FC Bayern News

Lewandowski-Attacke? Salihamidzic: „Kann es überhaupt nicht nachvollziehen!“

Hasan Salihamidzic
Foto: Getty Images

Trotz seines Wechsels zum FC Barcelona ist Robert Lewandowski alles andere als gut auf die Verantwortlichen beim FC Bayern zu sprechen. Der 33-Jährige hat den FCB-Bossen vorgeworfen, dass diese ihn in den vergangenen Monaten belogen haben. Nun hat Hasan Salihamidzic auf die Vorwürfe des Polen reagiert und zeigt sich überrascht.



„Ich möchte nicht darüber sprechen, was genau passiert ist. Aber es gibt Leute, die mir nicht die Wahrheit sagen, die etwas anderes behaupten“, erklärte Lewandowski im Interview mit „ESPN“. Der Ex-Bayern-Profi wollte keine konkreten Namen nennen, seine Worte richteten sich aber gegen die Führungsriege der Münchner.

Laut Lewandowski wurde „sehr viel Bullshit“ und „sehr viel Scheiße“ über ihn erzählt. Aus Sicht des 33-Jährigen ist dies ganz bewusst geschehen, damit die Bayern Argumente haben, um den Angreifer nicht zu verkaufen.

Salihamidzic zeigt sich irritiert

Die harsche Kritik an den Bayern-Bossen ist in München alles andere als gut angekommen. Sportvorstand Hasan Salihamidzic äußerte sich im Gespräch mit der „BILD“ wie folgt dazu: „Ich kann es überhaupt nicht nachvollziehen. Mein Vater hat mir beigebracht, dass man, wenn man geht, nie die Tür mit dem Hintern schließt. Er ist grade auf dem besten Weg, genau das zu tun.“

Laut dem Blatt sind Salihamidzic & Co. überrascht über das Nachtreten von Lewandowski. Salihamidzic machte deutlich, dass man dies so nicht stehen lassen wird: „Wir werden mit Joan Laporta sicher darüber sprechen, wenn wir uns das nächste Mal sehen“, betonte der 45-Jährige.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
19 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Das zeigt doch nur den „Charakter“ des Herrn Lewandowski. Wenn vermag das noch zu verwundern. Der Typ hat sich nie wirklich zu Bayern bekannt. Das Nachtreten jetzt ist offenbar nicht einmal unter seiner Würde.

Hassan reagier da nicht drauf. Frust bei ihm das Barca nicht mal die Kohle hat, ihn anzumelden. Sportlich war er top aber jetzt reicht es. Mal Tipp , hier Lewandowski keine Plattform mehr bieten.

nicht nur das schließen der tür ist wichtig – sondern vor allem wie man sich davor im haus verhält lieber hasan!

wieder ein Spieler der davon berichtet im nachhinein – was hat der Hansi zu Hasan gesagt nochmal? halt ……
scheint das in münchen derzeit eine große Schlangengrube herrscht

hab es schon einmal hier gesagt – der fisch stink zuerst beim kopf

Also egal, auf wessen Seite man wäre. Der Spruch ist famos. 😅

Es würde mich enorm interessieren, wenn irgendwann eine seriöse Quelle ans Licht bringt, was im letzten Jahr hinter den Kulissen zwischen Kahn, Brazzo und Lewandowski wirklich passiert ist.
Ohne Frage verhält sich Lewandowski seit Wochen daneben aber er ist ja eher ein introvertierter, sehr überlegter und besonnener Mensch. Irgendetwas muss da zwischen November und Mai vorgefallen sein.

naja, überlegt und besonnen war Lewa dann, wenn er die Bälle bekommen hat und sie auch reingemacht hat. Ich erinnere an Zeiten, als im Saisonendspurt nicht alle nur für seinen Torrekord gespielt haben, als die Saison schon quasi vorbei/gewonnen war.
Oder als Lewa in der Vergangenheit weg wollte. Also quasi fast jeden Sommer mit anderen Vereinen geflirtet hat. Das war schon immer eine Egonummer. Nach all diesen Sommer hat er sich dann völlig überrascht gegeben, dass Bayern genau das auch gemacht hat? Und dann die volle Kapelle mit Medienwirksamen Auftritten. Wenn man bedenkt, was da mit Zahavi schon an Vorgeschichte war mit Lewas erster Vertragsverlängerung vor ettliche Jahren, Der Retourkutsche über Alaba, die Retourkutsche über Coman an Zahavi und dann das Sing mit Lewa diesen Sommer. Das DIng ist nicht erst diesen Sommer eskaliert. Zahavi Klienten und Brazzo/Bayern ist ein völlig verpestetes Klima. Das ist eInfach ein Rattenschwanz, der bei Lewa explodiert ist. Und das hat nun hoffentlich ein Ende gefunden.
Möglich, dass Lewa ein Spielball zwischen Zahavi und Bayern war. Sogar recht wahrscheinlich.

