FC Bayern News

Karriereende beim FC Bayern? Lewandowski: „Das kann ich mir sehr gut vorstellen“

Robert Lewandowski
Foto: CHRISTOF STACHE/POOL/AFP via Getty Images

Immer wieder beschäftigen sich Fans, Medien und Experten mit der Frage wer Robert Lewandowski eines Tages beim FC Bayern beerben wird. Der Pole selbst macht sich keine allzu großen Gedanken darüber und möchte eigenen Aussagen zufolge noch drei bis vier Jahre auf Top-Niveau spielen. Der 32-jährige Angreifer liebäugelt zudem mit einem Karriereende beim deutschen Rekordmeister.



Ende August wird Robert Lewandowski 33 Jahre alt, normalerweise müssten sich die Bayern bereits intensive Gedanken darüber machen wer den Polen in München in absehbarer Zeit ersetzen wird. Doch die Bayern-Bosse haben keinen Grund dazu sich derzeit mit dieser Frage zu beschäftigen. Lewandowski gehört zu den fittesten Spielern im Bayern-Kader und steht noch bis 2023 beim FCB unter Vertrag. Auch eine Zusammenarbeit darüber hinaus ist sehr gut vorstellbar. Der Stürmer selbst liebäugelt mittlerweile öffentlich mit einem Karriereende in München.

„Traue mir zu mein Top-Level noch mehrere Jahre zu halten“

Im Gespräch mit der „Sport BILD“ äußerte sich der Angreifer zu seiner sportlichen Zukunft beim FC Bayern und betonte dabei, dass er körperlich durchaus in der Lage ist sein aktuelles Niveau noch mehrere Jahre zu halten: „Ich fühle mich besser als mit 26, 27 Jahren. Ich traue mir definitiv noch mehrere Jahre zu, mein Level zu halten – mindestens!“.

Lewandowski arbeitet akribisch an seinem Körper und das macht sich bezahlt. Der Pole ist so gut wie nie verletzt und trotz seines fortgeschrittenen Alters nach wie vor topfit. Seine gute körperlich Verfassung und seine ausgeprägter Torinstinkt könnten dafür sorgen, dass der Angreifer noch längere Zeit für den FCB stürmt und auch in München seine aktive Laufbahn beendet. Er selbst ist für solch ein Szenario durchaus offen: „Ich kann mir sehr gut vorstellen, meine Karriere auf höchstem Level bei Bayern zu beenden. Ich fühle mich sehr wohl hier, das Verhältnis zu den Mitspielern ist sehr gut, die Mentalität im ganzen Verein ist: immer weiter, immer mehr, stets hungrig bleiben. Wenn etwas so gut funktioniert, sollte man es nicht trennen.“. Zeitgleich betonte dieser aber auch, dass dies nicht von ihm alleine abhängig sei: „Das muss das der Vorstand, das Präsidium aber auch beurteilen.“

Oliver Kahn hatte jüngst im „kicker“ offenbart, dass es nicht ausgeschlossen sei, dass die Bayern mit ihren „älteren Leistungsträgern“ nochmals über eine Vertragsverlängerung sprechen werden wenn es soweit ist. Dazu gehört zweifelsfrei auch Robert Lewandowski.