FC Bayern News

Bericht: Druck auf Salihamidzic wächst – vorzeitiger Bayern-Abgang ist möglich!

Hasan Salihamidzic
Foto: Getty Images

Der enttäuschende Saisonverlauf sorgt derzeit für viel Unruhe beim FC Bayern. Die Münchner sind in dieser Spielzeit, vor allem in den Pokalwettbewerben, deutlich hinter den eigenen Erwartungen zurückgeblieben. Aktuellen Medienberichten zufolge muss Julian Nagelsmann nicht um seinen Job bangen. Sportvorstand und Chefkaderplaner Hasan Salihamidzic hingegen gerät deutlich mehr unter Druck. Aktuellen Medienberichten zufolge ist sogar ein vorzeitiger Abschied vom Rekordmeister möglich.



In den vergangenen Wochen machten bereits erste Meldungen die Runde wonach Salihamidzic FCB-intern „gewaltig unter Druck“ steht. Der 45-Jährige ist hauptverantwortlichen für den aktuellen Bayern-Kader und dessen Abschneiden. Der Bosnier hat in den vergangenen Wechselperioden nicht das aller beste Händchen bewiesen. Spieler wie Marc Roca, Bouna Sarr, Omar Richards oder Marcel Sabitzer haben die Bayern in der Breite verstärkt, jedoch keineswegs in der Spitze. Auch Dayot Upamecano ist nicht die erhoffe ad-hoc-Verstärkung, die man sich in München nach dem Abschied von David Alaba erhofft hatte.

Rolle von Salihamidzic wird immer mehr in Frage gestellt

Die Verantwortlichen an der Isar haben zuletzt angekündigt, dass man die Saison in Ruhe aufarbeiten und analysieren wird. Wie die „Abendzeitung München“ berichtet, gerät dabei vor allem Hasan Salihamidzic und dessen Handeln in den Fokus. Demnach wird die Rolle des Sportvorstands „intern immer mehr in Frage gestellt“.

Noch vor wenigen Monaten galt dessen Verlängerung (Vertrag bis 2023) als reine Formsache, mittlerweile ist die Zukunft von Brazzo beim Rekordmeister ungewiss. Laut der „AZ“ ist sogar ein vorzeitiger Abschied vom FC Bayern möglich. Wie das Blatt erfahren haben will, hat Salihamidzic nur noch wenige Unterstützer im Verein. Hierzu zählt vor allem Ex-Manager und sein „persönlicher Mentor“ Uli Hoeneß. Auch bei den eigenen Fans hat Salihamidzic kein gutes Standing und steht schon seit geraumer Zeit massiv in der Kritik.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
137 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Weg mit dem!

Aber sofort

Jawoll, wo kein Vertrauen da auch keine Leistung. Zur neuen Saison wäre auch ein neuer Sport-
vordtand das Beste für den FCB. Auch der Vorstand könnte, wenn er nicht nur anderen die Ohren
abbeist mal in Erscheinung treten und ein Machtwort sprechen !

Klasse Kommentar 👍👍👍

Jo, auch wenn die Situation um Corona gerade die finanziellen Möglichkeiten einschränkt ,hat Brazzo bei den Transfers der letzten Zeit und auch in der Öffentlichkeitsdsrstellung keine gute Figur gemacht….ein Wechsel auf dieser Position ist daher sinnvoll und auch notwendig!!!!

Ja ich stimme Dir zu ! WEg mit Brazzo ! ABER: Solange Patron Uli H. die Hand über ihn hält wird da nichts passieren !!! Eine Mehrheit im Aufsichtsrat gegen Hoeness (der ja 2. Aufsichtsratsvorsitzender ist !) wird es nicht geben ! Unter anderem weil Aufsichtsratschef Hainer eine Marionette von Hoeness ist ! Letztlich geht beim FC Bayern nichts ohne Hoeness ! Und deshalb bin ich skeptisch, dass Brazzo gehen muß !!!

Ja ich stimme Dir zu ! Weg mit Brazzo und Uh gleich dazu.

Klopft doch mal bei Max Eberl an.
Ich gäbe ihm noch 1 Spielzeit. Vorausgesetzt die jetzige Transferperiode verläuft einigermassen vielversprechend.
In 5 Jahrzehnten FCB hab ich noch nie erlebt, dass soviele Chancen verpasst wurden Top-Spieler zu verpflichten oder zu halten, soviele sehr gute Spieler (gratis) gegangen sind oder soviele Talente nicht zum FCB wollten, wie in den letzen 2, 3 Jahren.

Allerdings: Der Uli und der Kalle – die waren über Jahrzehnte so erfolgreich und Federführend – da muss sich die neue Führung erst hinarbeiten. Und das dauert eben seine Zeit.
Uli und Kalle – das war ein Glücksfall für den FCB.

