Dabei ist jedoch nicht ausgeschlossen, dass die beiden Spitzenspiel-erprobten Nationalspieler gemeinsam von Beginn an auflaufen.