FC Bayern News

„Finde das geschmacklos“ – Gladbach-Sportchef kritisiert Bayern scharf für Wisdom-Transfer

Roland Virkus
Foto: IMAGO

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge steht der FC Bayern kurz vor der Verpflichtung des 13-jährigen Nachwuchstalents Mike Wisdom von Borussia Mönchengladbach. Der Transfer hat zuletzt für viel Aufsehen in der Bundesliga gesorgt. In Gladbach ist man alles andere als begeistert davon. Sportdirektor Roland Virkus hat den FCB nun scharf kritisiert.



Wie „Sky“ diese Woche enthüllt hat, soll Wisdom kommenden Sommer aus dem Nachwuchsbereich der Fohlen an den Bayern-Campus wechseln. Dem Vernehmen nach zahlen die Münchner in Summe rd. 300.000 Euro für den erst 13-jähirgen Nachwuchskicker, der in Branchen-Kreisen als „Ausnahmetalent“ bezeichnet wird.

„Solche Deals sind alles andere als dienlich“

Der Wechsel stößt bei vielen Fans und Experten auf Unverständnis. Spielertransfers von Jugendlichen sind schon seit Jahren ein heikles Thema in der Liga. Nun hat sich auch erstmals Gladbachs Sportdirektor Roland Virkus dazu geäußert. Dieser hat die Bayern für den „Talente-Klau“ scharf kritisiert: „Solche Deals sind dem deutschen Nachwuchsfußball alles andere als dienlich. Ich finde das geschmacklos“, betonte dieser gegenüber der „Rheinischen Post“.

Laut Virkus war Gladbach nicht bereit die Forderungen des Spielers zu erfüllen und lässt diesen nun zähneknirschenden zum Ligakonkurrenten ziehen: „Wir haben ihm einen Internatsplatz angeboten, um die Fahrtzeiten zu minimieren.“

Dem Vernehmen nach waren neben den Bayern auch Bayer Leverkusen und der BVB an dem Nachwuchsstürmer interessiert. Die Münchner haben die Verpflichtung noch nicht offiziell bestätigt. Dies liegt jedoch schlichtweg daran, dass Wisdom erst am 1. Juli eine Juniorenvereinbarung unterschreiben kann, erst dann ist das nach den Regularien erlaubt. Nach „Sky“-Informationen ist der Transfer jedoch bereits in trockenen Tüchern.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
24 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Aber das Geld wird schon gerne genommen.

Laut Sky wandert aber ein Großteil der Summer als Signing Fee in die Tasche des Spielers/dessen Familie, BMG erhalte nur „über 20.000 Euro“ Ausbildungsentschädigung.

ja – wenn das andere dann bei FC Bayern Spielern machen ist das nicht ok.
Ich finden diese Vorgehensweise bei so jungen Spielern bedenklich und nicht wirklich gut. Denn so braucht der FC Bayern auch keinen ernstzunehmenden Aussagen mehr machen das ihnen daran gelegen ist, das die anderen Vereine die Differenz zu den Bayern wettmachen – das nimmt denen keiner mehr ab!

Ohne moralische Entrüstung geht es in diesen Zeiten eben nicht…

Dem Vernehmen nach waren neben den Bayern auch Bayer Leverkusen und der FC Bayern an dem Nachwuchsstürmer interessiert

Also die Bayern und der FC Bayern waren interessiert. Haben wir ja Glück gehabt, dass er dann zu uns wechselt.

2:1 für uns

„… Bayer Leverkusen und der BvB… “
Einfach mal lesen…

das wurde nachträglich geändert.

Ein Stück weit pervers is des schon…aber scheinbar kann Brazzo nur noch 13jährige überzeugen 🤔

Dann frag ich mich warum man bundesliga leistungscentren fordert und einem dann doch die großen Talente weglaufen .Dann kann man das Geld sparen .Gladbach bekommt 20000 Abfindung in 5 Jahren wären es vielleicht 20mio.gewesen .Da machen es sich die großen Vereine wieder einfach .Warum über die Dörfer tingeln und Talente finden wenn sie schon in anderen leistungscentren sind und andere die drecksarbeit gemacht haben ein Talent zu finden .Ich hoffe er bleibt bis 18 bei Bayern und wechselt ablösefrei nach Madrid. Dieser Menschenhandel muss aufhören bei Kindern.Würde sogar die Eltern die ihr Kind wegen Geld aus der gewohnten Umgebung und in ein anderes Bundesland abgeben bestrafen .