Ich bin mir sicher wenn er gehen müsste würde Bayern sich um Max Eberl bemühen👌

Als ich heute diese Meldung gelesen habe, musste ich gleich im Kalender nachsehen.
“ Ja is‘ denn heut schon Weihnachten?“
https://www.youtube.com/watch?v=nxSX6gQX7UU

Weg mit dem Mann!!!

#teambrazzo

Ich glaube einfach, er ist überfordert. Und dann muss er gehen. Aufrecht gehen, d.h. also von selber.

Der ist doch so hohl und überzeugt von sich,der wird nicht von alleine gehen. LEIDER

Stimmt, Herr Salihamidzic meint, dass er der allerbeste ist. Daher wird er leider ned von allein gehen….. :-(((

Wie bei so vielen Themen gilt die Devise: Steht Uli Hoeneß dahinter, ist der Gedanke vermutlich aus der Zeit gefallen. Hoffe Max Eberl wird in naher Zukunft Sportvorstand beim den Bayern.

Eberl hat keine Zeit vögelt die Teammanagerin von MG mehr Möglichkeiten wird der kleine Dicke ja nicht mehr bekommen ! 🤪🤣😆

Wie primitiv bist du denn ???

@Dieter Albrecht Meyer

Dein Kommentar ist unter aller Sau!!!

Eberl? Dann haben wir aber einen.

Wir sind nett und sagen: “ Bitte, Bitte geh‘. „

Wenn es dann soweit wäre … denke ich auch, dass der Max Eberl eine gute Wahl ist. Psychische Erkrankungen dauern sehr lange. Mal sehen, ob er sich 2023 den Job zutrauen würde. Eine Bereicherung wäre er ganz sicher bei uns. Und die Vita würde auch passen.

Wenn es zutrifft, dass Uli Höneß derjenige ist, der den Verbleib von Brazzo möchte, dann ist die Frage nach seiner Schmerzgrenze angebracht. Höneß war dafür bekannt, dass er der Konkurrenz, in der Bundesliga, die besten Spieler weggekauft hat. Wird er eine Meisterfeier von Borussia Dortmund, mit einem jubelnden Niklas Süle, aushalten?

Süle ein Geldgeier er bekommt beim BvB fettes Handgeld deshalb weg , erstmal Gehirn einschalten !!!

Wer von den Spielern ist kein Geldgeier…?

Last edited 1 Monat zuvor by Christian Küstermann

Nein nein, der Berater von fettle meinte doch es ging nicht ums Geld. War doch sicher keine Lüge damit die Dortmunder sich geil fühlen den aussortieren Bayern Müll zu bekommen…

Hör mal – stell Dir vor, Du bist Spieler und verdienst bei dem Verein x Mios. Kommt ein Angebot von einem anderen Verein und bietet Dir den gleichen Verdienst plus signing fee. Was machst Du?
Eben! Da kann der gute Niklas nix für, wenn der Markt sich so entwickelt hat. Man hat verpasst ihn zu halten, zu überzeugen, zu „betüddeln“ – das sind alles Sensibelchen. Die wollen das was Dir auch fehlt – Liebe und Zuneigung 🙂

Last edited 1 Monat zuvor by Michael H.

Liebe und Zuneigung bekommt man von der Familie! Punkt! Ende! Süle bleibt ein Verlierer. Wer soviel Geld verdient und bei Bayern spielen darf und weg will ist Bayern halt nicht gewachsen und das weiß er!

Süle geldgeier?? Ich lach mich kaputt! Was sind dann Müller lrewa

Genau so ist es !!!

Überfällig!

Auch wenn der jetzt geht.
Es hat den FC Bayern schon viel gekostet und es wird Jahre dauern, dass wieder zu reparieren.

Lieber heute wie morgen vor die Tür stellen

UH hat ihn in diese Position gehievt. Klar, das er immer noch Fürsprecher sein muss. Allerdings hat der gute Uli auch nicht immer richtig gelegen. Brazzo sollte gehen, er kann es nicht. Und scheint zudem auch noch sehr resistent zu sein, wenn es um Kritik geht.

Hoffentlich muss er gehen..Und dann Bitte auf nimmer Wiedersehen..

Das wäre ein längst überfälliger Schritt! Eigentlich sogar mindestens ein Jahr zu spät. Dass Herr Salihamidzic für diesen Job nicht ausreichend Kompetenz und Erfahrung besitzt, war schon sein Jahren unübersehbar. Leider wurde seitens der Bayern-Bosse im letzten Jahr auf ihn gesetzt und Hansi Flick (wahrscheinlich DIE Idealbesetzung als Trainer!) dadurch vergrault…m.M.n. der größte Bayern-Fehler der letzten Jahre.

