Transfers

Bericht: Barça bereitet offizielles Lewandowski-Angebot vor – Entscheidung soll zeitnah fallen!

Robert Lewandowski
Foto: IMAGO/SE Munich

Der FC Barcelona scheint ernst zu machen im Wettbuhlen um Robert Lewandowski. Aktuellen Medienberichten zufolge bereiten die Katalanen ein offizielles Angebot für den Top-Torjäger vor und forcieren einen Wechsel im Sommer. Der 33-Jährige selbst möchte zeitnah wissen wo er langfristig auf Torejagd geht.



Wie der Barça-nahe und in der Regel gut informierte Reporter Gerard Romero berichtet, kam es am Mittwochabend zu einem Treffen zwischen Lewandowski-Berater Pini Zahavi und Mateu Alemany, dem Sportdirektor des FC Barcelona. Bei einem gemeinsamen Abendessen hat man sich ausgiebig über einen möglichen Wechsel des Polen ausgetauscht.

Lewandowski will zeitnah Klarheit über seine sportliche Zukunft

Auch die spanische „SPORT“ hat das Treffen bestätigt und liefert neue Details dazu. Demnach verlief das Gespräch zwischen Zahavi und Alemany sehr erfolgreich. Laut dem Blatt wurde damit der „Grundstein“ für einen Sommer-Transfer gelegt. Zudem soll das Treffen Barça-intern zu einem gewissen Optimismus geführt haben.

Besonders interessant: Laut dem Blatt bereitet Barcelona derzeit ein offizielles Angebot für den Stürmer vor, welches im Anschluss auch dem FC Bayern vorgelegt werden soll. Damit drücken die Katalanen auf das Gaspedal. Bisher war stets die Rede davon, dass man zunächst die Vertragsgespräche zwischen Bayern und Lewandowski abwarten möchte, bevor man einen Vorstoß wagt.

Nach „SPORT“-Informationen ist Lewandowski weiterhin offen für einen Wechsel ins Camp Nou. Der Pole möchte aber „keine Seifenoper daraus machen“ und hofft auf eine zeitnahe Entscheidung in den kommenden zwei Wochen.

Laut Romero ist Barcelona bereit den Bayern eine Ablöse in Höhe von 30-35 Millionen Euro zu bezahlen, was nahe an die Schmerzgrenze der Münchner rankommt, die nach „kicker“-Angaben bei 40 Millionen Euro liegt. Zudem lockt man den Stürmer mir einem Zweijahresvertrag mit der Option auf ein drittes Jahr. Die Bayern hingegen möchten Lewy nur eine Verlängerung bis 2024 anbieten.

Bleiben die Bayern bei ihrem Veto?

Offen ist jedoch, ob die Bayern bei einem Angebot tatsächlich schwach werden. Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat zuletzt betont, dass man Lewandowski im Sommer nicht ziehen lassen möchte und auf den laufenden Vertrag bis 2023 hingewiesen. Wie „Sky“ berichtet, sind die Bayern durchaus bereit den FIFA-Weltfußballer in einem Jahr ablösefrei zu verlieren, da man in der kommenden Wechselperiode finanziell nicht in der Lage ist einen adäquaten Ersatz zu verpflichten.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
29 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Es nervt langsam

Da hast du absolut Recht!
Immer wieder dieses Hickhack um Lewandowski….
Das zeigt doch nur eines deutlich…: Ihn und natürlich Zahavi interessiert Bayern absolut Null….nur die Kohle….
Wie viel hat der in seinem Fussballleben verdient????
Ich glaube Mal, da sollte es nicht mehr auf die letzte Mio ankommen!
Wenn man a nur bissl wert schätzt, was einem Bayern die ganzen letzten Jahre ermöglicht hat.
Dann geh doch zum Pleiteclub!
Vllt wacht die UEFA iwann dann doch nochmal auf….was ich eigentlich nicht glaube.
Zuletzt noch ein kleiner Tipp an Zahavi…..
Das letzte Hemd hat keine Taschen und deine Nachkommen lachen sich dann kaputt über deinen Kontostand!

Lewi interessiert Bayern sehr wohl.
Er wollte im Oktober schon Gespräche mit Bayern aufnehmen.
Die wurden aber von Bayern Seite her geblockt.

Die Bayern lassen Lewi doch gar keine Wahl, als sich auch anderweitig auf dem Markt umsehen zu müssen.
Du kannst als Lewi nicht so naiv sein und nur darauf vertrauen, dass Bayern dir igendwann mal ein gutes Angebot macht.

