FC Bayern News

Hamann: „Lewandowski hat Bayern einen riesigen Gefallen getan“

Lewandowski und Choupo-Moting
Foto: Getty Images

Für Robert Lewandowski ist die diesjährige Champions-League-Saison bereits im Oktober beendet. Bitter für den zweifachen Weltfußballer, dessen Wechselwunsch im Sommer hohe Wellen schlug. Laut Dietmar Hamann kann sich der FC Bayern darüber jedoch glücklich schätzen.



Mit hohen Zielen und Erwartungen startete der FC Barcelona in die neue Saison. Um in Europa wieder ganz oben angreifen zu können, investierten die Katalanen im Sommer kräftig in die Mannschaft. Für den größten Wirbel sorgte aber wohl der Transfer von Robert Lewandowski. Um sich die Dienste des polnischen Nationalspielers zu sichern, überwies man letztlich rund 45 Millionen Euro an den FC Bayern. Lewandowski selbst dürfte sich den bisherigen Saisonverlauf sicher anders vorgestellt haben, statt in der Königsklasse um den Henkelpott zu spielen, geht es nach der WM-Pause nur noch in der Europa-League weiter.

„Er hat den Bayern-Bossen die Entscheidung abgenommen“

Kaum eine Personalie sorgte im vergangenen Sommer für soviel Wirbel an der Säbener Straße wie der Wechselwunsch von Robert Lewandowski. Viele Fans des Rekordmeisters befürchteten, dass der Star-Stürmer trotz der eingebrachten Transfermillionen qualitativ nicht zu ersetzen sei. Wie Dietmar Hamann in seiner aktuellen „Sky“-Kolumne schreibt, kann sich der FC Bayern mit Blick auf die zukünftige Kadergestaltung jedoch glücklich schätzen, dass sich der 34-Jährige für eine neue Herausforderung entschieden habe: „Lewandowski hatte den Bayern-Bossen mit seinem Wechsel die Entscheidung abgenommen, einen verdienten Spieler abgeben zu müssen.“ so die Meinung des TV-Experten.

Im Sommer konnten die Münchner durch zahlreiche Verkäufe eine ordentliche Ablöse generieren und selbst in den Kader investieren. Für Didi Hamann war dies vor allem dank der Lewandowski-Einnahmen möglich: „Sie haben von Barcelona gutes Geld bekommen, deshalb hat er damals den Bayern einen riesigen Gefallen getan.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
44 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Hamann ist lustig: Wochenlang war sein Mantra, dass Bayern Lewandowski niemals abgeben darf und jetzt war es eine kluge Entscheidung 😄🤔

Tja, so ist das halt mit Leuten die alle drei Tage ihre Meinung ändern!
Gibt’s hier auch genügend!
Bestes Beispiel Chuopo! Vom Opa der im Kader nix zu suchen hat zum unentbehrlichen Weltklassestürmer! 🤭😂🤦

Kann nicht jeder so ein Nostradamus sein wie du.
Choupo-Motings Joker-Einsätze vor Freiburg waren leider äußerst uninspiriert und oft hat er nur den Verteidiger vor sich angeschossen anstatt Mitspieler mit in sein Spiel einzubeziehen oder ein Dribbling zu versuchen.
Meinungen anhand neuer Erkenntnisse zu überdenken und ggf. zu revidieren sollte das Selbstverständlichste sein und niemandem negativ ausgelegt werden. Leider lebt der Fußball aber vom In-Group, Out-Group- sowie vom Schwarz-Weiß-Denken, was auch entsprechendes simpel-gestricktes Klientel anzieht, das im Zweifel lieber starr und konsequent in den Abgrund laufen würde statt sich umzusehen und nach neuen Kursen Ausschau zu halten.
Und dann denken manche wirklich, Meinungswechsel wären valide Kritikpunkte, die man anderen an den Kopf hauen könnte, während man selber in seinen festgefahrenen Ansichten stagniert. Schon ziemlich traurig…

Da täuscht du dich leider!
Ich hab schon immer gesagt Chuopo kann noch wichtig werden in engen Spielen. Nicht so wie andere, die ihn als Antiquität bezeichnet haben!
Meine Meinung steht, ich ändere diese nicht nach Spielstand!

