FC Bayern News

Kein Saisonfinale mit Fans: Stadt München bestätigt Geisterspiel gegen Augsburg!

Allianz Arena
Foto: imago images

Bittere Nachrichten für den FC Bayern und vor allem für die Fans der Münchner. Zuletzt gab es durchaus berechtigte Hoffnungen, dass zum Saisonfinale kommenden Samstag gegen den FC Augsburg wieder Zuschauer in der Allianz Arena zugelassen werden. Diesen Plänen erteilte die Stadt München am Montag nun jedoch eine Absage.



Die Verantwortlichen in München hatten zuletzt leise Hoffnungen geäußert, dass das letzte Heimspiel der Saison in der Allianz Arena vor Zuschauern stattfinden könnte. Gerüchten zufolge haben die Bayern ein entsprechendes Konzept samt Antrag bei der Stadt München eingereicht. Diese hat nun jedoch bestätigt, dass das Saisonfinale gegen den FC Augsburg definitiv ohne Zuschauer stattfinden wird.

„Nach derzeitiger Rechtslage sind keine Spiele mit Zuschauern möglich“

Wie „AZ“-Reporter Maximilian Koch auf Twitter bekannt gab, erteilte die Stadt München den Bayern-Plänen eine offizielle Absage: „Nach derzeitiger Rechtslage sind bis 02.06.2021 keine Spiele mit Zuschauer*innen möglich. Eine Sonderregelung, die im Übrigen nur mit Zustimmung der Regierung möglich wäre, kommt vor dem Hintergrund der aktuellen Infektions- und Rechtslage nicht in Betracht“, betonte man auf Nachfrage der „AZ“.

Obwohl die 7-Tage-Inzidenz in München am Montag bei von 54,3 lag, wird es keine Sondergenehmigung geben. Damit werden frühestens zur neuen Saison 2021/22 wieder Zuschauer in der Allianz Arena zugelassen sein.

Besonders bitter: Damit kommt es auch nicht zum erhofften Abschied mit den Fans für Hansi Flick, David Alaba, Javi Martinez und Jerome Boateng, die alle samt den Verein im Sommer verlassen werden.