FC Bayern News

Neuer Innenverteidiger: Diese drei Kandidaten hat der FC Bayern auf der Shortlist

Hasan Salihamidzic
Foto: IMAGO

Der FC Bayern hält weiterhin die Ohren und Augen offen auf der Suche nach einem neuen Innenverteidiger. Wäre es in den vergangenen Wochen relativ ruhig geworden ist diesbezüglich, scheinen sich die Münchner nun mit drei konkreten Kandidaten zu beschäftigen. 



Sportvorstand und Chefkaderplaner Hasan Salihamidzic hat vergangene Woche betont, dass die Bayern durchaus noch Handlungsbedarf im Abwehrzentrum haben. Auch wenn Benjamin Pavard durch die Verpflichtung von Noussair Mazraoui künftig in der Innenverteidigung spielen wird, möchte Julian Nagelsmann personell nochmals nachlegen. Es ist ein offenes Geheimnis, dass der FCB-Coach sich einen neuen Innenverteidiger mit Führungsqualitäten wünscht.

Bayern hält Ausschau nach einem finanziell machbaren Deal

Wie die „Abendzeitung München“ berichtet, haben die Bayern mit Matthijs de Ligt, Kalidou Koulibaly und Gleison Bremer drei konkreten Spieler auf ihrer Shortlist. Demnach werden diese an der Säbener Straße als mögliche Optionen diskutiert.

Das Problem: Alle drei Spieler sind finanziell betrachtet kein wirkliches Schnäppchen. Juve-Profi de Ligt wird schon seit geraumer Zeit mit dem Rekordmeister in Verbindung gebracht, wäre mit 70-80 Millionen Euro Ablöse jedoch mit Abstand die teuerste Lösung. Auch der Name Koulibaly kursierte in der Vergangenheit immer wieder an der Isar. Der Senegalese ist vertraglich nur noch bis 2023 an Neapel gebunden und kostet zwischen 30-35 Millionen Euro. Mit 31 Jahren ist Koulibaly jedoch keine allzu nachhaltige Lösung.

Gleison Bremer vom FC Turin wurde bereits Anfang des Jahres als potenzieller Süle-Ersatz in München gehandelt. Dem Vernehmen nach kostet der Brasilianer ebenfalls deutlich mehr als 30 Millionen Euro. Zudem steht dieser bei vielen anderen Top-Klubs auf dem Zettel. Vor allem Inter Mailand hat großes Interesse und soll sich bereits in fortgeschrittenen Gesprächen mit der Spielerseite befinden.

Klar ist: Sollten die Bayern keinen finanziell machbaren Deal finden, wird man mit dem aktuellen Personal in die neue Saison starten. Laut der „AZ“ sind die Bayern-Bosse nicht bereit zu viel Geld für einen neuen Innenverteidiger auszugeben.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
83 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Angesichts deren Marktwerte und Ablösen kann ich mir nicht vorstellen, dass einer der dreien kommt.

Die genannten Ablösezahlen entsprechen in etwa den Marktwerten, allerdings wird die tatsächlich ja Ablöse ja auch noch von Alter, Vertragsdauer etc bestimmt und kann auch deutlich niedriger liegen (siehe Sadio Mané).

Gleison Bremer hat jetzt mit 25 Jahren gerade mal eine starke Saison gespielt und hatte vor einem Jahr einen maximalen Marktwert von 10 Millionen. Er hat noch zwei Jahre Vertrag und will potentiell wechseln. Realistisch wären in meinen Augen max. 25 Millionen, Turin verlangt eventuell aber etwas mehr. In jedem Fall wäre das für einen Spieler, der sich bei Bayern vielleicht nicht einmal durchsetzen kann, zu teuer und unnötig, da wir genug Backup IVs haben.

Koulibaly ist dagegen gerade 31 geworden, aber ein sehr starker Spieler. Aufgrund seines Alters, seines Wechselwillens und seines kurzen Restvertrages von nur noch einem Jahr könnte er auch nur 20 Millionen kosten. Er würde wenigstens für ein paar Jahre die Bayern-Abwehr deutlich stabilisieren. Wäre in jedem Fall eine gute Lösung.