Richtig. Er hat letzte Saison und bis Freiburg nach Einwechslung nichts nachhaltig gezeigt und keinen Grund in den Spielen geliefert warum man ihn weiterhin bringen sollte anstatt Tel. Ist doch schön das er die Kritiker eines besseren belehrt hat.
Ich frag mal anders @Bastian Z: womit hat er dich denn vorher überzeugt. Da hat er meiner Meinung nach entweder Sicherheitspässe gespielt oder den Ball verloren und hatte so gut wie keine Abschlüsse

Sehe ich genauso. Hat grad einen Lauf und das ist toll. Halten muss man ihn mE nicht. Und wer von Weltklasse spricht, hat echt null Ahnung! Osimhen holen! Back-up Thuram, so meine Meinung!

Über Osimhen reden wir am Saisonende.

Der Osimhen hat auch aktuell einen Lauf. Er wird dadurch nicht billig zu haben sein.

Man hätte ihn halt holen sollen, als er damals in der Bundesliga gespielt hat. Aber da hat wohl keiner bei Bayern sein Talent erkannt.

Mich hat an ihm überzeugt, dass er getroffen hat wenn er gebraucht wurde. Gegen PSG im hin und Rückspiel z.b.! Er ist für mich kein Stammspieler auf Dauer, aber immer gut um nochmal für Gefahr zu sorgen. Das hat er auch in der Vergangenheit gezeigt, deswegen bin ich von ihm überzeugt.

Man muss kein Nostradamus sein um zu wissen, daß Choupo ein sehr guter Stürmer ist… etwas Fussballkenntnis reicht manchmal schon aus…..bei manchen Kommentaren hab ich das Gefühl, dass der Kommentator in seinem Leben noch nie gegen einen Ball getreten, oder gar Fussballschuhe angehabt hat!

Man muss nicht selbst Fußball gespielt haben um Fussballsachverstand zu haben!
Allerdings glaube ich dass hier einige zu oft einen Ball
an den Kopf bekommen haben

So ist es. Samma froh dass es nun besser läuft. Dennoch hoffe ich er bekommt keinen neuen Vertrag (oder Max 1 Jahr) und Thuram kommt ablösefrei!

Sehr, sehr guter Kommentar. Bin froh, dass es doch noch Leute in der Gesellschaft gibt, die nicht nur in Schwarz & Weiß denken. Ich war auch ein entschiedener Choupo Kritiker, weil er zwar schon immer ein geiler Typ ohne Allüren war, aber für mich nicht das allergrößte Rüstzeug hatte für einen Verein wie Bayern. Da bin ich doch als Bayern Fan lieber glücklich, dass er mich Lügen straft & mir ist es lieber so, als wenn ich Recht behalten hätte. Und dann gehört es auch zu Charaktergröße dazu, aktuell den Hut zu ziehen & sich einzugestehen, dass man vielleicht falsch lag. Dies dann als „Fähnchen- im- Wind“ – Move abzustempeln ist einfach alsoluter Nonsens.

Zu Hamann: Es lässt sich leicht reden, wenn Choupo gerade funktioniert. Hätte es mit Choupo nicht geklappt, hätte er genau das Gegenteil gefasselt. DAS ist Fähnchen im Wind.
Wie sagte es Klopp: „Didi Hamann?! Ohja, der wird überall so respektiert…“ 😜

Hamann spinnt, der erzählt nur Scheisse

Servus beinand,
Tja…. D. Hamann…… Fähnchen im Wind.
Irgendwie kommt es mir vor, dass immer wartet bis div. Szenarien eingetreten sind, so dass er dann seinen Oberlehrer Brei dazugeben kann.
Spielt unser F. C. Bayern schlecht, holt er sofort seinen SKY Knüppel raus und stellt alles in Frage.
Spielt Bayern gut, kommen lobende Worte und Kommentare, dass er es schon vorher gesehen hat.
In Sachen Lewi war doch seine Meinung, dass Bayern ohne ihn untergehen wird.
Weiss nicht was der raucht oder einnimmt.
Sicher nicht das passende, welches zu einer vernünftigen und objektiven Berichterstattung beitragen würde.
Glaub der ist verbittert, weil er keinen Job an der Säbener bekommen hat.
Daher auch seine Reaktion (en).
Ja lieber Diddi…….. Mit Deinen Kommentaren wirds nichts mit Eier schunkeln an der Säbener.
Auch gut so.

