FC Bayern News

Neue Spieler im Sommer? Nagelsmann: „Wenn alle gesund sind, dann reicht das“

Julian Nagelsmann
Foto: imago images

Der FC Bayern wurde in den vergangenen Monaten mit zahlreichen Spielern in Verbindung gebracht. Egal ob für die Defensive oder Offensive. Neu-Trainer Julian Nagelsmann sieht eigenen Aussagen zufolge keinen Bedarf den Kader personell zu verstärken.



Nagelsmann hat sich bereits bei seiner Antritts-PK sehr zurückgehalten in Sachen Neuzugänge. Anders als sein Vorgänger Hansi Flick fordert der 33-jährige (zumindest öffentlich) keine neuen Spieler. Auch im Gespräch mit der „BILD am Sonntag“ betonte Nagelsmann, dass der mit dem aktuellen Kader beim FCB zufrieden ist.

„Wir sehr viele erstklassige Spieler“

Im Gespräch mit dem Blatt betonte Nagelsmann, dass die Bayern in der Defensive gut aufgestellt sind: „Da haben wir sehr viele erstklassige Spieler: die beiden Neuen Dayot Upamecano und Tanguy Nianzou. Oder Lucas Hernández, der jetzt leider verletzt ist, von dem ich aber unglaublich viel halte.“ Gleiches gilt für die Offensive: „Wir haben ja vier, fünf sehr gute Offensiv-Stars. Wenn die gesund sind, dann reicht das.“

Kurioserweise äußerte sich dieser nicht über die Außenverteidiger-Position, insbesondere zur „Baustelle“ hinten rechts. Zumindest kommentierte der FCB-Trainer erstmals die Gerüchte, wonach Serge Gnabry in Zukunft als Rechtsverteidiger auflaufen könnte: „Er hat es in Hoffenheim bei mir tatsächlich schon mal gespielt, ist aber für mich keine 1A-Lösung: Serge hat seine Position eher zentral vorne, auf der Zehn, im Halbraum oder auf dem Flügel, dort macht er seine besten Spiele. Es geht immer darum zu überlegen: Wie spielen unsere Gegner? Von daher kann es eine Option sein, aber sicher nicht die Lösung für 34 Spieltage.“