Lass es bitte wahr sein. Der Tag, an dem Brazzo den FCB verlässt, sollte ein staatlicher Feiertag werden.
Die größte Fehlbesetzung in der Geschichte des FC Bayern, er gibt den Verein der Lächerlichkeit preis.

Last edited 1 Monat zuvor by Martin Hagemann

Absolut, ich würde sogar alle Titel der nächste 2 Jahre dafür eintauschen. Das wäre wie Weihnachten, Silvester und Geburtstag an einem Tag….

Wenn man 5minuten vor Geschäftsschluss einkauft darf man sich nicht wundern das nichts mehr gescheites da ist.

HURRA, sofort raus schmeissen

Last edited 1 Monat zuvor by ThomaS

der ist Hoeneß Ohr am operativen Geschäft, so lange UH noch stoffwechselt und sich für Bayern interessiert gibt es keine andere Lösung. Deshalb sind andere weg (Sammer) oder nicht gekommen (Lahm, Eberl). Hoeneß ist das Problem.

Vollkommen richtig was du sagst.

Immer ein Problem, wenn der Altbauer noch mit bestimmen will, was auf dem Hof passiert.

Um Gottes willen also wirklich jeden bloß ni ht Philipp Lahm sonst steig ich wieder aus wie bei Dem wunderheiler Jürgen Klinsmann wie das geendet hat wissen wir so Intrigant wie der is bitte bitte nicht.

Brazzo, der Mann, der mit dem Finger in der Steckdose schläft. Unvergesslich seine Erfolge als Spieler für uns. Doch in seiner jetzigen Rolle erlebe ich ihn leider etwas neben der Spur. Gibt es bei Bayern nichts, was er besser könnte, so dass dieser sympathische Brazzo erhobenen Hauptes wechseln kann? Max Eberl mit seiner Ruhe ist aktuell sicher die bessere Entscheidung, wenn man weiterhin Erfolge feiern möchte.

Eeennndliiiich mal ne brauchbare Diskussion um Verlängerung!!!

Die einzige Frage die ich mir stelle ist. Wer kommt für ihn? Eberl ist aktuell nicht realistisch. Der soll erstmal wieder gesund werden bevor er sich einer neuen Aufgabe stellt. Wäre aber die top Besetzung. Ansonsten muss ich gestehen fällt mir keiner mehr ein…

Ich glaube, der Vertrag von Eberl mit BMG ruht nur und läuft noch bis 2026…..
Aktuell könnten wir ihn gar nicht verpflichten. Schade…..

Ob Philipp Lahm das machen könnte/würde?

Komisch ist nur, dass es in Gladbach, seit Eberl weg ist, wieder besser läuft.

Da wird es auch die ein oder andere Unstimmigkeit gegeben haben, die mit seinem Ausscheiden gelöst wurde. Wie heißt es doch: selten ein Schaden ohne Nutzen.

Selbst wenn der Max zu uns käme, ist eine erfolgreiche Arbeit nicht garantiert.
Die Zusammenarbeit von ALLEN macht’s…..

Mintzlaff von RB. Dort gibt es auch brauchbare Leute mit Qualität

Bitte weg! Schon Hansi vergrault,jetzt Julian! Spart anscheinend für Ulli ! Außenwirkung gleich einem Schuljungen, kann sich nicht gut darstellen, mischt sich zuviel beim Trainer ein! Bitte Max komm!

Max Eberl wäre der Richtige für den Job.
Wenn es brenzlig wurde, stand eh Nagelsmann immer für Antworten im Vordergrund und hat vieles erklärt und geregelt.

Meine Rede, seit Monaten.

Wenn der Kollege nicht so stur gewesen wäre und sich so wichtig genommen hätte, dann wäre der Hansi vielleicht noch da und wir könnten uns auf den Fußball konzentrieren anstatt auf ihn. Jetzt plötzlich soll ein Trainer, der noch nicht gezeigt hat, dass er eine Mannschaft wie den FC Bayern wieder an die Weltspitze führen kann, so wie Hansi es tat, es schaffen, dass der Sportvorstand gehen soll? Es wird meine Liebe zum FC Bayern zur Zeit auf harte Proben gestellt.

@OldtimerFan 1960

Moin.
Das geht mir nicht anders, von wegen, meine Liebe zum FC Bayern wird im Moment auf eine harte Probe gestellt.
Und das liegt nicht an „Brazzo“, jedenfalls nicht primär.

Das liegt um einen an der Chefetage, die den zehnten Meistertitel in Folge zur „enttäuschenden Saison“ erklärt.

Es liegt aber auch an manchen Fans.
Wenn ich sehe, wie hier manche auf einen verdienten Spieler wie „Brazzo“ verbal draufhauen.
Und was den Sportvorstand „Brazzo“ betrifft: Auch mit seinen Einkäufen sind wir in den letzten Jahren immer Meister geworden, und das meistens souverän (wenn man mal von der ersten Kovac-Saison absieht, wo es denkbar knapp war. Aber die Aufholjagd auf den BVB war super).

