FC Bayern News

Reunion beim DFB? Flick möchte Röhl und Gerland als Assistenten

Hermann Gerland und Hansi Flick
Foto: imago images

Der personelle Umbruch beim FC Bayern ist im vollen Gange. Nicht nur auf dem Platz wird sich zur neuen Saison vieles verändern, auch daneben tut derzeit einiges. Nach den Abgängen von Cheftrainer Hansi Flick und den beiden Co-Trainern Miroslav Klose und Hermann Gerland muss der FCB seinen Trainerstab komplett neu aufbauen. Aktuellen Meldungen zufolge könnte das ehemalige Bayern-Trio beim DFB erneut zusammenarbeiten.



Julian Nagelsmann hat diese Woche im Gespräch mit der „Sport BILD“ enthüllt, dass er derzeit mit Hochdruck daran arbeitet sein neues Trainerteam für den FC Bayern zusammen zu stellen. Dies gestaltet sich jedoch nicht wirklich einfach, da dessen Wunschkandidaten vertraglich alle gebunden sind, wie der 33-jährige verriet. Gerüchten zufolge möchte Nagelsmann Alfrede Schreuder vom FC Barcelona an die Isar locken, die beiden kennen sich bestens aus gemeinsamen Zeiten bei der TSG Hoffenheim.

Flick will Gerland zum DFB mitnehmen

Stand heute sind nur Torwart-Trainer Toni Tapalovic und Video-Analyst Benjamin Glück im Trainerstab von Nagelsmann fix. Wie es mit Danny Röhl weitergeht, ist offen. Laut der „BILD Zeitung“ liebäugelt der 32-jährige mit einem Wechsel zum DFB, dort könnte er erneut Assistent von Bundestrainer Hansi Flick werden. Aber auch Nagelsmann würde Röhl gerne in seinem Team haben, demnach gab es bereits erste positive Gespräche.

Röhl ist könnte nicht das einzige Bayern-Mitbringsel von Flick beim DFB bleiben. Nach Informationen der „BILD Zeitung“ möchte der 56-jährige auch Hermann Gerland erneut zu seinen Co-Trainern machen. Der 66-jährige ist jedoch noch unentschlossen.

Eine DFB-Comeback von Miroslav Klose wird es indes nicht geben. Der 42-jährige hat dies am Donnerstag gegenüber dem „kicker“ bestätigt. Der 42-jährige muss krankheitsbedingt eine Zwangspause einlegen und möchte im Anschluss einen Cheftrainer-Posten annehmen.