Didi Hamann ist und bleibt eine Witzfigur.

Hamann ist die gespalteste Zunge 😝 😝 😝 Deutschlands

Er hat irgendwo recht und liegt trotzdem falsch. Auch wenn ich Lewa noch 1-2 Jahre auf Topniveau und noch ein weiteres Jahr als Stammspieler gesehen hätte.
Letzdendlich liegt die Lücke die sein Abgang aufgrund der mangelden Alternativen gerissen hat im Kontrast zu dem finaziell guten Deal, den man für einem 34jährigen gemacht hat. Es hält sich denke ich die Waage. Wenn Choupo nun verletzungsfrei bleibt und weiter trifft, hat Haman recht. Wenn nicht, dann überwiegt eben der Verlust von Lewy zur Unzeit.

Naja 3,3 Tore pro Spiel ( auch als Choupo nicht gespielt hat )
Es gibt keinen wirklichen sportlichen Verlust bzw der wurde vom Rest aufgefangen.
Und das so erfolgreich aufgefangen, dass Bayern mehr Tore schießt als vorher und viel mehr Chancen heraus spielt ( ist auch als Zuschauer deutlich schöner zu sehen )

Danke Lewy für alles , er war der beste 9er den ich mitbekommen habe ( mit Abstand und mit unglaublicher Konstanz)

Aber Bayern hat Mal wieder im großen und ganzen sehr sehr gute Arbeit geleistet und geht selbst aus dieser “ Krise “ wieder Mal als Gewinner raus

Lewy wollte aber den FC Bayern erpressen und einen Vertrag bis 2026. Dabei wäre 2024 das höchste der Gefühle!

Es gibt doch kaum jemanden, der nicht der Meinung war, daß Lewandowski sportlich ein Riesenverlust war und auch ist! Und nur wenige, auch ich, hätten gedacht, daß die Bayern ohne auf der Mittelsturmerposition nachzulegen, es so gut kompensieren können. Abgesehen von der 4 Spiele-Krise. Der Fussballzirkus ist genauso ein Chamäleon wie die Meinung von Experten und Fans.

Hab diese Meinung auch immer vertreten.
1 zu 1 ist Lewy ein riesen Verlust und unersetzlich

Aber schaut man sich den Typischen Nagelsmann Fußball an , passen andere Möglichkeiten deutlich besser ins System
Und das System funktioniert ( auch schon in Hoffenheim und Leipzig)
System > Lewy

Also ein FC Bayern hat keinen Lewandowski nötig ich habe ihn nie gemocht diesen geldgierigen Menschen!!!

Mane‘ wird noch sehr wichtig in der CL… in den entscheidenden Partien hat Lewa steht’s versagt! Ich trauere ihm nicht nach und finds richtig geil, dass sie sogar hinter Inter sind und in die EL absteigen! Hasta luego, Barca!

Didi Hamann alias „Fähnchen im Wind“ … 🤣

Kommt dann Anfang 2023 wieder um die Ecke, dass die Bayern Lewandowski niemals abgeben hätten dürfen und es ein riesiger Fehler der Bayern-Verantwortlichen war, etc.

Didi Hamann?! Experte?! 🤣🤣🤣

Der Hamann: was interessiert mich mein Geschwätz von gestern?

Didi, wie ein Fähnchen im Wind…

Sicher wäre mit einem, innerlich mit dem FC Bayern verbundenen, Robert Lewandowski, der mit einem gewissen Mane gerne zusammenspielt, die Aussicht auf einen erneuten CL-Trumph deutlich höher als ohne ihn, aber mit einem widerwillig in München verbliebenen Lewandowski, der nur spielt, um einen Restvertrag zu erfüllen, ist niemandem gedient, weil darunter die gute Laune insgesamt leidet. Insofern war die Entscheidung ihn abzugeben folgerichtig.

Trotzdem dürfte es Robert aktuell wahrscheinlich bereits ein kleines bischen wurmen, den FC Bayern verlassen zu haben, denn er ist selbstbewusst nach Barcelona gewechselt (nachdem er seinen neuen 3-jahrevertrag nicht bekommen hat), um dann eben Barca mit neuen Ruhm zu überziehen und um in Katalonien später eventuell in einem Atemzug mit Messi genannt werden zu können und nicht um in der Europa League lediglich die 2.Geige zu spielen.
Wer weiss wieviele Spielzeiten/Chancen old Lewa nun noch erhält(?), um mit einem CL-Sieg ein weiteres Mal auf den Olymp zu steigen. Es wäre sensationell, wenn er das mit Barca noch schafft. Warten wir es einfach ab.