Etwas mehr Dankbarkeit für die letzte Dekade und auch Demut was die Ansprüche betrifft würde uns Fans gut zu Gesicht stehen.

Ich äußere mich kaum bis gar nicht zur Arbeit von Brazzo, weil vor allem niemand außerhalb der Sichtbarkeit der Kontoauszüge, weil wir die nicht einsehen können, seine Arbeit genau beurteilen kann. Alles dazu ist nur ein „Gefühl“. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Mann etwas tun würde, was dem FC Bayern schaden würde. Deshalb gebe ich dir recht, die „Fans“ die sich an Brazzo abarbeiten und das mit oftmals üblen Beschimpfungen, die verstehe ich auch nicht.
Ich bin lediglich nicht vom Trainer überzeugt, das schreibe ich auch deutlich.

Zum Trainer!! Wer hat das denn zu verantworten für einen lap top Trainer 25 Millionen zu bezahlen?? Der hatte doch bis dato noch nix gewonnen! Wenn da nächste Saison nix kommt,steht die nächste Entlassung an!!

Außerdem waren Upamecano und Sanitär Wunschspieler von Herrn Nagelsmann

Endlich sagt mal einer was gegen den scheinbar besten Trainer der Welt komisch das in der Rückrunde alle auch unser ehemals bester Torhüter viel schlechter wurden und ihre Leistung ni ht mehr abrufen konnten könnte evtl.auxh am Trainer liegen wir haben schon bessere entlassen .Diese Ablösesumme war eine Katastrophe so einen kannst du gar nicht entlassen der Kader war meines Erachtens stark genug gürs Hf.in der champiosleague u d im pokal auch

Für mich gehört Brazzo spätestens seit seit seinem unmöglichen Umgang mit Hansi Flick in die Wüste geschickt.
Die Berufung von Brazzo zum Sportdirektor war die größte Fehlentscheidung des Vereins in den letzten Jahren.

Es war ja nicht nur Hansi Flick der vergrault wurde. Auch Miro Klose und Tiger Gerland gingen wegen Brazzo.
Für mich ist Brazzo eine absolute Fehlbesetzung,der sein eigenes Ego über den Verein stellt

Ich mochte Brazzo als Spieler immer. Aber als Sportdirektor ist er einfach der falsche Mann. Allein seine Außendarstellung ist nicht die allerbeste. Mag sein, dass man ihn in eine Rolle hineingedrängt hat die er nicht ausfüllen kann. Aber nach dieser Spielzeit sollten sich die Wege trennen.

Alter Falter, das ist ja mal ne Hammermeldung am frühen Morgen!
Ich bin da hin-und hergerissen, was dieses Thema betrifft.

Sicher, „Brazzos“ Einkaufspolitik der letzten 2 Jahre ist kritikwürdig. Aber man kann ihm nicht alles anlasten. Die aktuelle kleine Krise hat nicht nur eine Ursache.

Zunächst mal stößt mir auf, dass man die Saison als enttäuschend bezeichnet.
Die zehnte Meisterschaft in Folge, vorzeitig und recht souverän geholt, auch wenn in der Rückrunde der Motor stotterte.

Sicher, das frühe Aus im DFB-Pokal in Gladbach war nicht eingeplant. Vor allem die Art und Weise des Ausscheidens war erschreckend.
Aber man kann im DFB-Pokal schon mal früh rausfliegen, zumal gegen einen Bundesligisten.
Es kam früher auch schon schlimmer.
Looking back: Saison 1994/95, erste Runde DFB-Pokal: Es war das erste Pflichtspiel eines Trainers namens „Trap“, Giovanni Trapattoni, ein großer Name im Geschäft.
Und was passierte? Man schied mit einem 0:1 aus gegen die Amateure von Vestenbergsgreuth (heute Greuther Fürth).
Nicht Gladbach— gegen Vestenbergsgreuth schieden wir damals bereits in der ersten Runde aus!

Es gab damals nicht wenige, die forderten die sofortige Entlassung von „Trap.“
Bekanntlich hatten wir mit „Trap“ aber dann doch eine sehr erfolgreiche Zeit.

Der Chefetage sind die Maßstäbe abhanden gekommen, wenn sie diese Saison als enttäuschend bezeichnet.
Und es ist ihr der Realitätssinn abhanden gekommen.
Mit der aktuellen Truppe kann man nicht den CL-Sieg oder gar das „Triple“ als Saisonziel ausrufen.
Und auch nicht das CL-Halbfinale als internationales Minimalziel.

Und das liegt nicht nur an „Brazzo“.

Man muss sehen, wo man finanziell international steht. Wir haben nun mal keinen milliardenschweren Investor, worüber ich auch sehr froh bin.
Also müssen wir aus unseren begrenzten Möglichkeiten das beste machen.

