Champions League

FC Bayern vs. Lokomotive Moskau | Vorschau, Team-News und Prognose

FC Bayern vs. Lokomotive Moskau | Vorschau, Team-News und Prognose
Foto: imago images

Der FC Bayern empfängt am letzten Spieltag in der CL-Gruppenphase Lokomotive Moskau in der heimischen Allianz Arena. Auch wenn Hansi Flick und sein Team bereits als Gruppensieger für das Achtelfinale qualifiziert sind, gehen die Münchner hoch motiviert in das Duell gegen den russischen Vizemeister.

Nach dem 3:3-Unentschieden gegen Leipzig und dem 1:1-Remis gegen Atletico Madrid möchten die Bayern das letzte CL-Spiel in diesem Jahr gewinnen. Während ein Sieg rein sportlich betrachtet keinerlei Mehrwert für die Münchner hat, würde man sich damit jedoch die Siegprämie in Höhe von 2,7 Mio. Euro sichern.

Nicht nur bei den Fans, Medien und Experten geht der FC Bayern heute Abend als klarer Favorit in das Duell gegen Moskau, auch die Wettanbieter rechnen fest mit einem Auswärtssieg der Münchner. Wer eine entsprechende Wette platzieren möchte und auf der Suche nach einem passenden Wettanbieter ist, findet auf 365sportwetten.de eine große Auswahl an Wettanbietern.

Team-News: FC Bayern

Bis auf Joshua Kimmich und Corentin Tolisso kann Hansi Flick gegen Moskau quasi aus dem Vollen schöpfen. Besonders erfreulich: Alphonso Davies feiert nach knapp sechs Wochen sein Comeback für den deutschen Rekordmeister und wird laut Flick definitiv spielen. Offen ist jedoch ob der Kanadier von Anfang an ran darf oder eingewechselt wird.

Robert Lewandowski
Foto: Handout/FC Bayern via Getty Images

Anders als gegen Madrid deutete Flick auf der Abschluss-PK an, dass er sein Team nicht allzu sehr verändern möchte. Medienberichten zufolge werden die Bayern jedoch auf Robert Lewandowski verzichten müssen. Der Pole ist nach dem Topspiel gegen Leipzig angeschlagen und soll geschont werden.

Team-News: Lokomotive Moskau

Während die Bayern nichts gewinnen bzw. verlieren können heute Abend, sieht es für Moskau deutlich anders aus. Die Russen können nach wie vor den dritten Platz in der Gruppe A erreichen, womit man im kommenden Jahr in der Europa League weiterspielen darf. Die Generalprobe am vergangenen Wochenende hat Lok erfolgreich absolviert, der russische Vizemeister setzte sich zuhause mit 3:1 gegen Rubin Kasan durch.

Bitter für Moskau: Mit Fedor Smolov fällt einer der torgefährlichste Spieler aus. Der Stürmer hat sich Anfang November eine Hüftverletzung zugezogen und fällt für den Rest des Jahres aus.

Der direkte Vergleich

Mit dem knappen 2:1-Erfolg im Hinspiel hat der FC Bayern die Nase vorne im direkten Vergleich. Die Münchner konnten zwei von drei direkten Duellen für sich entscheiden. Zudem kassierte man 1995 im UEFA-Cup eine Niederlage gegen Moskau.

Voraussichtliche Aufstellungen

FC Bayern: Neuer – Pavard, Richards, Süle, Sarr – Roca – Musiala, T. Müller – L. Sane, Choupo-Moting, Douglas Costa

Lokomotive Moskau: Guilherme – Zhivoglyadov, Corluka, Rajkovic, Ignatiev – Kulikov, Krychowiak – An. Miranchuk, Kamano – Zé Luis, Eder

Prognose: Die Bayern geben sich keine Blöße zum Abschluss der Gruppenphase

Nach zuletzt zwei sieglosen Spielen in Folge werden die Bayern sicherlich darum bemüht sein wieder zurück in die Erfolgsspur zu kommen. Für die Münchner wird es vor allem darum gehen in der Defensive stabiler zu stehen und mal wieder ein Spiel zu null zu Ende zu bringen. In der Offensive verfügen die Bayern über ausreichend Qualitäten, dass man auch den Ausfall von Robert Lewandowski gegen Moskau wegstecken kann.