Haha, was ein schmierentheater.
Was ich aber nicht verstehe ist, salihamidzic erzählt was von erziehung und man soll die tür nicht mit den hintern schließen und keilt rum.
Was sollte dann das letzte interview in der zeit?

https://fcbinside.de/2022/07/20/salihamidzic-kritisiert-lewandowski-null-komma-null-verstaendnis/

Beide seiten benehmen sich wie kinder!

Ich auch nicht …

Sorry wenn einer wie Lewandowski sich als Diva aufführt, dann gönn ich ihm die Tribüne in Barcelona. Ich bin froh das er weg ist. So schadet er nur der Mannschaft. Wenn ich bei Bayern wäre, würde das Gehalt nehmen was ihm geboten wurde , sogar die Tribüne vorziehen.

Der Mann ist es nicht wert, dass man weiter auf ihn und seine Aussagen reagiert.
Wir sollten höchstens, und dann entsprechend lautstark, darauf reagieren, sollte er jemals in München spielen

Charakter ekelhafter Typ halt . Seid froh das er weg ist

Ach, der Brazzo, schön dass er daheim Manieren gelernt hat.
Langsam wirds lächerlich

Servus beieinander,
was soll da schwer zu verstehen sein?
Der Typ hätte sich einen richtigen Denkzettel verdient.
Aber dazu hatten Oliver Kahn und Hasan Salihamidzic ja nicht die Eier in der Hose.
Jetzt führt er Euch wieder am Nasenring durch die Manege und die ganze Fußballwelt lacht über Euch!!!

Gut gemacht Jungs

Was nicht gesagt wurde wird die Wahrheit sein. Ich vermute FCB wollte einen Leistungbezogenen Vertrag mit Lewi abhängig von Toren und Einsatzeiten. Das empfand der Lewi als Majestäts Beleidigung und hat seit dem geschmollt. 🙉🙊🙈
Lewandowski begreift nicht das FCB professionell sowohl sportlich als auch wirtschaftlich arbeitet.

Seltsames Nachtreten. Er hat doch mit seinen Aussagen den Wechsel gewollt und alles dafür getan.
Wie kann es denn jetzt sein das Bayern ein Argument suchte ihn zu verkaufen?
Würde er von Bayern gezwungen Aussagen zu tätigen das er wechseln will?
Vollkommen unlogisch das ganze.

Was für ein Einfaltspinsel! Damit versucht er sich als Opfer der bösen Bayern Bosse darzustellen. Ich glaube, das alle froh sind, das dieser Abstauber weg ist. Selbst unter den Spielern herrscht Erleichterung darüber, das dieser ,,gibst du mir Ball“ weg ist. So einen unsymphatischen Typen hatte Bayern seit Jahrzehnten nicht mehr.

Ich verstehe nicht, warum Spieler immer wieder nachtreten, wenn sie den Verein verlassen haben. Es ist eine absolute Unart und zeugt von schlechtem Charakter. Es ist anscheinend nicht möglich im Guten auseinander zu gehen. Unverständlich, da man im Fall Lewandowski viele Jahre zusammen Erfolge gefeiert hat.

Lewa merkt doch jetzt schon, dass er mit zwei Händen ins Klo gegriffen hat. Er ist Mitglied eines Trümmerhaufens geworden, aber da wollte er und seine Alte ja hin.
Er soll die Schnauze halten und hoffen, dass er in Barcelona ein Paar Einsätze bekommt und er mit der polnischen Nationalmannschaft nicht jedes Spiel bei der WM verliert. Er hat die falsche Entscheidung getroffen!

Jetzt zeigt der Herr Lewandowski sein wahres Gesicht… undankbar und sehr mieser Charakter …