Also der Didi wechselt seine Meinung stündlich. Zuerst als Schande der Abgang, jetzt das beste, was man machen konnte. Also Didi ist und bleibt ein zweifelhafter Experte, der für mich sehr wenig Expertise hat. Da höre ich dem Lothar viel lieber zu.

Bin wie Hamann, und viele andere hier im Forum. Ziemlich ahnungslos in die Saison gestolpert. Hab nicht annaehernd fuer moeglich gehalten, dass Bayern so wie es jetzt insgesamt aussieht ohne Lewa sogar einen Tick besser ist als im Vorjahr. Und auch die gute Qualitaet der Transfers vergangener Jahre (Sane, Choupo, Musiala, Upa, Nagelsmann), oft angezweifelt, wird sichtbarer.

So loesen sich die Vorbehalte gegen Salihamidzic und Kahn sowie die Transferaktivitaeten langsam auf. Auch bei Lewa, letztlich wurde unter den schwierigen Umstaenden eine gute Loesung gefunden.

Bayern ist weiterhin ein absoluter Topverein, mit guten Leuten in der Fuehrung.

Hamann ist ein linker hund ,und bayernhasser

Der Herr der seinen Mantel nach dem Wind richtet hat wieder Mal seinen Geist aus dem nimmer müden offenen Mund krabbeln lassen 🙉🙈🙊😭😭😭😭

Hamann so ein unnütziger schwätzer

Es ist einfach so wie immer , eher mittelmäßige ehemalige “ Bundesligastars “ wie D.H. oder auch M.B. ( im Doppelpass ) glauben im Gespräch bleiben zu müssen obwohl sich kaum einer noch an sie erinnert. Lewa hat für den FCB viel geleistet, das bleibt ihm.

Es gibt keinen weiteren Experten der so viel Müll schreibt/redet wie Hamann. Klopp sieht es genauso 😉

hamann weiß wie es geht, für die medien zu arbeiten: jeden tag erstmal schauen, in welche richtung der wind gerade pfeift – und mitsegeln.

Hamann, der alte Dampfplauderer, hat hier ausnahmsweise vollumfänglich recht. Auch dank der Wiederauferstehung von Choupo als „Wandspieler“! 😃

Hamann ist nicht mehr wegzudenken. Nicht wegen seiner Kompetenz, die ist vergleichbar mit der eines F-Jugendspieler, sondern aufgrund seiner Unterhaltung.
Was würden wir ohne den dümmsten „Experten“ der 2000er wohl machen?

Die ganze Star Mannschaft hat L. bedient.
Solche drehen oft durch.. Und das wissen doch die Brazzos Ulis und Olis… Hehe… Solche vögel ham schon viel gapfiffn… MsM… Clever Management… That’s it.

Der Söder Lewa wollte es so. Wunsch auf ewig Madrid, hat nicht geklappt, jetzt Sonne und Familie zu Barca, auch daneben. Wohin wechselt er nächste Saison ?

Und zum eigetlichen Thema, schön dass Nagelsmann es auch schon erkannt hat, dass an mit einem bereits vorhandenen Mittelstürmer doch mehr bewirken kann……

Hamann hält mal wieder sein Fähnchen in den Wind.
Nun findet er die Entscheidung plötzlich gut das der FCB Lewandowski hat gehen lassen und dieser den FCB-Bossen einen großen Gefallen getan hat weil der ihnen .die Entscheidung abgenommen hätte einen verdienten Spieler abgeben zu müssen.
Vor wenigen Monaten hat Hamann den Verkauf von Lewa noch heftig kritisiert.
So was nennt man eben einen „Experten“

Als Spieler habe ich Herr Hamann sehr gemocht. Mittlerweile aber gejt mir sein gelabbere sowas von auf den Zeiger. Geh einfach Heim und nerv die Menschheit nicht Herr Hamann.

Da schreiben einige, Hamann war gegen einen Lewandowskiverkauf. Das habe ich ganz anders in Erinnerung. Er war immer dafür.