FC Bayern News

Eindrucksvolle Statistik: Darum ist Lewandowski (aktuell) besser als Ronaldo und Messi

Robert Lewandowski
Foto: IMAGO

Robert Lewandowski ist derzeit nicht aufzuhalten, genauer gesagt ist der Pole seit knapp sieben Monaten in einem echten Torrausch. Der 33-jährige Weltfußballer trifft wie am Fließband und stellt mit seinem aktuellen Torlauf auch Lionel Messi und Cristiano Ronaldo in den Schatten.



Nach seinem Doppelpack unter der Woche beim 3:0-Erfolg gegen den FC Barcelona in der UEFA Champions League, legte der Bayern-Stürmer beim gestrigen 7:0-Schützenfest direkt nach und erzielte seinen siebten Bundesliga-Treffer in der laufenden Saison. Mit seinem Tor zum zwischenzeitlichen 5:0 hat Lewandowski nun bereits im 19. Pflichtspiel in Folge mindestens einen Treffer für den FC Bayern erzielt. Dieser eindrucksvolle Lauf begann am 15. Februar dieses Jahres beim 3:3-Unentschieden gegen Arminia Bielefeld in der heimischen Allianz Arena und nimmt schlichtweg kein Ende.

Lewandowski lässt Messi und Ronaldo (deutlich) hinter sich

Wie eindrucksvoll dieser Torlauf ist, belegt allein die Tatsache, dass Lewandowski mit seiner Serie die beiden Superstars Lionel Messi und Cristiano Ronaldo bereits deutlich abgehängt hat. Messi hat für Barcelona „nur“ zehn Spiele in Folge jeweils einen Treffer erzielt. Bei Ronaldo waren es zwölf Treffer für Real Madrid.

Am kommenden Freitag hat Lewandowski die nächste Chance, seine irre Serie fortzusetzen, dann gastieren die Münchner beim Tabellenschlusslicht Greuther Fürth im Rahmen des 6. Bundesliga-Spieltags.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.