@Hias
Die meisten Fans haben für Deine Denkweise kein Verständnis.
Sie hätten gerne, dass der Verein erstmal in aller Ruhe den Markt sondiert und mit anderen Spielern redet, bis der Verein zu einem Ergebnis gekommen ist. Während dieser Sondierung des Vereins mit potentiellen Neuzugängen, die den betreffenden Spieler ersetzen sollen, soll sich der Spieler aber seinerseits nicht ebenfalls nach Alternativen zu seinem jetzigen Verein umsehen. Tut er dies doch, ist er wahlweise ein Söldner und/ oder undankbar.
Hat der Verein eine Entscheidung getroffen ob er den Spieler behalten möchte oder nicht, informiert er den Spieler über seine Entscheidung. Gibt er den Spieler ab, hat der Spieler dafür Verständnis zu haben, andernfalls ist er undankbar. Hat der Verein entschieden den Vertrag mit dem Spieler zu verlängern, hat der Spieler das Angebot des Vereins zu den Konditionen des Verein anzunehmen, ansonsten ist er ein Raffzahn…@ Hias: So musst Du das sehen, wenn Du Likes möchtest.
((Ironie Ende))

Aber im Oktober, hat man nichts darüber gehört, oder gelesen.

Also wenn sie lewy fur laue 40 míos verkaufen gucke ich kein bayern Spiel mehr bis der vorstand (damit meine alle inkl presidente) weg ist. Punkt.
Ich verstehe es nicht warum man ihn nicht mal ein 2 jahres Vertrag gibt .3 sind vielleicht zu viel aber einen 2+1 kann man geben wobei bei dem 3. Jahr die Option beim fcb liegt.
Es sei denn man kauft eine Granate. Der einzige der mir so einfällt der bisschen Qualität hat ist Lukaku.der rest ist nicht gut genug und haaland zu teuer. Vlahovic ist weg ….wenn man wusste dass man lewy jur ein jahr bietet und nicht Vlahovic eintüttet ja dann ist das ein VERSAGEN lieber Brazzo.

Es ist eine erstaunliche „Leistung“, es zu schaffen erst 3 Wochen vor Saisonende festzustellen, dass der zukünftig beste Mittelstürmer der Welt viel zu teuer ist
und gleichzeitig
den aktuell besten Mittelstürmer der Welt (sorry Benzema) so zu vergrätzen, dass der plötzlich aus seinem laufenden Vertrag möchte.

Das kann Brazzo nicht alleine entscheiden, da er keine Kompetenz über 20 Millionen hat- gesamter Vorstand entscheidet., außerdem kriegen sie den nicht mehr.

Darvin Nunez
Und du glaubst bdoch noch das Brazzo da irgendwelche Schnellschüsse macht ohne sich mit dem Präsidium abzustimmen, er ist bestimmt in dieses Amt installiert worden weil er das tun soll was der Vorstand will obwohl ich denke das zb Eberl geeigneter dafür wäre und Sammer geeigneter war aber auch am Flick aus sieht man das da Machtkämpfe stattfinden und eben dann im Zweifel einer genommen wird der nicht so gut geeignet ist aber es von der Struktur im Team besser passt, das ist traurig aber war, seid dem Flick Brazzo Theater bin ich irgendwie etwas enttäuscht von diesen Entscheidung meines Lieblings Vereins…

Hier ist Laufzeit und Alter des Spielers, der ausschlaggebende Punkt. Mit 33 und nur noch 1 Jahr Vertrag, bekommst du nun mal nicht mehr für ihn. Weltklasse hin oder her. Ich würde diese Spielchen auch nicht mitmachen. Bei mir, würde er bis 2023 bleiben und fertig. Nächstes Jahr, mit fast 35 Jahren, bekommt er keine großen Angebote mehr. Das ist sein Problem, was er hat. Darum drängt die Lewandowski Partei jetzt, auf eine schnelle Entscheidung. Entweder jetzt nochmal richtig Kasse machen, oder 2023 sehen, wer sich dann noch meldet um ihn zu verpflichten.

Letztendlich ist der Spieler doch am längeren Hebel.
Wenn Du ihn zwingst hierzubleiben, dann wäre er schlecht gelaunt, nicht in Form, dauernd verletzt, macht schlechte Stimmung.
Das braucht KEIN Verein.

Wenn man aus Vereinsseite weitsichtig geplant hätte, dann hätte man längst mit einem Nachfolger einen Vertrag und würde Lewandowski für eine sehr gute Ablösesumme abgeben. Dann hätte alle Seiten etwas davon und nach außen könnte man das super Verkaufen.

Das Problem liegt daran das die Herren sich darüber nicht einig sind wie und mit wem man in die Zukunft will – und das gibt zu Denken.

Diesen Verkauf macht Brazzo nicht alleine, gesamter Vorstand.

Die Laufzeit unterscheidet sich demnach ja nur um das 1 Jahr Option!
Bayernbietet Verlängerung des bis 23 laufenden Vertrags um 1 Jahr bis 24, Barca bietet 2 Jahre bis 24 + 1 Jahr Option!
So What?
Soll im Bayern halt auch das 1 Jahr Option geben erfolgsabhängig!

Das ist genau mein Gedanke, es ist doch de facto nichts anderes als was Bayern bietet von der Laufzeit her? Ist ja nicht so als wenn wir ihn nicht nochmal verlängern würden. wenn er in 2 Jahren immer noch auf nem guten bis sehr guten level ist..