Und da ist „Brazzos“ Bilanz bei allen Fehlern gar nicht mal so übel.
Er hat immerhin Alphonse Davies und Jamal Musiala nach München geholt, 2 Spieler, die jetzt schon nicht mehr wegzudenken sind und bei Bayern für die Zukunft stehen.
Bei der Verpflichtung von Sane war „Brazzo“ wohl auch nicht ganz unbeteiligt.
Und für die neue Saison hat er bereits den Deal mit Mazaroui eingetütet.

Wir haben eine unglaublich erfolgreiche Dekade hinter uns. Dass es da auch mal wieder abwärts gehen wird, das liegt in der Natur der Sache.
So ein kleines Tal wird es wohl auch mal wieder in der Liga geben.

Was wollen wir dann machen?? Jeden Trainer, jeden Sportvorstand gleich wieder entlassen??? So wie wir es mit Ancelotti gemacht haben??

Der Club muss realistischer und geduldiger werden. Und er muss akzeptieren, dass es Täler gibt. Dass die Mannschaft einen Umbruch braucht und dieser braucht Zeit.
Und in so einer Phase kann es schon einmal vorkommen, dass für eine gewisse Zeit die ganz großen Erfolge ausbleiben.
Da muss man durch und das muss man aushalten.

Zurück zu „Brazzo“: Wenn man ihn feuert, dann muss aber den Oli K. gleich mit feuern.
Dessen Performance in der gerade zu Ende gehenden Saison war nämlich auch alles andere als optimal.

Es hat den FC Bayern immer stark gemacht, dass Ex-Spieler sich im Club engagiert haben.
Salihamidzic brennt für diesen Verein.
Also, man sollte „Brazzo“ mindestens noch die Chance auf die kommende Saison geben.

Muß da schon ergänzen und zT zustimmen das es sicher nicht zu 100% Sahlihamidzic alleinige Schuld ist,was insgesamt nicht alles gelaufen ist.
Bei Mazraoui muß aber erwähnt werden,das der Wechsel laut Medien in erster Linie Zustande kam weil Nagelsmann sich eingeschaltet hat und ihn vom Wechsel zu Bayern überzeugt hat, der Spieler war sich offiziell schon mit Barca einig.
Das Brazzo sich jetzt in die Brust wirft und meint „ganz Europa wollte diesen Spieler“ ist 1. sicher übertrieben, und 2.passt das irgendwie zu ihm, und ist auch seiner derzeitigen Situation geschuldet.

Wobei man sabitzer und upamecano nicht brazzo anlasten darf. Diese Transfers musste er tätigen aud Wunsch anderer.

Ich habe gestern in einem Post ironisch zusammengefaßt, wie die „Analyse“ der beiden „Spieler oben“, besser: die Ausreden nach der fürchterlichen Saison aussehen wird – allerdings erst nächste (!) Saison.
Jetzt lese ich sie hier schon, fast vollständig. Naja, u.a. fehlt der Bierpreis.

Ja endlich

Nichts hat er auf die Beine gestellt, alles was er zu Bayern brachte, waren nicht mal Ergänzungsspieler. Für mich ist er nicht der richtige Mann für den FCB und gehört so schnell wie möglich weg. Bis jetzt wird nur ein Spieler für die neuen Saison bekannt gegeben. Keiner will mehr zu Bayern.

Es ist leider so, das auch Uli H. eine Mitschuld trägt.

Wenn man Brazzo reden hört, war/ist Covid19 ein ziemlich lokales Problen, das anscheinend nur die Säbener Str. in München betrifft. Schade!!! Alle Vereine Rüsten auf. Die Bayern haben innerhalb eines Jahres fast die komplette Innenverteidigung verschenkt. Jetzt folgen noch im nächsten Jahr vielleicht Lewandowski und Gnabry. Also zu wenig Geld können sie nicht haben. Und warum will plötzlich keiner mehr nach München? Hat der Verein soviel Ansehen verloren? Ich versteh‘s einfach nicht.

Sollte Brazzo tatsächlich den Verein vorzeitig verlassen sollen, bzw. müssen ist der Wunsch nach Max Eberl naheliegend. Jedoch sollte man berücksichtigen, das es neben einer Abfindung für Brazzo auch eine gehörige Ablösesumme an Gladbach zu zahlen gibt. Auch der Rücktrittsgrund bei Eberl sollte nicht außer acht gelassen werden. Eine einfache Entscheidung ist das auf jeden Fall nicht. Sollte es zu einer Trennung von Brazzo kommen, sollte man vielleicht auch mal die Augen nach einem fähigen und trotzdem günstigeren Nachfolger offen haben. Hier habe meiner Meinung nach Union Berlin und Freiburg auch hervorragende sportliche Entscheider in ihren Reihen.

