FC Bayern News

Wahre Liebe: Ex-Bayern-Star Kuffour nennt seinen Sohn „München“

Samuel Kuffour
Foto: imago images

Im Promi-Bereich ist es keine Seltenheit, dem eigenen Nachwuchs einen etwas sonderbaren Vornamen zu verleihen. Bei Fußballspielern ist das demnach nicht groß anders. So benannten Mario Götze und dessen Ehefrau ihren Sprössling beispielsweise „Rome“, was mehr nach der italienischen Hauptstadt als nach einem Namen klingt. Nun hat Bayern-Legende Samuel Kuffour nachgelegt und seinen Sohn „München“ genannt. 



Ganze elf Jahre hat der ehemalige Innenverteidiger Samuel Kuffour beim FC Bayern verbracht. Der heute 45-Jährige war bei den Anhängern unglaublich beliebt und hat 275 Spiele für den deutschen Rekordmeister bestritten. Selbstredend hat die Zeit in München den 59-maligen Nationalspieler aus Ghana geprägt. Wie sehr sie das tat, wissen wir spätestens jetzt, nachdem Kuffour den Namen seines Sohnes verraten hat.

Kuffour benennt Sohn „München“ und hofft auf Hoeneß-Treffen

“Dar Name meines Sohns ist „Munich“ erklärte er dem deutsch-ghanischen Journalisten Kwamena Obu Mensah. Der frühere Abwehrspieler äußerte zudem noch einen besonderen Wunsch. „Uli Hoeneß muss ihn unbedingt sehen“, äußerte sich die Klub-Legende. Dies sollte problemlos möglich sein. Die beiden pflegen noch immer Kontakt und zumindest Hoeneß dürfte von dem Namen nicht abgeneigt sein.

Ob Kuffour Junior über seinen Namen eines Tages so dankbar ist, steht hingegen auf einem anderen Stern. Immerhin sei aber gesagt: Es gibt weniger schöne Städte als München und definitiv keine Stadt in Deutschland mit einem so erfolgreichen Fußball-Klub. Demnach kann sich der Kuffour-Sprössling noch glücklich schätzen, dass sich sein Vater einst ausgerechnet dazu entschlossen hat, zu Bayern München zu wechseln.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Soviel zu der sogenannten „Wertschätzung“ welche von den Söldner-Individuen Lewandowski, Süle, Alaba und Gnabry derzeit immer betont wird.

Rot Weiße triko , ich wolle rotweisse triko , rot weiße Triko …………
Habi die Ehre Sami

Ein grosser Spieler … schliesse mich dem Kommentar von Capitano an 🤘

„Munich“ hört sich an, füllt sich an und spricht sich anders an als München, das sollte man bedenken, bevor man es als belustigend auffasst, Kuffour war seinerzeit eine Kultfigur bei uns

Vor allem auch privat ein ganz feiner Kerl. Hoffe der junge wird glücklich mit dem namen. Vielleicht ist es ja ein doppelname wenn Sammy clever war.

War auch ein völlig angenehmer Spieler, der um die Wertschätzung des Vereins immer wusste, sonst wäre er nicht elf Jahre beim FCB gewesen… Ein besonderes HOCH auf unsere ehemalige Nummer 4…

Sammy, das war ein geiler!

Hoffentlich spielt der mal beim bvb als stürmer. Da sind die Fans nur noch am heulen, wenns dauernd heisst München hat ein Tor geschossen.

Das ist nicht „Wahre Liebe“.
(Welcher einfältige Schreiberling hat sich dies denn einfallen lassen?)
Wenn man seinem Kind solch nen Namen gibt, dann nenne ich es „Dummheit ohne Ende“.

Schleich di ist völlig richtig für dich

Spinnt ihr alle jetzt denn ganz…
Möchtest Du „München“ heißen??

Hallo Sami,

das du ihn nicht Oli genannt hast, ich erinnere mich an mehrere angeregte Unterhaltungen von euch zwei.