FC Bayern News

Rangnick-Nachfolger: ManUnited erkundigt sich nach Julian Nagelsmann!

Julian Nagelsmann
Foto: IMAGO

Manchester United ist derzeit auf der Suche nach einem neuen Cheftrainer für die kommende Saison. Während zuletzt Erik ten Hag von Ajax Amsterdam als Top-Kandidat galt, scheinen die Engländer sich auch mit Julian Nagelsmann zu beschäftigen.



Julian Nagelsmann wechselte vergangenen Sommer von RB Leipzig zum FC Bayern und galt als die absolute Wunschlösung für die Nachfolge von Hansi Flick. Der 34-Jährige selbst hat nach dem Wechsel betont, dass für ihn mit dem Cheftrainerposten beim deutschen Rekordmeister ein Traum in Erfüllung gegangen ist. Dem Vernehmen nach hat der FCB mehr als 20 Mio. Euro für den Jungtrainer an Ablöse gezahlt und diesen mit einem 5-Jahresvertrag ausgestattet. Die Verantwortlichen hoffen, dass Nagelsmann eine neue Ära beim FC Bayern prägen kann. Dennoch wurde der Bayern-Trainer zuletzt immer wieder mit europäischen Top-Klubs in Verbindung gebracht.

Nagelsmann sagt Manchester United ab

Wie der „Independent“-Reporter Miguel Delaney berichtet, beschäftigt sich auch Manchester United mit Nagelsmann. Demnach haben die Red Devils sich bereits erkundigt, ob Julian Nagelsmann am Ende der Saison zur Verfügung stehen würde. United hat jedoch eine „klares Nein“ als Antwort erhalten. Schon Anfang des Jahres machten auf der Insel Meldungen die Runde, wonach Nagelsmann der Wunschkandidat von ManUnited sein soll. Der englische Rekordmeister wird derzeit von Interimscoach Ralf Rangnick geleitet. Der 63-Jährige wird seinen Posten jedoch am Ende der Saison räumen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Wer informiert ist weiß dass es Ten Hag oder Pochettino wird.

Also entweder ist die Meldung absoluter Quatsch oder ManUnited muss wirklich, wirklich verzweifelt sein, wenn sie glauben , dass die Bayern Nagelsmann nach einer Saison schon wieder gehen lassen.

Den ganzen Tag nur Spekulationen. Das ist mit Sicherheit völliger Mist.

Beides Luftpumpen.

Bla bla bla, Julian bleibt bei den Bayern.

Wie kann man nur so einen Scheiss schreiben!!!!!

Im Geld gesteuerten Fußball ist alles möglich.

Warum nicht? Wenn ManU 40 bis 50 Mio. bietet? Gutes Geschäf!

Nach folger zu finden, dürfte nicht schwer sein: Xabi Alonso z. B.. Kennt Bayern in und Auswendig, fördert und führt regelmäßig junge Spieler an die Profis heran und hat schon viele Titel als Spieler gewonnen.

Zusätzlich wäre endlich die Lücke geschlossen, welche Hermann Gerland hinterlassen hat.
Auch wenn es keiner hören will, er hat sehr viel zum Mia San Mia beigetragen. Den letzten Spitzenspieler den er formte war Musiala.

Zinedin Zidane ist ebenfalls frei. Kennt sich im internationalen Wettbewerb der Spitzenvereine bestens aus.