FC Bayern News

Kahn dementiert Gerüchte: Pavard & Co. sollen beim FC Bayern bleiben

Benjamin Pavard
Foto: IMAGO

In den vergangenen Tagen machten vermehrt Meldungen die Runde, wonach der FC Bayern nach der Verpflichtung von Matthijs de Ligt noch den einen oder anderen Innenverteidiger im Sommer abgeben könnten. Dem Vernehmen nach steht hinter der Zukunft von Benjamin Pavard und Dayot Upamecano ein Fragezeichen. Die Bayern-Bossen wollen davon aber nichts wissen.



Wie „Sky“ diese Woche berichtet hat, gelten Pavard und Tanguy Nianzou als potenzielle Verkaufskandidaten beim Rekordmeister. In Frankreich machten zudem Meldungen die Runde, wonach Paris Saint-Germain Lucas Hernandez ins Visier genommen hätte.

Auch wenn die Münchner nach dem kostspieligen Transfer von Matthijs de Ligt sicherlich offen für weitere Transfer-Einnahmen sind, schließt Oliver Kahn den Verkauf eines Innenverteidigers aktuell aus: „Es gibt ja nichts Besseres, als flexible Spieler zu haben – Pavard, Hernández, Nianzou. Wir denken im Moment nicht darüber nach, den einen oder anderen abzugeben“, betonte dieser im Gespräch mit der „Abendzeitung München“.

„Ich mag Konkurrenzkampf!“

Neben Kahn hat auch Chefkaderplaner Hasan Salihamidzic am Dienstag betont, dass man keinerlei Absichten hat, sich von Abwehrspielern zu trennen: „Wir sind sehr, sehr gut besetzt. Und: Ich mag Konkurrenzkampf!“ erklärte dieser gegenüber der „tz“.

Für Chris Richards trifft dies scheinbar nicht zu. Aktuellen Meldungen zufolge steht der US-Amerikaner kurz vor einem Wechsel zu Crystal Palace.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
21 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Würde ich nicht machen die wollen wir beide behalten

Es ist wichtig diese Spieler zu behalten…damit ist man flexibel und kann auf alle Widrigkeiten reagieren. Man weiß doch, wie schnell Verletzungen, Sperren passieren dazu die Belastungssteuerung!!

Basta! Oder vielleicht doch nicht………?

Basta bedeutet lediglich Genug, und ist in Spanien ein Ausdruck um die Diskussion zu Beenden mehr nicht.

Hab eben mal die ganzen Aktuellen Spieler auf posits geschrieben und hab ein wenig die Sorge dass der Kader zu unnötig viel Experimemten einlädt.

Naja bei lewy gab es ja auch zuerst das Dementi. Von daher schau mer mal

Klar, Konkurrenzkampf ist immer super, aber den hast du auch mit 4 Top Innenverteidigern. Für mich macht es keinen Sinn, alle zu halten. Chris Richards wird allen Anschein nach ja sowieso wechseln. Dann wäre es für mein dafürhalten am sinnigsten, Nianzou zu ’nem ordentlichem Verein auszuleihen, der ihn auch wirklich gebrauchen kann und ihm Spielzeit gibt. Der Typ braucht in seinem Alter und mit dem Potential vor allem Spielpraxis und keinen Konkurrenzkampf.
Dann wärst du mit Hernandez,de Ligt, Pavard und Upamecano immer noch herausragend besetzt. Als 5. vlt noch einen IV aus der Jugend hochziehen der im äußersten Worst Case Szenario einspringen kann. Fertig.

Last edited 28 Tage zuvor by Renso

Nicht zu vergessen, Stanisic kann auch mehrere Positionen in der Abwehr spielen. Da ich ihn stärker einschätze als Nianzou, bin ich auch dafür, man ihn ausleiht oder verkauft.

Ich sehe im Kader keine 4 Top Verteidiger, sondern mit de Ligt und in Abstrichen Hernandez Max 2 auf diesem Niveau. Wären Nianzou, Pavard und Upamecano Top Verteidiger, wären 70+x für de Ligt überflüssig.

Letzgenannte 3 sind ordentliche Verteidiger – aber weder Top noch unverzichtbar. Bei entsprechendem Angebot rechne ich mit Transfer von einem dieser drei noch in diesem Sommer – unabhängig davon ob sich die Verantwortlichen aktuell hierzu Gedanken machen oder nicht. Sie werden sich diese dann machen, wenn ein lukratives Angebot eintrifft.

Mag‘ ja stimmen, da trifft jeder seine eigene Bewertung. Nichts desto trotz brauchst du ja, selbst wenn man deine Auffassung teilt, nicht 4-5 ordentliche Verteidiger plus de Ligt. Für mich macht der Konkurrenzkampf unter 5 IVs einfach keinen Sinn.

….und da wäre ja noch Davies. Der wird hier anscheinend total vergessen. Für mich ein super Außenverteidiger mit Stammplatzgarantie.

Glasklar, Davies ist ne Bombe. Aber er ist ja kein Innenverteidiger. Ging ja hier nur um den Konkurrenzkampf der IVs.

Was solche Aussagen wert sind, haben ja die letzten Tage bewiesen…

Wolltest du Lewandowski behalten?

Nianzou und Chris Richards würde ich auf jeden Fsal verkaufen, denn ds ist der Leistungsunterschied viel zu groß. Pavard und Hernandez auf keinen Fall verkaufen.

Sollte Paris für Hernandes ca. 80 Millionen anbieten, dann darf man bei den Verantwortlichen des FC Bayern nicht das Ja-Sagen vergessen.

so ist es, aber das wird nicht geschehen, denn es wäre das Eigeständnis eines weiteren Fehleinkaufes.

Basta 😎

Servus beieinander,

Pavard bleibt – BASTA.

Lewandowski lässt grüßen – wer soll solche Aussagen nach der Blamage mit Robert Lewandowski noch ernst nehmen?

Basta hat im Fall Lewandowski 20-25 Mio gebracht.

und den nächsten Zirkus vorprogrammiert

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt fcbinside.de im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.