FC Bayern News

Bericht: FC Bayern beobachtet Kobel-Entwicklung ganz genau

Gregor Kobel
Foto: IMAGO

Wer in Zukunft die Torwart-Position beim FC Bayern bekleiden soll, bleibt derzeit ein offenes Thema an der Säbener Straße. Derzeit hat der deutsche Rekordmeister mit Manuel Neuer zwar eine klare Nummer eins zwischen den Pfosten. Doch wer tritt das Erbe des 36-Jährigen an? Nach „Sky“-Informationen beschäftigen sich die Verantwortlichen in München mit BVB-Keeper Gregor Kobel.



Die Torwartfrage sorgt an der Isar wieder vermehrt für Gesprächsstoff. Die große Frage, die derzeit im Raum steht: Verlängert Manuel Neuer seinen 2024 auslaufenden Vertrag nochmals oder hängt der mehrfache Welttorhüter seine Handschuhe an den Nagel? Diese Entscheidung von Neuer hat direkte Auswirkungen auf den potenziellen Nachfolger Alexander Nübel.

Kehrt Nübel überhaupt zurück zum FC Bayern?

Mit Nübel konnte der FC Bayern im Sommer 2020 zwar einen potenziellen Nachfolger für Neuer frühzeitig verpflichten, allerdings ist es derzeit unklar, ob der 26-Jährige überhaupt noch mal von seiner Leihe zur AS Monaco nach München zurückkehren wird.

Insbesondere in seiner ersten Saison zeigte sich Nübel frustriert über die wenigen Einsatzzeiten und ließ sich daraufhin nach Frankreich ausleihen. In der jüngsten Vergangenheit stellte der gebürtige Paderborner zudem Bedingungen für eine mögliche Rückkehr an die Isar. Eine der genannten Bedingungen war unter anderem, dass Nübel nicht noch einmal auf der Ersatzbank des deutschen Rekordmeisters Platz nehmen, sondern als Nummer 1 nach München zurückkehren möchte. Eine bis dato geplante Rückkehr im kommenden Sommer 2023 schlossen Nübel, aber auch Sportvorstand Hasan Salihamidzic jüngst komplett aus.

Falls Manuel Neuer sich noch mal für eine Vertragsverlängerung über den Sommer 2024 hinaus entscheiden sollte, könnte der mit Nübel fest eingeplante Nachfolger bereits für einen anderen Klub spielen. Dieses Szenario eines Nübel-Abgangs wollen die Verantwortlichen an der Säbener Straße zwar unbedingt vermeiden, allerdings ist vorzeitiger Abschied von Nübel derzeit nicht ausgeschlossen.

Tritt Kobel das Neuer-Erbe an?

Falls der Plan mit Nübel als Nachfolger von Neuer in den kommenden Jahren scheitern sollte, schauen sich die Verantwortlichen von der Säbener Straßen schon nach weiteren Alternativen um. Eine könnte nach „Sky“-Informationen Gregor Kobel von Borussia Dortmund sein. Wie der Pay-TV-Sender am berichtet, scheint man in München die Entwicklungen des BVB-Torhüters „nämlich ganz genau“ zu beobachten.

Allerdings führt „Sky“-Reporter Florian Plettenberg auch an, dass eine Kobel-Verpflichtung derzeit kein Thema in München sei. Einerseits besitzt der Schweizer National-Torhüter noch ein gütiges Arbeitspapier bis 2026. Andererseits enthält der langfristige Vertrag auch keine Ausstiegsklausel. Sollte der FC Bayern dennoch ein Angebot für Kobel abgeben, wären die Chancen auf einen Transfer weiterhin überschaubar. So betonte Plettenberg, dass der BVB ja bekanntlich sehr ungern seine Spieler zum FCB ziehen lässt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Stand hier vor ein paar Tagen nicht das genaue Gegenteil? Sei’s drum.

Kobel ist sicherlich ein möglicher Kandidat für die Neuer-Nachfolge, aber in den zwei Jahren kann noch viel passieren.

Nübel sehe ich persönlich nicht als Nachfolger.

Da stimme ich dir vollkommen zu. Sollte (hoffentlich) Manu verlängern hat man dann etwas mehr Zeit um sich auf dem Torhütermarkt intensive umzusehen.

Aktuell ist Kobel mit Abstand der beste Torwart der Liga und Top3 Weltweit.

Ich lach mich tot

Nen Weltklasse Torwart siehst du an dass er Weltklasse ist. Ich seh beim Kobel keine Weltklasse.
Und erzählt mir nix mit aber in 2-3 Jahren

Hast du Manuel neuer spielen sehen als er 23 war? Also ich schon. Genauso wie den jungen Oliver Kahn bei Karlsruhe. Die waren schon immer herausragend und du hast schon damals über diese Jungs gestaunt.

Beim Kobel ist das nicht der Fall.

Last edited 16 Tage zuvor by René

Meiner Meinung nach aktuell der beste „Junge“ Torhüter.
Hat für mich am meisen Potential, Neuer zu beerben.
Leider nicht in der Nationalelf.
Ob bei Bayern, wird sich zeigen.
Würde ich begrüßen!

Last edited 16 Tage zuvor by Phonsi

Ich sehe Flekken stärker. Olschowski könnte auch Sack stark werden in 2-3 Jahren…. Schau mer x

Ich will einen deutschen Torhüter im Bayern Tor sehen!

Wir haben meist die Nr1 im DFB Tor gestellt und ich hätte das gerne auch in Zukunft so!

Wenn es noch nicht passt mit dem einen oder anderen, dann muss man das hinbekommen!

Der Erfolg beim DFB hängt auch an uns!

Und ja ich weiß, wir sind nicht „die Mannschaft“!

Aber einen Schweizer im Tor, muss nicht sein wenn es besser geht!

Jonas Gerhartz
Jonas ist seit klein auf leidenschaftlicher Bayern-Fan. Wo der FC Bayern ist, ist Jonas nicht weit. Er verfolgt intensiv die aktuellen Entwicklungen rund um den FCB und hat durch sein laufendes "Sportjournalismus & Sportmarketing" Studium eine Leidenschaft fürs Texten über seinen Herzensverein entwickelt.