FC Bayern News

Statistik zeigt: Jamal Musiala ist der dribbelstärkste Spieler der Bundesliga!

Jamal Musiala
Foto: Getty Images

Senkrechtstarter Jamal Musiala hat sich bei den Bayern etabliert. Und mehr als das: Nachdem die Saison unter Julian Nagelsmann für den Youngster schleppend begann, konnte er sich in den letzten Wochen im zentral defensiven Mittelfeld beweisen. Aber ganz egal auf welcher Position Musiala spielt, der deutsche Nationalspieler glänzt regelmäßig durch sein hervorragendes Dribbling – das bestätigt eine neuste Statistik aus der Hinrunde. 



Was Jamal Musiala für eine Entwicklung hinlegt, ist für wirklich jeden Fußball-Fan erstaunlich. Ein junger Spieler, der sich so schnell bei den Profis des Rekordmeisters etabliert, findet man an der Säbener Straße nicht so häufig. Der 18-Jährige ist ein absolutes Ausnahmetalent. Und wer das noch nicht wahrhaben möchte, der muss nur die neuste Statistik zur Hinrunde der Bundesliga bestaunen, die sagt: Musiala ist der dribbelstärkste Spieler der Bundesliga.

1,3 erfolgreiche Dribblings im gegnerischen Strafraum pro Spiel – Bestwert!

Die Nummer 42 des FC Bayern kommt in der Hinrunde der Bundesliga auf ganze 1,3 erfolgreiche Dribblings im gegnerischen Strafraum pro Spiel – kein anderer Spieler kommt an diesen Wert heran! Auf dem zweiten Platz folgt Ondrej Duda von der Hertha, 0,6 erfolgreiche Dribblings kann er verbuchen.

Natürlich ist nicht erst dieser Wert ein Zeichen für Musialas überragende Performance, schon unter Hansi Flick machte der Allrounder auf sich aufmerksam und wurde mit 39 Einsätzen belohnt. Während er in der vergangenen Saison aber nur auf 8 Scorerpunkte kam, verzeichnet Musiala in dieser Spielzeit bereits 11 Torbeteiligungen (6 Tore, 5 Assists), bei gerade einmal 23 Partien. Die Bayern-Verantwortlichen können mehr als glücklich sein, solch einen talentierten Spieler in ihren Reihen zu haben. Bereits jetzt schreibt „Bambi“ mit gerade einmal 18 Jahren starke Statistiken und er hat noch ein riesiges Entwicklungspotenzial.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments