FC Bayern News

Basel nimmt Zirkzee ins Visier: Der Stürmer möchte jedoch in der Bundesliga bleiben

Joshua Zirkzee
Foto: Handout/FC Bayern via Getty Images

Nach der eher durchwachsenen Leihe zu Parma Calcio, ist Joshua Zirkzee derzeit auf der Suche nach einem neuen Klub. Aktuellen Medienberichten zufolge soll sich der FC Basel mit dem Angreifer beschäftigen.



Der 20-jährige Niederländer wechselte im Winter auf Leihbasis zu Parma Calcio, um mehr Spielpraxis zu erhalten. Der Plan ging jedoch leider überhaupt nicht auf. Zirkzee hat gerade einmal vier Spiele in der Rückrunde für Parma in der Serie A absolviert. Dabei konnte er weder ein Tor erzielen noch einen Scorerpunkt sammeln.

Bedingt durch die Vertragsverlängerung mit Eric Maxim Choupo-Moting hat der Angreifer keine echte Perspektive mehr in München. Aktuellen Meldungen zufolge drängt der Youngster auf einen erneuten Abschied vom FCB.

Basel beschäftigt sich mit Zirkzee


Wie „Sky“-Experte Max Bielefeld berichtet, beschäftigt sich der FC Basel mit Zirkzee. Der Stürmer hat jedoch scheinbar kein Interesse eine schnelle Entscheidung zu treffen, sondern möchte den Transfermarkt zunächst sondieren. Laut Bielefeld möchte das Nachwuchstalent zudem in der Bundesliga bleiben und nicht erneut ins Ausland. Demnach stehen demnächst erste Gespräche mit deutschen Vereinen an.

Offen ist, ob Zirkzee die Bayern dauerhaft verlässt oder erneut per Leihe. Die Tatsache, dass die Münchner Parma eine Kaufoption in Höhe von 15 Mio. Euro eingeräumt haben deutet jedoch darauf hin, dass man den Offensivspieler durchaus dauerhaft abgeben möchte, wenn der Preis stimmt.