Fussball News

Schock für das DFB-Team: Thomas Müller fällt gegen Ungarn aus!

Thomas Müller
Foto: imago images

Schock für die deutsche Nationalmannschaft. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge, fällt Thomas Müller für das letzte Gruppenspiel gegen Ungarn verletzt aus.



Wie der Deutsche Fußball-Bund am Montag bekannt gegeben hat, plagt sich der 31-jährige Offensivspieler mit einer Kapselverletzung im Knie herum. Müller kann derzeit nicht am Mannschaftstraining teilnehmen. Nach Informationen der „BILD Zeitung“ wird der Bayern-Profi das finale Gruppenspiel gegen Ungarn am kommenden Mittwoch verpassen. Die DFB-Elf braucht mindestens einen Punkt um sich für die K.o.-Phase bei der EURO zu qualifizieren.

Besonders bitter: Auch ein Einsatz im möglichen Achtelfinale ist laut der „BILD Zeitung“ in Gefahr.

Auch der TV-Sender „SPORT1“ hat die Meldung der „BILD Zeitung“ bestätigt. Laut Patrick Berger fällt der offensiven Mittelfeldspieler definitiv aus. Müller hat sich demnach die Kapselverletzung in der Schlussphase des Portugal-Spiels zugezogen.

DFB dementiert Müller-Ausfall

Der Deutsche Fußball-Bund hat mittlerweile auf die Meldungen reagiert. Ein Pressesprecher dementierte demnach, dass der Ausfall von Müller bereits feststeht. Demnach müsse man „von Tag zu Tag“ schauen wie sich dessen körperliche Situation entwickelt. Der DFB hat damit nach wie vor Hoffnung, dass Müller rechtzeitig fit wird bis zum Spiel. Sollte dies nicht der Fall sein, kann sich der FCB-Profi seine Zeit auf https://casino.netbet.de/ vertreiben und ein bisschen ablenken.

Die spannende Frage ist: Sollte Müller tatsächlich ausfallen, wer ersetzt den Offensiv-Allrounder. Bundestrainer Löw hat mehrere Optionen. Gerüchten zufolge könnte Leroy Sane in die DFB-Startelf rücken. Der 25-jährige muss sich bisher mit einer Reservistenrolle zufrieden geben und wurde gegen Frankreich und Portugal zwei Mal eingewechselt. Sane konnte in beiden Spielen jedoch nicht wirklich überzeugen und wäre zudem eine sehr offensive Alternative.

Neben Sane winkt auch Leon Goretzka ein Startelf-Einsatz. Auch für den 26-jährigen Mittelfeldspieler wäre es der erste bei der EURO. Goretzka fehlte angeschlagen gegen Frankreich und durfte gegen Portugal knapp 30 Minuten spielen. Der Bayern-Profi traut sich diese Rolle eigenen Aussagen zufolge selbst zu: „Thomas‘ Position in der Mannschaft ähnelt meiner grundsätzlich schon. ich habe sie in der Nationalelf auch schon gespielt. Natürlich traue ich mir die Rolle zu. Ich bin topfit und bereit.“