FC Bayern News

Ausgewogene Balance aus Offensive und Defensive: Nur ManCity ist besser als die Bayern

Robert Lewandowski
Foto: Getty Images

Der FC Bayern präsentiert sich in dieser Saison nicht nur besonders treffersicher, die Münchner haben auch an ihrer defensiven Stabilität gearbeitet und kassieren deutlich weniger Gegentore als in der Vorsaison. Nur Manchester City hat eine bessere Balance aus Offensive und Defensive wie eine aktuelle Studie zeigt.



Das internationale Zentrum für Sportstudien (CIES) hat im Rahmen seiner neusten Analyse untersucht, welche Mannschaften in den europäischen Top-Ligen die meisten Großchancen kreieren und selbst zu lassen. Auf Grundlage dieser Quote wurde ein entsprechendes Ranking aufgestellt.

Manchester City hat den besten Mix aus Offensive und Defensive

Pep Guardiola und Manchester City haben in der laufenden Saison den besten Mix aus Offensive und Defensive. Die Sky Blues erspielen sich 8,8 Großchancen pro Partie. Im Gegenzug werden nur 2,6 zugelassen. Damit kommen die Citizens auf eine Quote von 3,28 – Bestwert in Europas Top 5-Ligen.

Dicht dahinter folgt bereits der FC Bayern, der mit 10,1 zwar mehr Großchancen pro Spiel hat, mit 3,4 aber auch mehr zulässt. Die Quote von 2,96 kann sich dennoch sehen lassen.

Auf Platz 3 liegt Paris Saint-Germain: Die Franzosen haben eine Quote von 2,41 (7,8 Großchancen erspielt, 3,2 zugelassen).

Mit RB Leipzig befindet sich ein weiterer Bundesligist in den Top 10. Die Sachsen kommen auf 9,9 Großchancen pro Partie und lassen 5 zu, was zu einer Quote von 1,97 führt und Rang 8 in dem Ranking. Borussia Dortmund liegt mit einer Ratio von 1,62 auf dem 17. Platz.

Das CIES-Ranking in der Übersicht

  • Manchester City – 3,28 Ratio
  • FC Bayern – 2,96
  • Paris Saint-Germain – 2,41
  • FC Everton – 2,33
  • Real Sociedad – 2,29
  • Inter Mailand – 2,16
  • SSC Neapel – 2,15
  • RB Leipzig – 1,97
  • FC Sevilla – 1,82
  • FC Liverpool – 1,78