Wenn er entlassen wird dann hoffentlich schnell bevor der Transfermarkt leer ist. Habe so gegen ihn nichts ist aber der Falsche für diesen Job. Sollte Kahn und Nagelsmann selber machen der Trainer weiß was er will und Kahn hat mehr Macht um was ein zutüten. Abwarten wer noch kommt ist ja erst Mai nur bei Gnabry und Lewi muss bald eine Entscheidung getroffen werden. Wäre für eine Verpflichtung von Kessie, Belotti und Denayer Kosten keine Ablöse und sind gut Spieler.

Wäre schön, wenn Brazzo endlich verschwindet

Hoffentlich!

Brazzo kann nix für Corona, dass seit 2 Jahren keine Zuschauereinnahmen da sind. Aber der steht so unter Dauerfeuer, vielleicht wäre es auch für ihn selbst das beste, wenn man sich trennt. Mit Eberl und zeitnah auch Schmadtke stehen Alternativen zur Verfügung.

Eberl wäre ein ganz anderes Kaliber.

Eberl, wenn er gesund wäre, aber Schmadke, nicht ernsthaft?

Hat mal jemand über Bastian Schweinsteiger nachgedacht? Eine identifikationsfigur für den FCB und sicher respektiert…

Schmadtke ist ein noch größerer Egomane….bekommt man nur kaum mit, da sich für Wolfsburg keine Sau interessiert.
Mintzlaff oder Krösche haben das Können und Niveau für FCB

Lieber Uli H, Loyalität war Dir immer wichtig und das ist einer Deiner großartigen Charakterzüge. Ubd Du hast oft berufliche Loyalität im Verein mit persönlicher verbubsen. Auch das ist gut – solange ws dem FCB nicht schadet. Nun solltest Du, was Salihamidzic angeht, diese beiden Loyalitäten voneinander trennen und Dir einen Fehler eingestehen. Man kann halt nicht hundertprozentig voraussehen, wie sich jemand entwickelt. Das gilt für den „Brazzo“, und das gilt für Olli Kahn.

Das wäre mehr wie überfällig, der Mann ist als Sportvorstand total überfordert, und wie man hört ziemlich stur und unbeliebt, man sollte wieder mehr auf Deutsche setzen und nicht auf zweitklassige Franzosen, dieser Mann hat den Abgang von Flick, Thiago, Alaba, Suele, Boateng zu verantworten, zum größten Teil ohne Transfererlöse, und dazu viele überteuerten und nicht qualifizierten Spieler wie Sar, Pavard, Hernandez, Upamecano, Arp, Cruisane, Nuebel, Richards zu verantworten.

„dieser Mann hat den Abgang von Flick, Thiago, Alaba, Suele, Boateng zu verantworten“

Ist doch Quatsch. Flick wollte zur Nationalmannschaft und nicht s hätte ihn halten können. Thiago wollte weg. Alaba wollte einfach zu viel Kohle. Suele hatte wohl mehr ein Problem mit Rummenigge und sonstigen Vorständen. Und Boateng zu nennen, zeigt wie wenig Fussballahnung hinter diesem Kommentar steckt, nachdem der in Lyon nicht mal ansatzweiuse die gewünschte Leistung bringt.

Schwachsinn !!!!

Es ist dich schon länger nicht mehr zu übersehen das Sahlihamidzic mit dieser Aufgabe absolut überfordert ist.
Außerdem hat er ja die Hauptschuld,das Flick,Gerland und Klose – dem er reinreden wollte,das sein Sohn aufgestellt werden sollte-gegangen sind!
Zudem dürfte er einen nicht unerheblichen Anteil daran haben, das Spieler wie Thiago, Alaba,und jetzt Süle gegangen sind, bzw. gehen.
Dann noch eine wohl nicht geringe Anzahl an Spielern,die wegen seiner Verhandlungsführung nicht gekommenen sind.
So wies in den letzten Jahren gelaufen ist stellt sich schon länger die Frage der Qualifikation von Sahlihamidzic, die in dieser Position natürlich unabdingbar ist !!!
Er dürfte sogar in der Qualitätsrangfolge in dieser Funktion eventuell sogar auf dem letzten Platz der Liga landen, fachlich gemeint – nicht polemisch!
Mit Geldstrafen wie bei Coman,weil er mit dem „falschen “ Autofabikat zum Training kam erschafft man sich kein Respekt,keine Profielierung.In Coronazeiten erst recht nicht, da sind viele andere Dinge wichtiger.
Er sollte sich überlegen, ob er sich nicht den größten Gefallen tut mit einem eigenen Rücktritt!!
Christian Nerlinger hat dies seiner Zeit getan,und nach eigener Aussage bis heute nicht bereut, es war für ihn eine Befreiung, als der Druck danach abfiel. Und er war fachlich besser wie Sahlihamidzic…

Christoph Freund aus Salzburg zusammen mit Maxi Eberl verpflichten! Dazu nen Medienprofi, der ihn den Rücken freihält.