De Ligt ist einer der stärksten IVs überhaupt, zudem erst 22, hat auch noch zwei Jahre Vertrag. Juve hat 85 Millionen für ihn bezahlt. Auch wenn die Ablösesummen nach Corona niedriger sind, so müsste man doch tatsächlich von einer Ablöse von 70 bis 80 Millionen ausgehen. Dafür könnte Bayern für den nächsten 11 – 12 Jahre auf seiner Position top besetzt sein und Ruhe haben. Würde aber nicht so ganz zur bisherigen Transferpolitik passen: erstens wird aktuell ja kaum so viel Geld ausgegeben, zweitens wurden für die Position in den letzten Jahren schon für teilweise viel Geld vermeintlich starke Talente verpflichtet (Upamecano, Nianzou), die sich natürlich in den nächsten Jahren noch etablieren können. Wenn Bayern langfristig mit Dreierkette spielen will, wäre das aber trotzdem sinnvoll und die absolute Traumlösung. In meinen Augen wäre dieser Transfer sogar trotz der hohen Ablöse vom Kostennutzenverhältnis dieser drei Spieler aufgrund seines Alters und seiner Stärke die günstigste Lösung.

Völlig richtig, mit de Ligt hätte man einen der stärksten IV in Europa und jahrelang Ruhe auf der Position. Für so viel Qualität muß man eben einmal viel bezahlen. Außerdem würden die Bayern nach dem Mané-Deal ein weiteres Zeichen an die internationale Top-Konkurrenz setzen!

Man hätte Schlotterbeck für weniger bekommen können .Aber der wurde ja nicht gebraucht

Mir Schlottern die Knie, kann es nicht mehr hören

Attila Szalai und Kim min je beide vom Fenerbahçe istanbul,Süper Innenverteidiger.

Biased

Süper….süper…..süper…

Jetzt hör mir doch auf mit der türkischen Liga da ist niemand der nur ansatzweise gut wäre ! Erst recht nicht für Bayern…..sorry aber das ist absoluter bullshit. Das wäre ja so als würdest du mir ein Tipp geben das bayern mal bei St Pauli ein Spieler kaufen sollte …..da rennt nur Müll rum genau so wie in der türkischen Liga! Oder hast du schon mal gesehen das sich eine türkischen Mannschaft nur Ansatzweise gegen ein europäisches spitzen Team durch setzen kann?

Also behalte deine Tipps doch bitte für dich oder empfehle sie die anderen 17 hupen Vereinen aus der Bundesliga danke

Gala hat barca besiegt 😂

Tja…..Süle oder Schlotterbeck sind sehr solide, nicht überteuerte Kandidaten. Aber Moment: die spielen ja jetzt beim BVB.

Last edited 1 Monat zuvor by Martin Hagemann

Schlotterbeck ist komplett überbewertet und schießt in nahezu jedem Match einen großen Bock. Süle hat sich die letzten Jahre teils hardcore gehen lassen.
Schauen wir mal wie fest die Abwehr der Dortmunder nächste Saison dann wirklich steht, vielleicht biste dann etwas kleinlauter.

Vielleicht aber auch nicht😁

Bvb,Bayern und Liverpool machen alle den gleichen Fehler, spielen ohne Hirn, vorne hui und hinten pfui, das liegt natürlich an deren Trainer

Die gelbe säck Abwehr

Trotzdem wird der bvb mit Abstand deutscher Meister, das dürfte allen fcb Fans bewußt sein

Mann oh Mann was ein Quark

Und du träumst auch jeden Tag den gleichen Traum oder ? Das wird auch in den nächsten 10 Jahren nicht passieren…..so lange bayern bock hat und ein Exempel statuieren möchte, hat niemand
Wirklich niemand in der Liga auch nur ansatzweise eine Chance…..wenn bayern irgendwann sagt wayne wir wollen cl dann kommt euer großer Tag. Ansonsten sieht es da leider sehr mau aus

Jede scheiss Saison mindestens 10 Punkte Abstand
Die ganze Liga kriegt nichts gebacken da laufen doch nur Hirnis rum …..bis auf vielleicht 5 gute Spieler
Der Rest ist alles für die Tonne

Sprichst du von schlotterbeck oder upamecano?

