FC Bayern News

Enthüllt: Die Bayern wollten 2019 Ivan Rakitic verpflichten!

Ivan Rakitic
Foto: imago images

Der FC Bayern wurde in der Vergangenheit immer wieder mit einer Verpflichtung von Ivan Rakitic in Verbindung gebracht. Gerüchten zufolge gab es im Sommer 2019 konkrete Gespräche zwischen den Münchner und dem Kroaten. Der 33-jährige Mittelfeldspieler hat dies nun selbst bestätigt und betont, dass er liebend gerne für den Rekordmeister gespielt hätte.



Vier Jahre lang hat Rakitic in der Fußball Bundesliga für den FC Schalke 04 gespielt, bevor dieser 2011 zum FC Sevilla wechselte und drei Jahre später zum FC Barcelona. Sechs Jahre lang stand der Mittelfeldspieler bei den Katalanen unter Vertrag und hat in dieser Zeit große Erfolge mit der Blaugrana gefeiert. Zur Überraschung vieler konnte sich der Kroate, nach anfänglichen Startschwierigkeiten, einen Stammplatz in Barcelona erkämpfen.

Im Sommer 2020 folgte dann die Rückkehr nach Sevilla, wo der 33-jährige einen langfristigen Vertrag bis 2024 erhalten hat. Wie nun bekannt wurde, wäre der ehemalige kroatische Nationalspieler 2019 beinahe beim FC Bayern gelandet.

„Ich hätte sehr gerne mal für den FC Bayern gespielt“

Im Gespräch mit „SPORT1“ äußerte sich Rakitic wie folgt zu den damaligen Gerüchten rund um einen Wechsel zum FCB: „Ganz ehrlich? Ich wusste davon wirklich nichts. Man hat mal darüber gesprochen, mehr aber nicht“. Der Kroate hätte eigenen Aussagen zufolge sehr gerne für die Bayern gespielt: „Dass sich mein Kumpel Brazzo so entschieden hat, finde ich schade. Ich hätte gerne mit Manu (Manuel Neuer, Anm.d.Red.) nochmal zusammengespielt. Das ist einer der größten Klubs auf der ganzen Welt und mit Manu und Toni (Bayerns Torwarttrainer Toni Tapalovic, Anm.d.Red.) habe ich da zwei gute Kumpels. Sie sind Freunde fürs Leben, ein Teil meiner Familie. Ich hätte mit den beiden in der Kabine gerne nochmal Gas gegeben. Leider kam es nicht dazu.“

Laut Rakitic gehören die Bayern zu den Top-Adressen in Europa: „Teil vom FC Bayern sein zu können, ist sicher eine Riesen-Ehre. Was dieser Klub in den vergangenen Jahren aufgebaut hat, ist sagenhaft. Dazu kann man den Verantwortlichen nur gratulieren. Die Bayern sind immer noch die größte Adresse in Europa, auch wenn sie aus der Champions League rausgeflogen sind.“