Zitat: „… Spieler wie Marc Roca, Bouna Sarr, Omar Richards oder Marcel Sabitzer haben die Bayern in der Breite verstärkt, jedoch keineswegs in der Spitze. Auch Dayot Upamecano ist nicht die erhoffe ad-hoc-Verstärkung, die man sich in München nach dem Abschied von David Alaba erhofft hatte…“

BOOAAAH!!! jeden Tag der gleiche Bullshit. Bayern hatte NATÜÜÜRLICH NICHTS mit der weltweiten Pandemie und Corona-Krise zu tun… und die Spieler, die Brazzo geholt hat, wollte ja niemand! Upa und Sané wurden nicht monatelang von ALLEN Medien voll gehyped… so ein Schwachsinn! Ich frage mich, wie manche Leute sich jeden Tag selbst belügen, wohl wissend, dass die Wahrheit ganz anders ist. also ich würde allein schon deswegen durchdrehen. Sagt einfach, dass ihr ihn aus anderen Gründen nicht mögt, aber kommt mir nicht mit so einem Bullshit Fake Stories, das ist ja krank. man man man 🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️

@Brazzo4Ever
Deine Aussagen werden bei mir eines Tages noch großes Magengeschwür verursachen.
Entweder du bist Brazzo selbst, sein Sohn oder Familienmitglied des Salihamidzic’s-Clan.

Wenn Brazzo geht, wird auch ein Platz in der U19 und FC Bayern Muenchen II frei werden.
Weil dann kann Papa Brazzo niemand mehr unter Druck setzen, so dass sein Sohnemann aufgestellt werden „muss“!

Klasse formuliert.
Dafür wurde wahrscheinlich auch Klose und Gerland geopfert.
Gerade Gerland….. Einer der treuesten und loyalsten Personen, welche jemals für Bayern tätig waren.
Was man auch nicht vergessen darf… Der Junge äußert sich zu Sachen, welche letztlich nicht für seine Ohren bestimmt waren…. Also unterliegen diese eigentlich einer Schweigepflicht.
Bin gespannt was OK und der Aufsichtsrat dazu sagen werden.
Aber letztendlich ist dies ja ned so tragisch. Nur das Auftreten in der Öffentlichkeit hat noch sehr sehr viel Luft nach oben.

Warum ist Brazzo nicht auf Mallorca geblieben? Dann wäre das leidige Thema endlich vom Tiu

Das der FCB kein Geld mehr hat nicht nachvollziehbar,aber bis letztes Wochenende auf eine Verpflichtung von Haaland hoffen. 🙂

Pro Brazzo Verlängerung bis 2030!

Tut der Bundesliga nur gut, wenn es wieder spannend wird.

Nichts schnelleres als weg mit diesem “ Nichtskönner „

Herr Eberl wäre frei das wäre doch eine erstklassige Alternative !

Ist er nicht

Sofort weg!!!

Na wenn Brazzo geht, wäre das für viele Bayernfans vermutlich wie Weihnachten und Geburtstag am selben Tag 😉

Man teilweise dir Kommentare schlimm.
Jedes Jahr seid Brazzo im Amt gibt es Diskussionen darüber und am Ende wird alles beim alten bleiben.
Warum eigentlich schreiben wir Kommentare?

Brazzo war eine „Schnapsidee“. Er mag fleissig sein, er mag ein netter Typ sein und mit Sicherheit war er ein super Spieler!

Aber wir reden hier vom Kaderplaner unseres geliebten Vereins! Selbst wenn Brazzo 5 oder 10 Jahre mäuschen bei Uli H. gespielt hätte wäre er nicht geeignet für diese Position. Wir sind kein Ausbilderverein, das gilt auch für die Führungsetage! Ein Sportdirektor muss komplett sein bevor er den grössten Verein der Welt „leiten“ will. Es braucht internationale Verbindungen, Freundschaften und dieses gewissen etwas um junge und gerade auch gestandene Spieler vom FCB zu überzeugen und genau das kann Brazzo nicht.

Die Interviews sind für den ganzen Verein zum Fremdschämen, die Transfers waren einfach viel zu schwach. Wenn ein Roca und ein Sarr nicht mal spielen wenn die halbe Mannschaft geschont oder verletzt ist sagt das viel aus. Selbst wenn die Jung charakterlich nicht passen etc .. das muss der Sportdirektor sicher stellen bei einer Verpflichtung.

Ich befürchte das Brazzo denkt, das er diesen Sommer den ganz grossen Transfer machen muss aber genau das muss er nicht. Er muss smart sein…

Meine Schätzung ist das ein grosser Leihspieler kommen wird…
Brazzo wird im Oktober / November gehen
Im Januar wird Eberl angekündigt.