Also als ich Süle kürzlich bei der Nationalmannschaft gesehen habe, dachte ich mir nur „ein Glück ist der Weg“. Unmotiviert, unsouverän und deutlich übergewichtig. Am meisten über den Transfer freuen sich wahrscheinlich die Pommesbuden in Dortmund.

Und Schlotterbeck muss sich erstmal beweisen, bisher wäre er bei Bayern nur einer für die Bank. Hat noch sehr viele Fehler in seinem Spiel.

Sowohl ein vollgefressener Süle als auch ein durchschnittlicher Schlotterbeck sind Welten besser, als ein Nianzou jemals sein wird.

Stimmt, Du hast Fachwissen, die fcb Abwehr hat Bezirksliga niveau

Schlotterbeck ist nicht reif für den FCB.Total überbewertet.Süle fehlt die Disziplin. Warum nicht mit dem Nachwuchs weitermachen. Wozu wurden Millionen für den Campus ausgegeben?Immer nur Kaufen. Sollen den Campus dichtmachen,eine Sorge und ein Unkostenfaktor weniger.

Ha Ha Ha der Witz des Tages, Schlotterbock mit den vielen Amateuhaften Abwehrböcken, und Süle der mit der Beweglichkeit einer Raupe und dem Appetit von Elvis Presley.
Neine lass mal den Quatsch, nur weil die einen Deutschen Pass haben werden die jetzt gehypt, aber sobald der erste grobe Schnitzer in einem wichtigen Spiel kommt reden wir mal weiter.
Sehe die Bayern da einfach nicht so schlecht wie viele es sehen, die Franzosenfraktion wird das hinbekommen.
Und nicht zu vergessen, auch Kimich und Goretzka müssen halt etwas mehr nach hinten Arbeiten, wesentlich mehr als sie es in der letzten Rückrunde getan haben.

Den schlechtesten IV der Liga haben sie ja jetzt aus Leipzig… Die 85 Millionen für die Drei hätten sie sparen sollen und nicht an den 2 bis 5 Millionen für andere Spieler…

Du sehr schlaues Trainerlein

Du siehst das wohl so, wie es unser Sportvorstand noch vor kurzem gesagt hat:
Um diese vier Verteidiger beneiden uns alle anderen Vereine.

Ich sage: das war einfach nur überheblich und falsch.

Herr Salihamidzic kann (mit Ausnahme Mane) keine Transfers. Zudem hat er zu den meisten Spielern eher ein schlechtes Verhältnis.
Ist das gut für den Verein?

Gott sei gedankt das die zu den gelben Blinggängern gegangen sind

Finanziell machbar ist ja alles, die Bayern Baden im Geld. Von den 3 Spielern kommt dennoch keiner.
Was noch kommt ist Laimer und eine halbgare Lösung als Ersatz für Lewandowski.

Ich war am campus, Herr Nagelsmann offensichtlich nicht, sonst hätte er wie ich Qualität nicht nur für die Abwehr gesehen
Herr Nagelsmann, zweimal 10 Minuten Einsatz reichen da aber nicht
Sie setzen das falsche Zeichen

Letzter Satz – Artikel überflüssig?! Da überzeugt keiner der Kandidaten. De ligt – zu teuer, Bremer – für den Preis zu viel Flop-Potenzial, Koulibaly-zu alt für den Preis

Dadurch das man 4 IV hat, die alle sich noch entwickeln können, würde ich auch maximal 40 Mio € für einen neuen IV ausgeben. Ob Bremer schon Führungspotenzial als Abwehrchef hat, kann ich gar nicht sagen. Kenne den Typen null. Koulibaly hat diese definitv und zudem einer der besten IV Europas. Top 10 garantiert. De Ligt ist bei Ajax vorangegangenen, also kann er grundsätzlich ne Abwehr führen. Er ist es aber noch schuldig geblieben, ob er das in nem Topteam auf höchstens Niveau kann. Daher würde ich ihn schon holen wollen, aber halt nicht für 70 Mio €

Was geht denn hier ab? Koulibaly ist auch schon über 30!!! und soll 30 Mio. kosten? Warum eigentlich holt man Boateng nicht zurück? Der kostet keine Ablöse und war ein TOP-Innenverteidiger…

Genau, er WAR ein Top-IV. In Frankreich hat er nicht gut funktioniert.

