Transfers

„Mehrere Eisen im Feuer“ – Zaubern die Bayern noch Mister X aus dem Hut?

Hasan Salihamidzic
Foto: IMAGO

Der FC Bayern arbeitet derzeit mit Hochdruck daran seinen Kader personell nochmals zu verstärken. Die Münchner wurden zuletzt mit zahlreichen Spielern in Verbindung gebracht. Aktuellen Meldungen zufolge hat der FCB zudem weitere Optionen in der Hinterhand.



Jonas Hofmann, Matthias Ginter, Diogo Dalot oder Romain Faivre, die Gerüchteküche an der Säbener Straße brodelt im Transfer-Endspurt gewaltig. Neben den bereits bekannten Namen sollen die Verantwortlichen an der Isar jedoch „noch mehrere Eisen im Feuer“ haben, wie „BILD“-Fußballchef Christian Falk berichtet. Demnach suchen die Münchner vor allem flexibel einsatzbare Spieler wie Hofmann, die mehrere Positionen bekleiden können.

Klar ist: Hofmann und Ginter werden diesen Sommer nicht zum Rekordmeister wechseln, wie Gladbach Sportdirektor am Sonntag bei „BILD TV“ klar gestellt hat.

Tut sich noch etwa nach dem Sabitzer-Deal?

Mit Marcel Sabitzer ist der dritte Sommer-Neuzugang der Münchner bereits im Anflug. Übereinstimmenden Meldungen zufolge hat sich der FCB mit RB Leipzig auf einen Wechsel verständigt.

Die Frage ist nun: Tut sich noch etwas nach dem Sabitzer-Deal? Julian Nagelsmann hat am Freitag bereits betont, dass er gemeinsam mit den Bossen „alle möglichen Varianten diskutiert“. Der 34-jährige machte aber zeitgleich deutlich, dass „die Situation auf dem Transfermarkt aktuell nicht einfach sei.“

Bedarf besteht vor allem auf der rechten Seite. Hier sucht man einen „offensiven Rechtsverteidiger“, als Gegenstück zu Alphonso Davies. Auch ein neuer Flügelstürmer könnte unter Umständen noch ein Thema werden in den verbliebenen zwei Tagen.