FC Bayern News

„Gehen im Guten auseinander“ – Bayern-Bosse bestätigen Aussprache mit Lewandowski

Herbert Hainer, Oliver Kahn und Hasan Salihamidzic
Foto: IMAGO

Ende gut, alles gut? Auch wenn es in den vergangenen Tagen (mal wieder) ordentlich zur Sache ging zwischen Robert Lewandowski und den Bayern, haben sich beide Seiten am Dienstag ausgesprochen und standesgemäß voneinander verabschiedet.



Der 33-Jährige Pole stattete seinem Ex-Klub am Dienstag einen letzten Besuch an der Säbener Straße ab, um sich nochmals in Ruhe von seinen langjährigen Mannschaftskollegen, dem Trainerteam um Julian Nagelsmann und allen Mitarbeitern und Betreuern persönlich zu verabschieden.

Lewandowski betonte im Anschluss, im Gespräch mit „Sky“, dass „alles okay ist“ zwischen ihm und den Verantwortlichen in München. Auch Sportvorstand Hasan Salihamidzic machte im Rahmen einer Mitteilung auf der vereinseigenen Webseite deutlich, dass alles geklärt sei zwischen dem Polen und den Münchnern: „Robert ist in mein Büro gekommen, um sich zu verabschieden, und wir haben noch einmal 15 Minuten gesprochen. Ich habe alles angesprochen, wir haben alles geklärt.“

„Werden auch in Zukunft in Kontakt bleiben“

Auch Klubchef Oliver Kahn betonte, dass es kein böses Blut zwischen Klub und Ex-Spieler geben würde: „Es war schön, dass Robert noch einmal bei mir im Büro vorbeigeschaut hat. Wir haben uns über alles unterhalten, gehen im Guten auseinander und werden auch in Zukunft in Kontakt bleiben. Robert und der FC Bayern, das war und ist eine besondere, erfolgreiche Geschichte.“

Lewandowski hatte zuletzt im Gespräch mit „ESPN“ nochmals gegen die Bayern-Bosse nachgetreten und deren Verhalten im Transferpoker mit dem FC Barcelona scharf kritisiert. Das Thema scheint nun aber endgültig vom Tisch zu sein.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
27 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Alles nicht so ernst gemeint oder nur ein Missverständnis. Na dann.

Diplomatie gehört auch im globalen Fußballgeschäft zum guten Ton. Alles bestens, Mund abputzen und weiter geht’s! #MiaSanMia

Soweit die Pressestelle 🙂

Borniertheit hingegen nicht, das ist ein Manko an Bildung, gepaart mit Engstirnigkeit, Unbelehrbarkeit und der absoluten Unfähigkeit, sich intellektuell weiterzuentwickeln.

Boah. Mir wird schlecht 🤢. Ich weiß nicht ob es möglich ist noch selbstverliebter zu sein

Ich will es mal freundlich sagen: Zumindest ein Teil Deiner Definition ist korrekt.

Ansonsten als generelle Anmerkung:
Für manipulatives Verhalten – zudem noch sehr durchschaubar – war ich noch empfänglich, sorry…

Finde ich klasse von Levy und auch von den Verantwortlichen.
Aber eine sehr schlechte Nachricht für die vielen Hetzer hier im Forum.
Vielleicht kann ja Herr Kescic die bösartigsten und die beleidigensten Kommentare mit ihren Verfassern nochmal zusammenfassen.

Ah, Meinungen sind in deiner kleinen Welt also „Hetze“ ? Interessant! So geht also Demokratie! Gruß, ein Hetzer!

Das ist eine sehr gute Idee, wäre echt unterhaltsam das zu lesen!

Es ist wie immer, wenn heißes Blut zur Tastatur greift. Sicherlich gibt es objektive Fehlhandlungen, ich denke all in gesehen auf der Seite Berater / Spieler einen Tick mehr als auf Seite der Klubverantwortlichen. Nun BASTA! Schaun wir was die Zukunft bringt für den FCB, das ist das wichtigste. Man kann ja nie das Alter von Spielern aufhalten, werden von Rbert L, noch von Spielern wie Thomas M, Manuel N etc. irgendwann müssen wir sie alle gehen lassen, beim einen mit Misstönen beim Anderen durch das große Tor!

Das Minenräumkommando versenkt die Landmine im Königsee wo er am tiefsten ist!
Dann ist wohl jetzt endgültig Ruhe!
Ob damit die Sympathie von Lewis deutschen Fans wieder zurück geholt wurde, erscheint mir allerdings fraglich!