Kein großes Risiko es zu versuchen, ihn wieder in die Bahn zu bringen. Gehalt sollte er nicht mehr viel verlangen können…

Boateng kann man noch ins Museum stellen. In Frankreich war er nur noch Ersatz.

Also ich denke, dass wir in der Abwehr schon noch einen gestandenen Innenverteidiger brauchen. Man kann ja nicht immer hoffen, dass sich alles bessert, nur weil man daran glaubt und höchstens mal jemanden von rechts nach links schiebt. Boateng, Alaba, Süle wurde bis jetzt nicht wirklich standesgemäß ersetzt. Ich hätte natürlich auch gern noch einen tollen MS als Lewa-Ersatz, aber wenn ich mich entscheiden müsste, dann würde ich das Geld lieber in einen De Ligt versuchen zu investieren. 50 Mio für einen lustlosen Stürmer sollten das doch möglich machen.

Meiner Meinung nach ist das Geld am besten bei de Ligt investiert. Er kostet zwar am meisten, ist aber ein Spieler für die Zukunft. Koulibaly zum Beispiel wäre nur für die nächsten 2-3 Jahre.

De Ligt mal bei einigen holländischen Länderspielen rumstolpern sehen ?? Auf keinen Fall ist der Spieler bei allem Potenzial eine Ablöse > 50 Mios wert.

aber auch da noch auf einem sehr sehr guten Niveau…..wenn man einen guten Preis unter 30 Mio rausholen könnte, das machen

Bayern sollte,oder wird es auch,mit Upamecano/Pavard,oder Upa/Nianzou probieren.Hernandez in der IV erscheint mir wenig Sinn zu machen,denn da sollten schon großgewachsene gute,und natürlich etwas schnellere Kopfballspieler eingesetzt werden.Gespannt darf man allemal sein,ob und wie Nagelsmann diese Schwäche an Konteranfälligkeit in den Griff bekommen wird.

Ich weiss garnicht wie blind man sein muss für die Kohle den Hernandenz zu holen
Sobald der Gegner in den 16 kommt ist der Elfmeter vor programmiert.

Man könnte ja auch den Spielern eine Chance geben die da sind.
Ich fänd es gut wenn dieses Jahr kein neuer Spieler mehr geholt wird. Nur so hat auch mal ein Nianzou oder einer aus dem Nachwuchs eine Chane.

So ein Quatsch, so funktioniert top-notch Profifussball nicht. Wenn in einem Betrieb ein Meister ausfällt, dann sagen die Wenigsten, dass man das mal ja den Lehrling machen lassen kann

Salihamidzic hat zwar gesagt: wir werden Augen und Ohren offen halten. Das Wort Innenverteidiger habt Ihr ihm in den Mund gelegt und dann auch noch 3 illosorische Namen ins Spiel gebracht. Warum macht Ihr das? Nur wegen der Klicks?
Bayern hatte letztes Jahr mit der uneingespielten Abwehr, bei noch offensiverer Spielweise, weniger Gegentore, als mit der von Euch im Nachhinein so hochgelobten Abwehr: Alaba, Boateng und Süle.

Du hast denke ich das Prinzip dieser Seite/App nicht verstanden.
Hier werden doch Informationen und Gerüchte im Zusammenhang mit Bayern stehend nur gesammelt.
Abendzeitung München in diesem Fall. Das hat sich also hier keiner ausgedacht.
Wie glaubwürdig die Quelle ist weiß ich nicht

Der Vertrag von Luiz Felipe bei Lazio Rom läuft aus. Er ist italienischer Nationalspieler brasilianischer Herkunft und erst 25Jahre alt. Laut Transfermarkt ist er aktuell 16Mio wert. Also auch bezahlbar

