FC Bayern News

Spieler des Spiels: Thomas Müller wird für sein DFB-Comeback gefeiert

Thomas Müller
Foto: imago images

Beim Länderspiel gegen Dänemark gab Thomas Müller nach zweieinhalb Jahren endlich sein sehnsüchtig erwartetes Comeback. Der Bayern-Star lief zu Beginn auf und kam auch beinahe zu seinem ersten Treffer seit der vorübergehenden Ausbootung. Die Fans zeigten sich dennoch begeistert vom Bayern-Star und wählten ihn zum Spieler des Spiels.

Völlig frei tauchte Thomas Müller vor Dänen-Torwart-Kasper Schmeichel auf, nachdem ihm sein Mannschaftskollege Joshua Kimmich mit einem herrlichen Chip-Pass bedient hatte. Müller köpfte allerdings zu zentral aufs dänische Tor und muss sein Tor-Comeback zunächst verschieben. Trotz allem war ihn sein langes Fehlen im Nationalteam überhaupt nicht anzusehen. Müller lief viel und zeigte sich gewohnt kommunikativ und spielfreudig. Zwar funktionierte noch lange nicht alles, jedoch war der Bayern-Angreifer an zahlreichen gefährlichen Aktionen beteiligt.



Müller gewinnt mit 33 Prozent der Stimmen: Auch Neuhaus überzeugt

Allerdings scheinen alle irgendwie glücklich damit zu sein, dass der 31-Jährige endlich wieder das DFB-Dress trägt. Trotz eines in Summe eher durchschnittlichen Spiels für Müller-Verhältnisse wurde er mit 33 Prozent der Stimmen zum Spieler des Spiels gewählt. Schon jetzt kann man sich aber sicher sein, dass das noch lange nicht alles war. Der Münchner befindet sich schlichtweg in einer überragenden Form und scheint absolut heiß auf das kommende Großereignis zu sein.

Auf Rang zwei der Abstimmung landete im Übrigen Florian-Neuhaus mit 27 Prozent. Der Gladbacher glänzte mit einem Tor und mit zahlreichen guten Anspielen auf die Offensivspieler. Den Bayern-Bossen dürfte das gute Zusammenspiel mit Kimmich und dem Offensiv-Trio Sané, Gnabry und Müller in Hinblick auf einen möglichen Transfer definitiv gefallen haben.