Wenn dem so ist, ist es – Stand heute – schon wieder eine grandiose Transferzwischenbilanz:

Negativ:
1.) Man ist kurz davor seinen besten Spieler (und 2maligen amtierenden Weltfußballer) zu vergraulen, obwohl der von sich aus bereits im letzten Herbst Verlängerungsgespräche führen wollte.
2.) Einen 26-jährigen deutschen Nationalspieler verliert man in wenigen Wochen – ohne Ablöse.
3.) Einen 27-jährigen französischen Nationalspieler verliert man ebenfalls in wenigen Wochen – ohne Ablöse
4.) Bei einem weiteren 26-jährigen deutschen Nationalspieler deutschen Nationalspieler deutet sich an, dass er seinen Vertrag nicht verlängern wird und man ihn ablösefrei in einem Jahr verliert.
5.) Von den Spielern, die man mit millionenschweren Gehältern dringend von der Gehaltsliste bekommen möchte, weil sie nur die Trainingsgruppe auffüllen, konnte man bisher noch niemanden zum Saisonende transferieren.
6.) Spieler, die man für die neue Saison verpflichten wollte, haben reihenweise abgesagt.

Positiv:
1.) Man steht kurz davor zwei Stammspieler von Ajax zu verpflichten (wobei sich das auch schon wieder verdächtig lange hinzieht)

Noch noch nicht zu bewerten:
1.) Mit einem 32-jährigen deutschen Nationalspieler (bei dem sich allerdings abzeichnet, dass er in der nächsten Saison sehr um einen Stammplatz kämpfen muss) ist man sich einig noch 2 weitere Jahre zusammenzuarbeiten (bei einem Gehalt von 20 Mio + X).

Man kann ja wohl Neymar jetzt für 90 Mio € erwerben 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀

Ich würde Lewa abgeben,dann ist Ruhe in dieser Richtung. Gehalt und Ablöse sind min. 55mil. Ist doch eine super Grundlage.
Dann schaut Brazzo mal was damit anzufangen ist.
Wie gesagt.Ist halt meine Meinung.

Wenn ich schon immer lese Sportvorstand Hasan Salihamidzic ……da könnte ich im Strahl k…….Als Spieler hat er für den FC Bayern gebrannt, aber in einer leitenden Position? Absolute Fehlbesetzung!!! Und macht Euch alle nichts vor: Sein Vertrag wird verlängert werden. Dann kann er ja gemeinsam mit OK den FC Bayern zu einem Verkäufer – und Ausbildungsverein für die Scheichclubs machen.

Lustig, Barcelona bietet einen 2-Jahres-Vertrag …. Wenn er bei bei Bayern um ein Jahr verlängert, hat er genau die gleiche Vertragslaufzeit ab Sommer.

Das gesabbele geht er oder bleibt er geht einem auf die Nerven. Wenn er den Hals nicht voll kriegt soll er gehen. Er sollte mal daran denken, wie alt er schon ist.

Er will einfach nicht mit Nagelsmann als Trainer spielen, nach der Rückrunde auch Verständlich.

Ich hoffe das Kahn und Brazzo sich nicht beeindrucken lassen ,von dem pseudo-Interesse von Barca.
Niemand ist bereit für einen 34jährigen 40mio. Ablöse und 30mio.Gehalt zu zahlen und das für 3 Jahre…
Er soll seinen Vertrag erfüllen und sich überlegen ,was er dann macht. Ich glaube, das er letztlich froh darüber sein wird, daß er noch ein Jahr bleiben darf.
Auch international ist sein Gehalt Top. Salah hat bis jetzt 13mio p.a.verdient.

Jetzt wo der Haaland Deal durch ist, wäre es geradezu sportlicher Selbstmord, wenn man Lewandowski vorzeitig ziehen ließe!

Leider hat man es verpasst, einen Nachfolger aufzubauen. Jetzt ist guter Rat teuer!

So so Barcelona bietet also einen 2 Jahresvertrag,Bayern dagegen nur bis 2024 ? Jetzt Frage ich mich welcher Vertrag geht denn länger🤔

Typ Söldner der intessiert sich nur für volle Taschen, der Verein ist nebensächlich. Der möchte mit 33Jahre 25mio im Jahr und einen dreijahres Vertrag. Bitte geh nach Spanien o sonst wo hin. Pfui Deifi

Geil 😂

Sportfans Lewi will einen langfristigen Vertrag den der FC Bayern nicht bietet, das wussten sie schon bei der letzten Verlängerung. Warum bemüht man sich nicht vorher um Ersatz dauert eh lange bis man einen richtig findet, wenn man nicht viel bezahlen will, denn gute kosten 80 Millionen aufwärts.

Wie sieht das Angebot aus? De Jong und Pedri im Paket und dafür bekommen sie Lewandowski? Hat Barcelona denn schon alle Raten für Arturo Vidal beim FC Bayern bezahlt?
Depay und Gavi im Paket wäre auch ok.