„Sollte“ es Brazzo tatsächlich in dieser Transferperiode noch schaffen einen De Ligt zu kaufen (er hat ja wie der gesamte FCB auch gute Beziehungen zu Juve), dann gehört ihm mein ganzer Respekt. Er hat den Kader bislang sehr gut ausgemistet – wir wollen alle mal hoffen, dass Herr Sarr auch noch einen Abnehmer finden wird, zudem allesamt seht gute Verstärkungen.
Von den drei oben genannten Kandidaten ist de Ligt für mich jedenfalls der mit Abstand Beste Kandidat.Bracuht Juve nicht vielleicht noch einen Rechtsverteidiger? Ich wüsste da jemanden, wäre günstig zu haben…

Da sähe ich nur eine Möglichkeit: Gnabry gegen De Ligt eintauschen …quasi 1:1

Die Geldschatulle ist leer, erst muss Lewy verkauft werden, und dann je 25 Mille für einen Mittelstürmer und einen Verteidiger. Mehr ist nicht drin. Also keine großen Namen. Es sei denn man will das Festgeldkonto leer machen, oder sogar Schulden. Mane wird der Königstransfer bleiben.

Der Kader für die neue Saison hätte längst stehen müssen. Brazzo kann halt nichts.

Für mich bist du ein Problem wenn ich deine Zeilen lesen muß. LEIDER !!!

Brazzo ist doch eine Flachpfeife. Ich weiss garnicht wie man so einen Vollpfosten auf diesen Posten setzen kann. Aber der ist ja beim grossen Maker Hoeneß irgendwo auf der Rückseite seines Rückens verankert
.

Mit dem vorhandenen Personal in die Saison gehen und bis zum Winter abwarten…

Spricht so weit ich weiß keiner Deutsch (was ja angeblich Forderung der Bayern war, aber anscheinend niemanden mehr juckt :D) und Bremer ist doch schon so gut wie in Mailand.
Verstehe auch nicht warum Joel Matip nirgends auf dem Radar ist. In Deutschland aufgewachsen, kennt die Bundesliga, gutes Passspiel, verteidigt stark nach vorne, internationale Klasse, für Liverpool nahezu Stamm gespielt letzte Saison, selbes Alter wie Koulibaly, finanziell sicher stemmbar und durch Konate womöglich sogar entbehrlich für Klopp und Co.

Wieso hat man nicht Ginter geholt, der wäre ablösefrei gekommen.

Weil der zu schlecht ist. Das hat er in der Vergangenheit bewiesen!

Weil wir prixfis benötigten keimenhalben armature,

Was willst du denn mit dem Blindfisch anfangen. Der ist doch nicht in der Lage einen gescheiten Pass über die Mittellinie zu bringen.

Auf jeden Fall muss ein erfahrener Verteidiger noch kommen, sonst schmiert man ab, wenn einer wegen Verletzung oder Sperre ausfällt, das könnten dann entscheidende Punkte sein und die Konkurrenz zieht vorbei.

Ein Typ wie den „Westerwälder Eisenfuß“ Amand Theis wäre doch sicherlich machbar. Vor dem hatte sogar Gerd Müller immer Bammel. Es muss nicht immer ein technisch versierter dunkelhäutiger Spieler sein.

Weil wir nicht mehr in den 70er Jahren leben und sich der Fußball seitdem weiterentwickelt hat…

Du meinst aber nicht den Tiki-Taka Fußball , dann kannst du Tontauben schießen gucken, ist genauso interessant.

De Ligt für bis zu 80 Millionen, da kommen Erinnerungen auf. Ein Hernandes war auch in der Ablöseetage und hat seine Klasse nie dauerhaft nachgewiesen. Der FC Bayern hatte, korrekterweise, die Zielsetzung viele deutsche Nationalspieler im Team zu haben. Nach dem unnötigen Abgang von Süle, ist im Abwehrbereich kein Spieler von Hansi Flick mehr vorhanden. Sollten Gnabry und Lewandowski vorerst bleiben, gibt es zwar eine top Auswahl an guten Stürmern, aber nur eine eher mittelklassige Abwehr.

Ich empfehle David Carmo von Braga (Portugal). Er ist sehr Jung, sehr gross und technishc begabt.

