FC Bayern News

Bericht: Lewandowski liebäugelt mit einem Bayern-Abschied im Sommer!

Robert Lewandowski
Foto: imago images

Die sportliche Zukunft von Robert Lewandowski bleibt weiterhin ein heißes Thema beim FC Bayern. Auch wenn der Pole vertraglich noch bis 2023 an den deutschen Rekordmeister gebunden ist, kursieren immer wieder (neue) Wechselgerüchte. Aktuellen Meldungen zufolge kann sich der 32-jährige Stürmer einen Bayern-Abschied im Sommer durchaus vorstellen.



Robert Lewandowski hat in den vergangenen knapp zwei Jahren nahezu alles gewonnen was es im Vereinsfußball und auf individueller Ebene zu gewinnen gibt. Spätestens mit seiner 41-Tore-Saison hat sich der Stürmer für immer einen Platz in den Geschichtsbüchern der Bundesliga und beim FC Bayern gesichert. Aktuellen Gerüchten zufolge könnte sich der Pole zeitnah auf die Suche nach einer neuen sportlichen Herausforderung begeben.

Erste Signale: Bahnt sich ein Lewandowski-Abschied beim FC Bayern an?

Wie die „Sport BILD“ berichtet, gibt es aus dem Lager des Weltfußballer durchaus erste Signale in Sachen Abschied. Demnach sei ein „schneller Wechsel durchaus vorstellbar“. Heißt im Klartext: Sollte es ein interessantes Angebot diesen Sommer auf dem Tisch landen, wäre der Angreifer bereit sich damit zu beschäftigen. An Interessenten dürfte es nicht mangeln.

Während Lewandowski mit einem vorzeitigen Abschied liebäugelt, haben die Bayern keinerlei Interesse ihren Top-Torjäger diesen Sommer ziehen zu lassen. 2022 könnte sich dies jedoch deutlich ändern. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Verlängert Lewandowski seinen Vertrag (Laufzeit bis 2023) nicht, wäre dies die letzte Gelegenheit nochmals eine Ablöse zu generieren. Mit Blick auf dessen aktuellen Marktwert wären dies 50-60 Mio. Euro.

Laut dem Blatt sondieren die Bayern bereits den Transfermarkt auf der Suche nach einem geeigneten Lewandowski-Nachfolger. Im Fokus dabei steht vor allem Erling Haaland vom Ligakonkurrenten Borussia Dortmund. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge kann der 20-jährige Norweger den BVB im Sommer 2022 dank einer Ausstiegsklausel für knapp 75 Mio. Euro vorzeitig verlassen.