FC Bayern II

Nach Pöbelattacke gegen Welzmüller: DFB-Kontrollausschuss ermittelt gegen Mölders

Sascha Mölders
Foto: imago images

Aktuellen Medienberichten zufolge könnte die verbale Attacke von 1860-Kapitän Sascha Mölders gegen FCB-Spieler Maximilian Welzmüller ein Nachspiel haben. Der DFB-Kontrollausschuss ermittelt mittlerweile gegen den Stürmer.



Wie der Kontrollausschuss des Deutschen-Fußball-Bundes am Dienstag bekannt gab, hat man die Ermittlung gegen Sascha Mölders vom TSV 1860 München wegen des Verdachts auf unsportliches Verhalten aufgenommen. Grund dafür sind dessen Aussagen nach dem Stadtderby am vergangenen Sonntag gegen die Bayern-Amateure, als er in einem TV-Interview den FCB-Spieler Maximilian Welzmüller mit den Worten attackiert: „Nächstes Jahr seid ihr in der Regionalliga Bayern, Spacko.“

Der TSV-Kapitän muss sich nun im Rahmen einer Stellungnahme zeitnah zu dem Vorfall äußern. Im Anschluss wird der Kontrollausschuss das Verfahren fortsetzen und eine Entscheidung fällen. Sollte man das Verhalten als unsportlich ahnden, droht dem Stürmer eine Sperre. Damit wäre Mölders am kommenden Samstag im direkten Duell beim FC Ingolstadt um einen Platz in der Aufstiegs-Relegation gesperrt.