Transfers

Bericht: Hudson-Odoi möchte Chelsea im Sommer nicht verlassen

Callum Hudson-Odoi
Foto: imago images

Callum Hudson-Odoi ist schon seit geraumer Zeit der Wunschspieler von Hasan Salihamidzic. Der Bayern-Sportvorstand könnte im Sommer einen weiteren Anlauf wagen, um den Flügelspieler zum FC Bayern zu locken. Das Problem: Der 20-jährige Engländer hat scheinbar keinerlei Ambitionen den FC Chelsea zu verlassen.



Übereinstimmenden Medienberichten zufolge beschäftigt sich der FC Bayern erneut mit einer Verpflichtung von Callum Hudson-Odoi. Demnach bereitet sich der FCB darauf vor im Sommer ein neues Angebot für das englische Top-Talent abzugeben. Es ist jedoch fraglich, ob der Flügelstürmer überhaupt den FC Chelsea verlassen wird.

Hudson-Odoi möchte sich bei den Blues durchsetzen

Auch wenn Hudson-Odoi unter Thomas Tuchel zuletzt nicht über eine Reservistenrolle hinausgekommen ist, berichtet der „Guardian“, dass der 20-jährige Offensivspieler die Blues nicht verlassen möchte. Im Gegenteil: Hudson-Odoi möchte sich demnach an der Stamford Bridge durchsetzen und um einen Stammplatz kämpfen.

Zeitgleich will das Blatt erfahren haben, dass neben den Bayern auch Borussia Dortmund an dem Außenstürmer dran ist. Beim BVB könnte der englische Nationalspieler seinen Landsmann Jadon Sancho ersetzen, der kurz vor einem Wechsel zu Manchester United steht.

Chelsea ist offen für einen Hudson-Odoi-Transfer im Sommer

Während Hudson-Odoi in London bleiben möchte, tendieren die Verantwortlichen beim FC Chelsea eher zu einem Transfer im Sommer. Laut der „Times“ werden sich Thomas Tuchel & Co. entsprechende Anfragen und Angebote anhören. In der Vergangenheit hat der CL-Sieger bereits Angebote in Höhe von rd. 40 Mio. Euro für das Eigengewächs abgelehnt. Für diese Summe wäre man in der kommenden Wechselperiode durchaus bereit Hudson-Odoi ziehen zu lassen.