Bundesliga

Transfer-Ranking: Bayern-Neuzugänge überzeugen nicht, BVB und Schalke mit Volltreffern

Leroy Sane
Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images

Das Fachmagazin „kicker“ hat in seiner aktuellen Ausgabe sämtliche Sommer-Neuzugänge in der Fußball Bundesliga bewertet. Während die Bayern-Transfers dabei nicht allzu gut wegkommen, haben der BVB und Schalke 04 jeweils einen echten Volltreffer gelandet.



In seiner „Transfer-Bilanz 2020“ hat der „kicker“ insgesamt 94 Sommer-Neuzugänge der 18 Bundesliga-Klubs unter die Lupe genommen und deren bisherigen Leistungen auf einer Skala von 0 (bisher enttäuschend) bis 10 (bisher voll überzeugend) bewertet.

Neben der sportlichen Leistung auf dem Platz, wurden auch anderen Faktoren berücksichtigt, wie z.B. die jeweiligen Spieler ihre Rolle ausfüllen und ob die Transferüberlegungen der Klubs mit der Verpflichtung aufgegangen sind. Die sieben Bayern-Neuzugängen habe kein allzu gutes Zwischenzeugnis erhalten.

Sane überzeugt nicht wirklich, Bellingham und Rönnow schlagen voll ein

Neben den vier Last Minute-Transfers, haben die Bayern direkt zu Beginn der Transferperiode mit Alexander Nübel, Tanguy Nianzou und Leroy Sane drei Spieler verpflichtet. Der vermeintliche Königstransfer Sane, kommt derzeit nicht über eine Reservistenrolle hinaus. Der 24-jährige erhielt auf der „kicker“-Bewertungsskala eine 6. Damit ist Sane zwar der bestbewertete Bayern-Neuzugang, dennoch bleibt der DFB-Star bis dato noch nicht hinter den Erwartungen zurück

Torhüter Alexander Nübel (5), Lewandowski-Backup Eric Maxim Choupo-Moting (4), Douglas Costa (3) und Marc Roca (3) haben noch schlechter abgeschnitten. Top-Talent Nianzou erhielt aufgrund seiner Verletzungsprobleme und wenigen Einsatzzeiten keine Bewertung

Beim Ligakonkurrenten aus Dortmund fällt die Bilanz deutlich besser aus: England-Youngster erhält eine 9 und schrammt damit nur knapp an der Bestnote vorbei. Auch der Belgier Thomas Meunier erhält eine solide 7. Lediglich Real-Leihgabe Reinier (2) konnte bisher nicht überzeugen.

Auch der FC Schalke 04 hat mit Frederik Rönnow einen Volltreffer gelandet. Der Däne, der auf Leihbasis von Frankfurt nach Gelsenkirchen wechselte, erhält ebenfalls eine 9. Goncalo Paciencia (2), der mittlerweile entlassene Vedad Ibisevic und Kilian Ludewig (beide 1) sind noch keine Verstärkung für die Knappen.

Ganze sieben Mal hat die „kicker“-Jury die Bestnote 10 vergeben: Daniel Caligiuri (FC Augsburg), Wataru Endo (VfB Stuttgart), Max Kruse (Union Berlin), Andre Silva (Eintracht Frankfurt), Ritsu Doan (Arminia Bielefeld) und Angelino (RB Leipzig) konnten bisher auf ganzer Linie überzeugen.