FC Bayern News

Dino Toppmöller: „Fühle mich in meiner aktuellen Rolle beim FC Bayern pudelwohl“

Dino Toppmöller
Foto: Getty Images

Bedingt durch die Corona-Erkrankung und die damit verbundene Quarantäne von Julian Nagelsmann ist zuletzt dessen Assistent Dino Toppmöller beim FC Bayern in den Fokus gerückt. Der 40-jährige fühlt sich eigenen Aussagen zufolge sehr wohl in München, ist jedoch offen in Zukunft erneut als Cheftrainer zu arbeiten.



Zwei Spiele, zwei Siege und 8:0-Tore. Die „Cheftrainer“-Bilanz von Dino Toppmöller kann sich durchaus sehen lassen. Wie groß der Anteil des Nagelsmann-Vertreters an den jüngsten beiden Erfolge des Rekordmeisters ist, lässt sich nur schwer festmachen. Dennoch: Toppmöller steht aktuell im Spotlight und betreibt sehr gute Eigenwerbung.

„Fühle mich in meiner aktuellen Rolle beim FC Bayern pudelwohl“

Toppmöller wechselte erst vergangenen Sommer, gemeinsam mit Nagelsmann und auf dessen expliziten Wunsch, von Leipzig nach München. Bei den Sachsen war der ehemalige Profi bereits eine Saison Co-Trainer von Nagelsmann. Der 34-jährige ist ein großer Fan von Toppmöller und hat dies bereits mehrfach öffentlich kundgetan.

Toppmöller hat im Gespräch mit dem „kicker“ verraten, dass er es in Zukunft nicht ausschließen möchte, erneut als Cheftrainer zu arbeiten: „Dass ich irgendwann auch einmal hauptverantwortlich eine Mannschaft übernehmen möchte, ist schon mein Anspruch und mein Ziel.“ Wann dies geschehen wird ist jedoch vollkommen offen: „Solange mir die Arbeit im Verein und im Trainerteam Spaß macht, gibt es keinen Grund für mich, über andere Dinge nachzudenken. Ich fühle mich in meiner aktuellen Rolle beim FC Bayern pudelwohl, und deshalb gibt es für mich gerade keinen Grund, etwas ändern zu wollen.“

Der 40-jährige hat bereits als Cheftrainer beim F91 Düdelingen in Luxemburg gearbeitet und beim belgischen Zweitligisten RE Virton. Im Sommer 2020 folgte dann die Rückkehr in die Bundesliga zu RB Leipzig.