Champions League

Bayern-Startelf gegen Kiew: So ersetzt Nagelsmann Kimmich, Gnabry & Co.

Julian Nagelsmann
Foto: Getty Images

In knapp einer Stunde rollt der Ball im Olimpijskyi Stadion in Kiew. Die Bayern haben sich zwar bereits für das Achtelfinale in der Champions League qualifiziert, wollen sich mit einem Auswärtserfolg jetzt auch noch den Gruppensieg sichern. Bedingt durch die vielen Ausfälle hat Julian Nagelsmann in Sachen Startelf nahezu keine Optionen mehr.



Der Bayern-Coach muss auf insgesamt acht Spieler verzichten. Choupo-Moting, Cuisance, Gnabry, Kimmich, Jamal Musiala (alle häusliche Quarantäne) sowie Stanisic und Süle (beide COVID-19) und Upamecano (3. Gelbe Karte) stehen alle nicht zur Verfügung. Die Startelf stellt sich damit faktisch von alleine auf.

Vor Manuel Neuer im Tor hat sich Nagelsmann für eine Viererkette mit Benjamin Pavard (rechts), Lucas Hernandez und Tanguy Nianzou im Abwehrzentrum und Alphonso Davies (links) entschieden.

Auf der Doppelsechs starten Leon Goretzka und Corentin Tolisso. Der Franzose ersetzt damit Stammspieler Kimmich und ist für Marcel Sabitzer in die erste Elf gerückt, der gegen Augsburg noch beginnen durfte. Im offensiven Mittelfeld ist Thomas Müller gesetzt.

In der Offensive spielen Leroy Sane und Kingsley Coman auf den Flügelpositionen. Im Sturmzentrum spielt Robert Lewandowski.

Die Ersatzbank der Bayern: Früchtl, Ulreich, O. Richards, Sarr, Roca, Sabitzer, M. Tillman