Persona non Grata

Mit Sicherheit nicht! Bei wahren Bayern Fans,wird er nie wieder Sympathie erhalten. Der hat zuviel Krach gemacht und jetzt reicht es auch. Bei mir ist und bleibt er unten durch.

warum sollte es schlussendlich nicht vom Tisch sein – Lewandowski bekam seinen Wechsel ( soll er glücklich werden… mal schauen) die Bayern bekommen 50 Mio ( sind schon glücklich)…..

Geh mit Gott aber Geh! So ein Theater hat man in München nicht mehr nötig. RL sollte sich sein Scheffel unter dem Esstisch anbringen lassen. So ist es halt wenn man zuhause eine überdominate Ehefrau hat die angeblich weiß0 was für einen gut ist

Man sieht sich in der Champions League, da wird man das Geplänkel weglassen und sehen wo man steht.
Mia San Mia

Alles nur für die Öffentlichkeit.“KINDERGARTEN“

Last edited 8 Tage zuvor by Mino

Wir „gehen im Guten auseinander“ kann man nur wirklich nicht sagen, bei den ganzen Spitzen und ‚Basta’s hüben wie drüben.
Vielleicht trägt man sich die Schlammschlacht und das zerschlagene Geschirr nicht nach, aber ‚im Guten auseinandergehen‘?
Doch das mag jeder sehen wie er will.
Der Blickwinkel machts. Und je negativer das eigene Verhalten war, desto positiver sieht man jetzt das Ergebnis.
Ich empfand das ganze Theater als langatmig und unwürdig. Es hat schlicht nur noch genervt.

Blablabla….alles nur Phrasen…..aber klar, was sollen alle Beteiligten auch der Öffentlichkeit sagen? Fakt ist, dass die Geschichte Lewandowski für IMMER einen sehr bitteren Nachgeschmack haben wird. Egal was dieser Spieler geleistet hat, bei mir ist er absolut „unten durch !“ Ich hoffe dass Lewandowski nie ein Abschiedspiel bekommen wird, denn diese Ehre hat er in keinem Fall verdient! Viel Spaß beim spanischen Schulden Verein mit dem Du bis zum Ende deiner Karriere keinen Blumentopf gewinnen wirst!

Mia san mia !!

Ich war bisher der Meinung und der Hoffnung, dass es ein Ziel sein muss, im Guten mit Robert auseinanderzugehen. Wenn das erreicht wurde, sehr schön!

finde ich von lewy sehr anständig das er genommen ist sich zu verabschieden – viele hätten es bleiben lassen nach den letzten Wochen.
aber auch von der Bayern Führung finde ich es gut das sie es jetzt friedlich abgeschlossen haben.
der Streit hat nur beiden geschadet.
danke lewy – die 41 tore – die 5 in 9 Minuten – das bleibt für die Ewigkeit.
schön war es!

Glaubt wirklich jemand daß nach dieser ganzen Geschichte in einer Aussprache von 15 Minuten
alles geklärt wurde und jeder seinen Senf dazu gibt? Ich nicht.
Ich kann mir nur vorstellen daß man sich drauf geeinigt hat ab sofort auf weiteres Nachtreten zu verzichten und allet at acta zu legen.So kann jeder sein Gesicht wahren und gut ist.

Wir „gehen im Guten auseinander“ kann man nun wirklich nicht sagen, bei den ganzen Spitzen und Bastas hüben wie drüben.
Vielleicht trägt man sich die Schlammschlacht und das zerschlagene Geschirr nicht nach, aber ‚im Guten auseinandergehen‘?

Doch das mag jeder sehen wie er will.
Der Blickwinkel machts. Und je negativer das eigene Verhalten war, desto positiver sieht man jetzt dann wohl das Ergebnis.
Ich empfand das ganze Theater als langatmig und unwürdig. Es hat schlicht nur noch genervt.

Schön, um sich mit den Fans zu versöhnen, sollte er allmählich mal aufhören öffentlich nach Entschuldigung zu suchen und ständig nachzutreten.

Bis zur nächsten großen Knall haha

Ist doch Banane, ob Lewy Legenden Status hat oder nicht hat. Irgendwann bekommt er ihn. Dann zeigt man im Stadion seine Tore, alle liegen sich in den Armen und klatschen. Heile Welt. Alles gut.
Er hat viel mit und für den FCB gewonnen.

Dass es selbst in den besten Familien auch manchmal hakt? So what?
Das kommt vor. Manchmal wird es hitziger und lauter, wenn jeder nur „Ich bin ich und sonst zählt keiner!“ denkt und schreit.

Das Problem ist nicht, dass die Betroffenen ihren Standpunkt kommunizieren, auch nicht, dass es in den Medien passiert und die dann jedes Wort kommentieren.
Das Problem ist, dass Hans und Franz das alles auf die Goldwaage legen und für so wichtig halten, als ginge es ums eigene Leben.

Manchmal sollte man die eigenen Prioritäten auch mal hinterfragen.