FC Bayern News

Magath ätzt gegen die Bayern: „Das ist alles zusammengekauft und kein Fußball“

Felix Magath
Foto: Getty Images

Der FC Bayern wird schon seit geraumer Zeit dafür kritisiert, dass er die (direkten) Konkurrenten in der Bundesliga durch gezielte Spielerverpflichtungen schwächt. Auch der ehemalige FCB-Trainer Felix Magath hat den Rekordmeister nun für sein vermeintliches Fehlverhalten scharf kritisiert.



Zwischen 2004 bis 2007 stand Magath als Cheftrainer beim FC Bayern an der Seitenlinie und hat zwei Mal das Double mit den Münchnern gewonnen. In den vergangenen Jahren hat sich der 68-jährige jedoch zunehmend zu einem der größten Kritiker der Bayern entwickelt. In der TV-Sendung Markus Lanz, in der jüngst das Thema „Geld und die Moral im Profifußball“ diskutiert wurde, übte Magath scharfe Kritik an dem FCB.

„Es ist eine Abart von Fußball“

Laut Magath sind die Bayern der Inbegriff für den moralischen Werteverfall im Fußball: „Bayern München ist nicht Fußball. Es ist eine Abart von Fußball, weil die sich die Besten zusammenkaufen. Da ist nix entwickelt. Da ist nichts zusammengefügt. Die holen sich irgendwo, weil sie mehr Geld haben als alle anderen hier in der Liga, sind sie unangefochten, seit, was weiß ich, 20 Jahren, so weit oben, dass keiner mehr drankommt.“

Magath selbst sieht seine Worte nicht als Kritik am FC Bayern: „Für mich sind die ersten Acht der Champions League nicht der Fußball. Das ist etwas anderes als Fußball“, betonte der ehemalige Fußball-Trainer.