Transfers

Bericht: Chelsea nimmt Abstand von einer Süle-Verpflichtung

Niklas Süle
Foto: imago images

Niklas Süle wurde zuletzt immer wieder mit einem vorzeitigen Abschied vom FC Bayern in Verbindung gebracht. Vor allem der FC Chelsea soll an dem DFB-Nationalspieler dran sein. Wie der „kicker“ berichtet, haben die Blues jedoch Abstand von einer Süle-Verpflichtung genommen.



Während die Kollegen im verdienten (Kurz)Urlaub sind, hat sich Niklas Süle in den vergangenen Tagen an der Säbener Straße für die bevorstehende Fußball-Europameisterschaft fit gemacht. Nach einer eher durchwachsenen Saison mit den Bayern, möchte der 25-jährige sich bei der EURO in Topform präsentieren. Für Süle geht es dabei nicht nur um seine Bayern-Zukunft.

Chelsea-Interesse ist nur „marginal“

Die Ausgangslage von Süle an der Säbener Straße ist nicht gerade ideal. Der Abwehrspieler wird Bayern-intern durchaus kritisch beäugt. Mit Hansi Flick hat zudem einer seiner größten Befürworter den Verein verlassen. Ob und wie es mit dem Nationalspieler nach der EM weitergeht ist offen. Sein Vertrag läuft in knapp 12 Monaten aus. Eine Verlängerung beim FCB ist nicht ausgeschlossen, die Gespräche verlaufen jedoch schleppend.

Aktuellen Medienberichten zufolge stehen die Bayern-Bosse einem Verkauf im Sommer offen gegenüber, sollte man ein attraktives Angebot erhalten. Dem FC Chelsea wurde zuletzt ein starkes Interesse nachgesagt. Laut dem „kicker“ ist dieses jedoch nur marginal. Raphael Varane von Real Madrid soll demnach bei Thomas Tuchel deutlich höher im Kurs stehen.

Die EM ist für Süle die große Chance sich auf der großen Bühne zu präsentieren. Entweder für einen Verbleib beim FC Bayern oder für einen Wechsel.