FC Bayern News

Aufatmen beim FC Bayern: Lucas Hernandez muss nicht ins Gefängnis!

Lucas Hernandez
Foto: IMAGO

Gute Nachrichten für den FC Bayern und vor allem für Lucas Hernandez. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge muss der französische Nationalspieler nicht ins Gefängnis. Demnach hat das Landgericht in Madrid dem Einspruch des Bayern-Stars stattgegeben.



Die drohende Haftstrafe für Lucas Hernandez hat in den vergangenen Tagen für viel Wirbel beim FC Bayern gesorgt. Dem 25-jährigen Abwehrspieler drohte eine sechsmonatige Gefängnisstrafe in Spanien. Seit Mittwoch herrscht nun endlich Klarheit – Hernandez muss nicht ins Gefängnis!

Hernandez kommt mit einem blauen Auge davon

Wie die spanischen Nachrichtenagentur „EFE“ berichtet, hat das Madrider Landgericht dem Einspruch des Franzosen stattgeben und verordnete „nur“ eine vierjährige Bewährungsstrafe. Zudem muss der Bayern-Profi insgesamt 96.000 Euro Strafe zahlen. Auch die „Marca“ hat die Meldung bestätigt.

Als Begründung für die Umwandlung der Strafe gab das Gericht an, das sich die „familiären und sozialen Umstände“ von Hernandez geändert hätten, sodass die Vollstreckung der Strafe nicht nötig sei, um die Begehung weiterer Straftaten zu vermeiden.

Hernandez hatte 2017 ein Annäherungsverbot zu seiner damaligen Freundin Amelia Llorente missachtet, als er mit ihr in den Urlaub geflogen war. 2019 wurde dieser für die „Missachtung einer richterlichen Anordnung“ zu einer sechsmonatigen Haftstrafe verurteilt.