FC Bayern News

Abwehrsorgen entspannen sich: Boateng und Hernandez wohl bereit für PSG-Kracher

Lucas Hernandez
Foto: imago images

Der FC Bayern kämpft im Vorfeld des Viertelfinal-Rückspiels gegen Paris Saint-Germain mit einigen personellen Problemen. Zumindest in der Abwehr gibt es nun aber vorsichtig Entwarnung. 



Ausgerechnet vor dem wichtigen Champions-League-Spiel gegen Paris plagt die Münchner die schwerste Verletzungsmisere der Saison. Neben den Ausfällen von Robert Lewandowski und Segre Gnabry schleppen sich auch Lucas Hernández, Jerome Boateng, Leon Goretzka und Kingsley Coman mit Blessuren herum. Den Bayern droht demnach gegen Paris ein personeller Notstand.

Zumindest bei den beiden Abwehrspielern scheinen sich die Probleme zu lichten. Am Sonntag vermeldete Mohamed Bouhafsi, Chefredakteur von „RMC Sport“, dass sowohl Hernández als auch Boateng am Dienstag zur Verfügung stehen können. Somit wären zumindest die Sorgen in der Abwehr beiseite gekehrt.

Zu Erinnerung: Bouhafsi war der erste Sportjournalist, der vergangene Woche die Covid-19-Erkrankung von Serge Gnabry enthüllte.

Abwehrprobleme scheinen gelöst: Coman und Goretzka weiter fraglich

Hansi Flick muss vermutlich sogar Jerome Boateng, Lucas Hernández oder Alphonso Davies auf die Ersatzbank schicken. Allerdings könnte Davies noch ins Mittelfeld rutschen, falls Kingsley Coman nicht rechtzeitig fit wird. Darüber hinaus steht auch ein Einsatz von David Alaba im Mittelfeld zur Debatte. Zwar konnte Leon Goretzka schon wieder ein Lauftraining absolvieren, so steht sein Einsatz noch auf der Kippe.