Ja genau. Gerade nach Madrid. Die Spanier, die nicht nur lokal sondern europaweit Jugendliche geplündert haben….. Spinner…

Volker, dir spendiere ich auch eine Tatü-Box.

Ich finde das auch geschmacklos. Aber in dieser Kategorie ist der Brazzo erfolgreich. Vernünftige Transfers bringt der nicht zustande 😡

Wenn Bayern sich irgendwo einen Jugendspieler angelt, dann ist das geschmacklos. Andere Vereine machen das auch und es kratzt sich keine Sau daran.
Im Übrigen gibt es so etwas schon seit ein paar Jahrzehnten, dass die sich die größeren Vereine bei den kleineren im Nachwuchs bedienen. Und auch in den unteren Ligen fließt da Kohle.
Also, man kann es sehen wie man will, es gehört zum Geschäft.

Was heult der Virkus herum? Seine eigenen Leute plündern ja auch die kleineren NLZs aus. Dieser Wisdom ist als 10 jähriger auch von einem anderen NLZ ohne eine Absprache mitten in der Saison überredet worden

Was hier beschrieben wird gibt es in England und Holland schon lange. In England werden abstruse Summen gezahlt. In der berühmten Fußball Schule von Ajax sind die Jungs auch schon mit 11/12 Jahren. Und 8 Jahre später werden sie für zig Millionen an europäische Spitzenclubs verkauft.

Werde mal ne Tatü-Box nach Gladbach schicken

Was ist eine Tatü Box?

Last edited 3 Monate zuvor by Klaus Hartung

Gladbach soll ganz ruhig sein oder lief der Transfer des 14-jährigen Sauck von St.Pauli 2021 ohne Geld? Never ever

Mach erstmal deinen Job, dann passiert sowas nicht. 😂😂😂

Tja……
So is das nunmal.
NEID muß man sich hart erarbeiten.
Mitleid bekommt man geschenkt!
Alles richtig gemacht, FCB !!!

HALLO LEUTE alles richtig verstehen !!!

Die Eltern plus Junge ziehen komplett um nach München und der Junge kickt
beim FCB !
Sicher wird Bayern das alles bezahlen ansonsten bekommst keine super Talente ,
denke das der Vater durch FCB auch eine Arbeitsstelle erhält ,
finde das alles völlig ok !!! 👌

Die Fu9ballwelt ist nicht mehr die wie vor 50 oder 100 Jahren Und in dieser Beziehung scheinen die Kritiker des FCB-jeden Bezug zu den Gegebenheiten, Tatsachen und Realitäten im heutigen Fußball verloren zu haben. Woher kommen denn die allermeisten Talente in fast allen Ligen ? Es ist einfach eine Tatsache das selbst in den untersten Ligen „geräubert“ wird. Aber ohne Zustimmung der Spieler geht das keinesfalls. Also bitte die Kirche im Dorf lassen und sich nicht so äußern als wenn das nur die Bayern praktizieren würden.. Und von dem was aus den europäischen in England, Frankreich, Spanien, Italien etc. zu uns herüberschwappt will ich gar nicht reden.

Ich erinnere an das “ nicht gegenseitig Jugendspieler abwerben “ Abkommen zwischen Köln, Gladbach, Düsseldorf und Leverkusen…….auf einmal war der Wirtz dann doch bei Leverkusen weil Köln bei dem Angebot nicht mehr mitgehen wollte/ konnte….übrigens kam auch ein Sinain Kurt von Köln nach München, den einzigen Wind den er dort machte war, wenn er sich vom Hubschrauber zum Training fliegen ließ…..bei uns in der kreisliga weser-ems bekommen gute Spieler auch Jobs und monatliche “ Handgelder“, da will jeder verdienen, geht der Sponsor weil der Verein sich nicht reinreden lassen will gehen die Spieler dahin, wo der nächste Sponsor zahlt…..nach über 30 Jahren Fußball gehe ich jetzt Handball gucken, gesunde Härte, trotzdem Fair-Play, keine Schauspieler und keine Putins, Scheichs oder andere Despoten….und die Preise für Bier und Wurst sind fanfreundlich.