FC Bayern News

Nach Thrombose-Erkrankung: Klose peilt Trainer-Comeback an

Miroslav Klose
Foto: CHRISTOF STACHE/AFP via Getty Images

Nach nur einem Jahr als Co-Trainer beim FC Bayern verlässt Miroslav Klose die Münchner im Sommer. Der 43-jährige möchte als Cheftrainer durchstarten, wurde zuletzt jedoch durch eine Thrombose-Erkrankung zurückgeworfen. Eigenen Aussagen zufolge befindet er sich auf dem Weg der Besserung.



Klose hatte Ende Mai enthüllt, dass er aufgrund einer Thrombose-Erkrankung vorerst keinen Trainerjob annehmen möchte. Im Gespräch mit der „BILD Zeitung“ hat der ehemalige Assistent von Hansi Flick nun jedoch angedeutet, dass er kurz vor seinem Comeback steht: „Es geht mir Gott sei Dank schon wieder richtig gut! Die Therapie und Medikamente haben eigentlich sofort angeschlagen, so dass der Heilungsprozess sehr gut verläuft.“

Dennoch muss sich der 43-jährige noch etwas gedulden: „Es fühlt sich schon wieder gut an. Der Fahrplan der Ärzte sieht grob so aus, dass ich noch fünf bis sieben Wochen geduldig sein und mit leicht angezogener Handbremse den Alltag bewerkstelligen muss, um kein unnötiges Risiko einzugehen.“

Klose will kein Co-Trainer-Job mehr

Laut der „Sport BILD“ hat Klose einen Co-Trainer-Job unter Hansi Flick beim DFB mehrfach abgelehnt. Der Weltmeister von 2014 möchte als Cheftrainer arbeiten: „Ich freue mich schon darauf, muss aber jetzt noch grünes Licht erhalten und dann will ich meine Trainerkarriere richtig gesund starten!“

Ob Klose einen (neuen) Verein bis zum Saisonstart finden wird bleibt abzuwarten. Gerüchten zufolge sollen mehrere Zweitligisten an ihm dran sein.