BundesligaFC Bayern News

Lothar Matthäus sieht in Musiala den nächsten Neymar

Jamal Musiala
Foto: IMAGO

Für „Sky“-Experte Lothar Matthäus ist besonders Jamal Musiala beim 4:1-Sieg der Bayern gegen RB Leipzig herausgestochen. Laut dem ehemaligen Bayern-Profi könnte Musiala eines Tages in die Fußstapfen seines Vorbildes Neymar treten. 



„Neymar ist kein schlechtes Vorbild. Wenn er die guten Dinge beherrscht, kann er ein zweiter Neymar werden. Das traue ich ihm zu“, so Matthäus.

„Er ist nicht nur ein Ergänzungsspieler, sondern ein gestandener Spieler in dieser Mannschaft. Auf ihn ist Verlass“, lobt der ehemalige Bayernspieler Musiala nach dem klaren Sieg gegen den Vizemeister der vergangenen Saison. Für ihn habe der 18-Jährige eine ganz große Zukunft vor sich.

Herausragende Leistung von Musiala

Kurz vor der Halbzeit wurde Jamal Musiala für den angeschlagenen Serge Gnabry eingewechselt. Nach der Pause folgte dann sein Tor zum zwischenzeitlichen 2:0.

Für Matthäus ein gutes Beispiel, weshalb Musiala so stark ist: „Er macht Dinge, die speziell sind. Auch beim Tor: Die Annahme mit rechts, dann wartet er, bis der Ball dort ist, wo er ihn haben will. Hätte er ihn früher genommen, hätte er ihn in den Himmel geschlagen. Das ist das, was den Unterschied ausmacht.“

Seine starke Leistung krönt er mit der Vorlage für den besser positionierten Sané zum 3:0. Damit war Jamal Musiala einer der auffälligsten Akteure auf dem Platz und maßgeblich daran beteiligt, dass die Bayern einen 4:1-Erfolg einfahren konnten.