FC Bayern News

Bericht: Die Bayern wollen US-Youngster Justin Che im Winter verpflichten

Justin Che
Foto: imago images

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge wollten die Bayern Dallas-Leihgabe Justin Che diesen Sommer fest verpflichten. Der Transfer platzte jedoch, weil der MLS-Klub den Defensiv-Allrounder nicht ziehen lassen wollte. Aktuellen Meldungen zufolge werden die Münchner im Winter einen neuen Anlauf starten.



Der 17-jährige Che wechselte im Februar dieses Jahres auf Leihbasis vom FC Dallas zum FC Bayern und hat in der abgelaufenen Saison acht Spiele für die FCB-Amateure in der 3. Liga absolviert. Wie Maximilian Koch von der Münchner Abendzeitung berichtet, sind die Bayern-Verantwortlichen von dem US-Amerikaner „voll überzeugt“. Ursprünglich wollten die Bayern das Top-Talent im Sommer verpflichten, Dallas legte jedoch sein Veto ein. Laut Koch wird der Rekordmeister jedoch im Winter einen neuen Anlauf wagen.

Che kostet knapp drei Mio. Euro Ablöse

Che ist gelernter Innenverteidiger, kann jedoch auch auf der rechten Abwehrseite spielen. Sein aktueller Marktwert liegt laut Transfermarkt bei zwei Mio. Euro. Gerüchten zufolge fordert Dallas drei bis vier Millionen US-Dollar, was knapp drei Millionen Euro entspricht. Neben der fixen Ablösesumme verspricht sich der FC Dallas weitere Einnahmen im Falle eines Verkaufes in der Zukunft.