Kann ja einiges an der Kritik an Hassan Salihamidzic verstehen, viele Ausserungen sind aber absolut Respekt und Niveaulos und gehen unter die Gürtellinie. Auch kommt er mir wie das klassische Bauernopfer vor. Zudem stellt sich doch die Frage, wer es denn unter diesen Voraussetzungen besser machen würde…? Ausser der ewige Eberl, und der muss auch erst gesund werden und überhaupt wollen. Ob er sich den Stress des Profifussballs und ganz besonders den FC Bayern überhaupt nochmal antun will, wage ich zu bezweifeln. Gesundheit steht über allem!

J. Nagelsmann und Brazzo haben aus meiner Sicht BEIDE nicht das Gespür für Charakterspieler und Gefüge in einer Mannschaft. Hier spielen zu viele „charakterschwache“ Spieler, die z.T. nur sich selber im Kopf haben. Dadurch verlieren aber führungsstarke Spieler selber die Lust und Spaß und wandern ab, auch für weniger Gehalt. J. Nagelsmann hat zu viel sich selber im Kopf, könnte nie behaupten, dass RBL ein gutes Spielgefüge hatte – sondern eher eine Fremdenlegion ohne Herz. Das geht vielleicht mal gut, aber nicht auf Dauer. Bayern hatte immer einen guten Führungsstamm/-spieler und ggf. ein paar „Knipser“ dabei, die sich als Mannschaft gefunden hatte. Schalke und z.B. Mike Büskens sind der Beweis dafür, dass es auch anders – aber mit Charakterspielern geht, die mögen zwar nicht so gut sein, wie die Bayern – aber die Fans sehen, dass dort Spieler/Trainer/Verantwortliche mit Charakter stehen, auch wenn diese mal verlieren sollten. So zieht man selber auch Führungsspieler zu einem Verein hin, was in der Vergangenheit bei Bayern auch so war, aber ich persönlich für die nächsten Jahre nicht u.a. unter J. Nagelsmann so sehen kann.

Der Salihamidzic muß schon lange weg der tut dem FCB garnicht gut.
Ich hoffe das der Lewandowsky
den neuen Vertrag
unterschreibt sonst sehen wir alt aus

AM BESTEN SO SO SCHNELL WIE MÖGLICH # MAX EBERL # HOLEN.
ER WÄRE BESTIMMT EINE GUTE LÖSUNG

Das wäre eine Sauerei!
Warum?
1. Ok er hat ein paar kleinere Summen versiebt, die aber dies nicht rechtfertigen! Und er kam als Lehrling der wohl kaum Schulung bekam; da hat wohl UH zuviel gewollt!
Aber: Upamecano sowie Sabitzer sind WUNSCHKANDIDATEN von NAGELSMANN gewesen und diesem hatte der AR zugestimmt!
Ebenfalls hatte man ihm ja kaum ein Budget gegeben sodaß es nur für einen Mann aus der 2. englischen Liga reichte ( Richards)
Sarr ist wohl der echte selbst verschuldete Ausfall!
Aber auch das ist dem Geiz des AR geschuldet! Der ist eben nicht so geil!
2. Er kann nichts dafür, daß Alaba, Boateng, Coutinho, Perisic, Thiago gegangen sind:
ALABA ist gegangen weil Rummenigge ihn in England als Tauschmasse angeboten hat, worauf er sich Zahavi holte!
BOATENG war Opfer vom Egomanen Hoeness, der ihn nicht mochte und den AR BESCHLUSs herbeigeführt hat die Verlängerung zu untersagen!
THIAGO ist sauer gefahren worden und hat nach zähen Verhandlungen entschieden zu gehen; beteiligt war auch: KHR und der AR der sich vorher quer gestellt hat mi dem Vertrag!
PERISIC wurde durch Gremienbeschluß auf WARTEN gelegt, bis er ihnen zu teuer war ( Schwachsinn bei 25 M)
COUTINHO ist ebenfalls bei AR blockiert worden; er war zu teuer mit 120 M; auch eine Anfrage zur erneuten Leihe wurde nicht gemacht

Einen Top Spieler kann( will) man sich nicht leisten und wird man auch nicht bekommen! Der Ruf des FCB als Sparbrötchen, daß er kein Verein mehr ist, der sich die Top 30 leisten kann, vergrault jeden, zumal die Gehälter hier zu niedrig sind für Tops!

Was soll diese arme Sau von Brazzo gegen all das ausrichten!

Ich hätte denen die Brocken längst vor die Füsse geschmissen!

@John

Prima auf den Punkt gebracht.
Aber es ist halt einfacher, sich einen Sündenbock auszusuchen.
Und da haben sich viele eben „Brazzo“ asgesucht.