Transfers

Bericht: Hudson-Odoi will unbedingt zum FC Bayern

Callum Hudson-Odoi
Foto: imago images

Gibt es doch noch ein Happy End zwischen dem FC Bayern und Callum Hudson-Odoi? Aktuellen Medienberichten zufolge drängt der 19-jährige Flügelstürmer auf einen Wechsel zum deutschen Rekordmeister. Die Gespräche mit Chelsea laufen bereits auf Hochtouren.

Viel Zeit bleibt den Bayern nicht mehr, um personell nochmals nachzulegen. Ein neuer Rechtsverteidiger und ein neuer Flügelstürmer werden gesucht. Durch den geplatzten Cuisance-Transfer werden die Münchner im Mittelfeld aller Voraussicht nach niemand mehr verpflichten.

Während sich die Suche nach einem Backup für Benjamin Pavard hinten rechts äußerts schwierig gestaltet, scheint man in der Offensive nun Fortschritte zu machen. Das Objekt der Begierde heißt (mal wieder) Callum Hudson-Odoi.

Bekommt Salihamidzic seinen Wunschspieler im zweiten Anlauf?

Der Name Hudson-Odoi kursiert schon längere Zeit an der Isar. Im Winter 2019 waren die Bayern bereits an dem Chelsea-Youngster dran, dieser entschied sich jedoch für einen Verbleib bei den Blues und verlängerte seinen Vertrag langfristig. Die Londoner haben diesen Sommer jedoch, vor allem in der Offensive, mit Timo Werner und Kai Havertz ordentlich nachgelegt, so dass sich Hudson-Odoi mittlerweile mit einer Reservistenrolle zufriedengeben muss.

Englischen Medienberichten zufolge forcier der 19-jährige einen Abschied von der Stamford Bridge. Wie „Sky“ berichtet, möchte der englische Nationalspieler unbedingt zum FC Bayern wechseln. Grund: Sportvorstand Hasan Salihamidzic ist ein bekennender Hudson-Odoi-Fan und nach wie vor an einem Transfer interessiert.

Die Gespräche mit Chelsea laufen bereits auf Hochtouren. Offen ist derzeit jedoch wie ein Transfer aussehen könnte. Während die Münchner eine Leihe mit Kaufoption befürworten, sollen die Engländer eher zu einem dauerhaften Verkauf tendieren.