Bundesliga

FC Bayern vs. Eintracht Frankfurt | Vorschau, Team-News und Prognose

Kingsley Coman
Foto: imago images

Der FC Bayern empfängt heute Nachmittag (15:30 Uhr, live bei Sky) Eintracht Frankfurt in der heimischen Allianz Arena. Die Münchner möchten nach dem 4:1-Erfolg in Bielefeld ihre Mini-Serie in der Bundesliga weiter ausbauen.

Hansi Flick und sein Team haben sich, wie angekündigt, nach der Länderspielpause in deutlich verbesserter Form präsentiert. Im DFB-Pokal setzte man sich mit glanz- aber mühelos mit 3:0 gegen den 1. FC Düren durch. Auch in der Bundesliga gab es am vergangenen Spieltag einen souveränen 4:1-Erfolg in Bielefeld.

Am vergangenen Mittwoch deklassierte man Atletico Madrid zum CL-Auftakt und feierte einen eindrucksvollen 4:0-Erfolg gegen die Spanier. Den Schwung aus dem CL-Spiel möchten die Münchner nun in die Fußball Bundesliga mitnehmen.

Wie stark fällt die Belastungssteuerung von Flick diesmal aus?

Bayern-Cheftrainer Hansi Flick hatte zuletzt immer wieder betont, dass die „Belastungssteuerung“ seiner Spieler in dieser Saison eine große Rolle spielen wird. Der 55-jährige hat in der neuen Spielzeit (gezwungenermaßen) bereits viel rotiert und wird dies aller Voraussicht nach auch beibehalten. Auch gegen Frankfurt wird Flick sicherlich wieder die eine oder andere personelle Veränderung vornehmen. Die Frage ist nur, wie viele werden es am Ende sein?

Unabhängig davon wer morgen gegen Frankfurt spielen darf, Flick hat großen Respekt vor den Hessen: „Sie haben sehr viel Leidenschaft, sind sehr laufstark und gehen in die Zweikämpfe. Frankfurt setzt den Gegner immer wieder unter Druck. Kamada ist ein Spieler, der den Ball zu behaupten weiß. Sie haben sehr gute Standards, gute Kopfballspieler wie Hinteregger“.

Team-News: FC Bayern

Viel Vorbereitungszeit hatten die Bayern für das Duell gegen die Eintracht nicht. Wie immer steht nach einem CL-Spiel unter der Woche die Regeneration im Vordergrund. Durch den positiven Covid-19-Befund von Serge Gnabry muss sich Flick in den kommenden Wochen neue Lösungen für die Offensive einfallen lassen. Glücklicherweise steht Leroy Sane kurz vor seinem Comeback bei den Bayern. Der Flügelflitzer fiel zuletzt mit einer Kapselverletzung aus, trainiert seit Donnerstag jedoch wieder mit der Mannschaft und steht heute wieder im Kader. Ein Startelf-Einsatz gegen die SGE dürfte jedoch noch zu früh kommen für den deutschen Nationalspieler.

Neben Gnabry fallen auch Nianzou (Muskelverletzung) und Tolisso (Rotsperre) aus.

Team-News: Eintracht Frankfurt

Mit zwei Siegen und zwei Unentschieden hat Eintracht Frankfurt einen guten Start in die neue Bundesliga-Saison hingelegt. Die Hessen liegen aktuell auf dem vierten Rang. Anders als im Vorjahr spielt das Team von Adi Hütter nicht im Europapokal und hat damit keine dreifach Belastung.

Die Frankfurter reisen mit breiter Brust nach München, wie die Aussagen von Torhüter Kevin Trapp deutlich machen: „Wir wissen, dass wir über 90 Minuten extrem gut und konzentriert verteidigen müssen, aber im Spiel nach vorne können wir auch unsere Chancen suchen. Hoffenheim konnte gegen die Bayern vier Tore schießen, Berlin drei. Es ist definitiv machbar“.

Bis auf Kostic (Innenbandanriss im rechten Knie) kann Hütter personell aus dem Vollen schöpfen. Es ist gut möglich, dass der SGE-Trainer seine erste Elf unverändert lässt im Vergleich zum 1:1-Unentschieden gegen den 1. FC Köln vor einer Woche.

Der direkte Vergleich

Die beiden Teams standen sich zuletzt im Juni dieses Jahres, im Halbfinale des DFB-Pokals, gegenüber. Die Bayern setzten sich damals knapp mit 2:1 durch. Das letzte Liga-Duell gab es Ende Mai und ging mit 5:2 deutlicher an die Flick-Elf.

Den letzten Frankfurter-Punktgewinn in München gab es vor über 13 Jahren, als sich die beiden Mannschaften 0:0-Unentschieden trennten. Die letzte Niederlage gab es indes im November 2019, als die Münchner in Frankfurt mit 1:5 unter die Räder gekommen sind.

Wettanbieter sind sich einig: Die Bayern feiern den nächsten Heimsieg

Mit Blick auf die aktuelle Formkurve der Bayern und die Gala-Vorstellung unter der Woche gegen Atletico Madrid in der Champions League gehen die Bayern als klarer Favorit in das Duell gegen die Hessen.

Auch die Sportwetten-Anbieter rechnen fest mit einem Heimsieg der Bayern. Wer eine entsprechende Wette platzieren möchte, findet im Internet eine Vielzahl an guten Anbietern. Wettanbieter, die auf Gewinnlimits verzichten, sind dabei jedoch eher selten zu finden.

Voraussichtliche Aufstellungen

FC Bayern: Neuer – Pavard, J. Boateng, Alaba, Hernandez – Kimmich, Goretzka – Coman, T. Müller, Douglas Costa – Lewandowski

Eintracht Frankfurt: Trapp – Abraham, Hasebe, Hinteregger – Toure, Ilsanker, Rode, Zuber – Kamada – Dost, Silva

Prognose: Die Bayern bauen ihre Serie weiter aus

Die Bayern haben ihre letzten fünf Pflichtspiele alle samt gewonnen und nehmen immer mehr Fahrt auf. Auch wenn Frankfurt einen guten Start in die neue Saison hingelegt hat, gehen wir davon aus, dass die SEG am Samstag ihre erste Niederlage kassieren wird und die Münchner ihre Serie weiter ausbauen werden.