FC Bayern News

Kahn über die Zorc-Aussagen: „Alle haben sich wieder abgekühlt“

Oliver Kahn
Foto: INA FASSBENDER/AFP via Getty Images

BVB-Sportchef Michael Zorc hat sehr harsch auf die Salihamidzic-Aussagen rund um Marco Reus reagiert. Mit Oliver Kahn hat nun erstmals ein Bayern-Verantwortlicher Stellung zu den Aussagen von Zorc bezogen.



Vor dem CL-Spiel gegen den FC Barcelona äußerte sich der Klubchef der Münchner bei „Amazon Prime Video“ wie folgt über den öffentlichen Schlagabtausch zwischen Salihamidzic und Zorc: „Ich glaube alle Parteien haben sich wieder beruhigt und abgekühlt. Wir können wieder zur Tagesordnung übergehen. Bei uns hat das keine große Rolle gespielt.“

Der Bayern-Sportvorstand zeigte sich bei „Sky90“ verwundert darüber, dass Reus das WM-Qualifikationsspiel gegen Island vergangene Woche aufgrund von Knieprobleme ausgelassen hat, wenige Tage später jedoch beim 4:3-Erfolg von Borussia Dortmund gegen Bayer Leverkusen 90 Minuten auf dem Platz stand.

Auch Reus selbst hat am Dienstag bereits betont, dass das Thema für ihn keine Rolle mehr spielt: „Klar habe ich das mitbekommen. Es hat mich im Wesentlichen aber nicht berührt. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.“