Laut Mirror soll de Ligt bei Chelsea für 100 Mio im Gespräch sein.
Wenn ich die Länderspielauftritte von Süle und Schlotterbeck gesehen vergleiche habe ich Bedenken, dass sie eine Lösung für die Zukunft gewesen wären. Süle wird in Dortmund mehr Verantwortung übernehmen müssen als bei Bayern. Und wenn Schlotterbeck in jedem zweiten Spiel so einen Bock schießt wie in den Länderspielen sitzt er bald auf der Bank. Dortmund ist eine Stufe höher als Freiburg. Und Bayern eine weitere höher als Dortmund.

DeLight und Koulibaly halte ich für eine Luftnummer, der eine will zwar offenbar weg, der andere hat mehrmals kund getan das er sich in Neapel wohlfühlt.
Beide Kandidaten sind Überteuert und Koulibaly noch dazu zu Alt, Bremer ist ein Interessanter Spieler aber soll angeblich Skrinjar bei Inter Mailand ersetzen, die haben dann genug Kohle um ihn zu holen also nix mit Schnäppchen.
Luiz Felipe von Lazio Rom halte ich für genauso gut wie Bremer, aber der ist Ablösefrei, und sicher auch nicht so Teuer.
Beide wären in Richtung wie damals Benatia halt ein gewisses Risiko, aber das muss man halt auch mal eingehen.
Zumindest wäre bei Luiz Felipe ein Überschauberes Finanzielles Risiko dabei.

Akanji ✌️

Mit unserer innenverteidigung gewinnen wir die CL erstmal nicht mehr

Wenn man jetzt wieder einen Innenverteidiger sucht, dann ist es für mich absolut unverständlich warum sie den Süle gehen haben lassen.
Die Kommentare von denen die Süle jetzt schlecht reden kann man eh nicht ernst nehmen, Spieler die den Verein wechseln sind plötzlich alle schlecht.
Und auch Schlotterbeck wäre sicher eine gute Verpflichtung gewesen, aber da war man einfach zu langsam.
Genug Geld für die 3 Kandidaten ist sicher da und man kann da sicher einen davon bekommen. Es hat sich bei den Spielern sicher rumgesprochen, welche Gehälter Bayern bezahlt.
Aber ods schon wieder ein 30 jähriger sein muss…

Ganz ehrlich
Finanzierbar sieht anders aus

Bayern sind und waren schon immer geizige Hunde. Um mal International wieder was zu erreichen sollte man auch mehr als nur ein Mane verpflichten der etwas teurer ist 🤣🤣🤣

Calvin bassey!

Matthijs de Ligt im Tausch gegen Gnabry

Pavard +€20m😀

Nianzou in 1. oder 2. BL verleihen
Kehrer wäre finanziell machbar, Paris will ihn loswerden, Gehalt auch nicht zu heftig
Sprache innerhalb der Abwehr mit den restlichen Franzosen sollte auch nicht das Problem sein

Alessandro Bastoni oder Pau Torres. Die einzigen Innenverteidiger die gut genug für Bayerns ziele sind…

Wenn de Ligt auch noch kommt dann: Santo subito Brazzo

Lol Bremer hab ich letztens im FIFA Karriere Modus verpflichtet ^^ er wäre auf jeden fall eine Verstärkung aber die anderen 2 auch. Kommt einer dieser 3 noch hat Brazzo sehr gute Arbeit geleistet

Luiz Felipe italienischer Nationalspieler 25 Jahre alt super Innenverteidiger Marktwert 16 Millionen Schnäppchen

Koulibaly hat in Italien gelernt eine Abwehr zu führen, dementsprechend wäre er die sinnvollste Verstärkung. Zudem ist er Landsmann von Mané und spricht französisch. Hernandez würde ich anstelle von Laimer auf der 6 ausprobieren, von der Körpergröße und Geschwindigkeit wäre er mit seiner Giftigkeit dort optimal aufgehoben. Der Transferpreis wäre in dem Alter auch eher Verhandlungsache.

Vor Monaten schrieb ich dem FCB die sollen sich im Schlotterbeck bemühen… Nix geschah!

[…] dazu hat die „Abendzeitung München“ vor kurzem berichtet, dass de Ligt beim FCB auf der Wunschliste steht und sich die Bayern-Bosse intensiver mit dem […]

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt fcbinside.de im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.