FC Bayern News

Leon Goretzka muss sich noch ein wenig gedulden: Comeback gegen Frankreich geplant

Foto: imago images

Erfreulich schnell konnte Leon Goretzka nach seiner Verletzung auf den Rasen zurückkehren. Der 26-jährige Mittelfeldspieler bereitet sich akribisch auf sein Comeback vor und kommt diesem auch langsam näher. Nun steht auch fest, wann der Bayern-Star aller Voraussicht nach wieder einsatzbereit ist.



Ein wenig muss sich Leon Goretzka nach seinem Muskelfaserriss noch gedulden. Wie Sport1-Redakteur Florian Plettenberg berichtet, wird der torgefährliche Mittelfeldspieler sowohl beim Testspiel gegen Dänemark (2.Juni) als auch bei der letzten Generalprobe gegen Lettland (7.Juni) fehlen. Dies sei jedoch kein Grund zur beunruhigen. Läuft alles nach Plan, wird Goretzka bereits beim ersten Gruppenspiel gegen Frankreich mitwirken können.

Schuften für das Comeback: Goretzka ist auf einem guten Weg

Der Spieler selbst ist sehr zuversichtlich eingestellt und fühlt sich komplett fit und auch die MRT-Bilder fielen positiv aus. Allerdings will der DFB den Bayern-Spieler langsam ans Mannschaftstraining heranführen. Nach seiner Ankunft in Seefeld absolvierte er am Dienstag sowohl vormittags als auch nachmittags eine Einheit und stand auch am Mittwoch zwei Stunden auf dem Platz. Dabei trainierte er zunächst eine Stunde im Fitness-Zelt, ehe es zum Training mit dem Ball auf den Platz ging. Für den Münchner geht es nun darum, schnell wieder zu seiner alten Form zu finden. Im Mittelfeld warten mit Joshua Kimmich, Toni Kroos und Ilkay Gündogan gleich drei enorm starke Konkurrenten.