FC Bayern News

Hoeneß und sein EM-Erfolgsrezept für Löw: „Es müssen möglichst viele Bayern-Profis spielen“

Uli Hoeneß
Foto: Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images

Insgesamt acht Bayern-Spieler hat Bundestrainer Joachim Löw ins deutsche EM-Aufgebot berufen. Viele davon sind unter dem 61-jährigen gesetzt. Laut FCB-Ehrenpräsident Uli Hoeneß ist ein starker Bayern-Block die Grundvoraussetzung für ein erfolgreiches Turnier der DFB-Elf.



In knapp drei Stunden startet die deutsche Nationalmannschaft in die EM 2021. In München treffen „Jogis Jungs“ auf Weltmeister Frankreich. Fans, Medien und Experten diskutieren schon seit Tagen intensiv wen Joachim Löw von Anfang an gegen die L’Equipe Tricolore spielen lässt. Uli Hoeneß hat diesbezüglich einen guten Tipp für den Bundestrainer.

„Ich bin da schon nervös“

Im Gespräch mit der „SPORT1“ betonte der 69-jährige, dass Löw zwingend auf einen Bayern-Block setzen muss um eine erfolgreiche EURO zu spielen: „Es ist ja nur klar: Wenn Deutschland erfolgreich sein will, das hat auch die Vergangenheit gezeigt, dann müssen möglichst viele Bayern-Spieler dabei sein. Und diese Chance hat Joachim Löw heute.“

Auch wenn Hoeneß in seiner langen Karriere schon vieles erlebt hat, freut sich auf das heutige Spitzenspiel gegen Frankreich und verriet, dass er durchaus ein bisschen nervös ist vor dem EM-Auftakt der deutschen Elf: „Ich bin sehr gespannt. Ich bin heute Abend im Stadion. Besonders die Spiele der deutschen Mannschaft interessieren mich schon. Deswegen bin ich da schon nervös, weil ich hoffe, dass die deutsche Mannschaft einen guten Start hat.“

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge werden heute Abend gegen Frankreich „nur“ Manuel Neuer, Joshua Kimmich, Thomas Müller und Serge Gnabry von Anfang an spielen. Leon Goretzka und Jamal Musiala haben demnach nicht den Sprung in den 23er Kader geschafft und Niklas Süle und Leroy Sane sitzen zunächst auf der Bank.