FC Bayern News

Rummenigge selbstbewusst: „Bayern steht wirtschaftlich von allen Klubs am besten da“

Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge
Foto: imago images

Bedingt durch die anhaltende Corona-Krise hat sich der FC Bayern zuletzt selbst ein Sparkurs auferlegt. Dies macht sich vor allem beim Thema Neuzugänge und bei den laufenden Vertragsgesprächen bemerkbar. Laut Karl-Heinz Rummenigge haben diese Maßnahmen dazu geführt, dass die Münchner wirtschaftlich von allen Klubs in Europa am besten dastehen.



Zum Ende des Monats wird Karl-Heinz Rummenigge sein Amt als Vorstandsvorsitzender beim FC Bayern vorzeitig niederlegen, dies haben die Münchner am Dienstag vollkommen überraschend verkündet. Rummenigge selbst ist zum Start der neuen Saison der „der richtige Zeitpunkt“ gekommen, um Oliver Kahn den Staffelstab zu überreichen. Neben den zahlreichen sportlichen Erfolgen in den vergangenen 1,5 Jahren ist es für den 65-jährigen vor allem wichtig, dass er den Klub in einer wirtschaftlich stabilen Lage „übergibt“.

„Werden wieder ein ordentliches Ergebnis verkünden“

Gegenüber der „BILD Zeitung“ äußerte sich Rummenigge wie folgt dazu: „Wir haben sieben Titel in den vergangenen zwölf Monaten gewonnen, sind mit Hainer, Kahn, Salihamidzic und Nagelsmann hervorragend für die Zukunft aufgestellt und stehen wirtschaftlich in Europa von allen Klubs am besten da. Trotz Corona werden wir am 30. Juni wieder ein ordentliches Ergebnis verkünden.“

Als einer der wenigen Vereine in Europa konnten die Bayern im Vorjahr, trotz der Corona-Krise, einen Gewinn von rd. 10 Mio. Euro nach Steuern ausweisen. Es wird spannend zu sehen, ob man dieses Kunststück wiederholen konnte.