FC Bayern News

Dicke Luft in München: Bayern-Stars sind nicht gut zu sprechen auf Kahn & Co.

Herbert Hainer. Oliver Kahn und Hasan Salihamidzic
Foto: IMAGO

Laut einem aktuellen Medienbericht ist das Verhältnis zwischen den Klub-Bossen und den Spielern des FC Bayern mehr als angespannt. Demnach kamen einige Entscheidungen und Äußerungen von Oliver Kahn und Co. aus der jüngeren Vergangenheit in der Bayern-Kabine überhaupt nicht gut an.



Nach der 1:3-Heimpleite gegen RB Leipzig am vergangenen Samstag ging Oliver Kahn mit den Bayern-Profis hart ins Gericht. Nach der Pausenführung hätten sich die FCB-Stars laut dem Vorstandboss demnach “nicht intelligent” angestellt. Bei den sowieso schon niedergeschlagenen Spielern kam das nicht allzu gut an. So widersprach Thomas Müller dem Bayern-CEO bereits unmittelbar nach dem Schlusspfiff: „Es ist okay, wenn er das Gefühl hat. Aber es geht jetzt in erster Linie für uns nicht darum, wer welche Gefühle hat, wer vielleicht meint, dass er weiß, woran es liegt oder sonst was“.

Generell sollen die FCB-Stars zurzeit nicht besonders gut auf die Führungsriege um Kahn, Sportvorstand Hasan Salihamidzic und Präsident Herbert Hainer zu sprechen sein. Laut den “tz”-Reportern Philipp Kessler und Manuel Bonke stören sich die Profis an der ständigen Kritik der Vereinsbosse in den vergangenen Monaten. Die Spieler könnten zwar sicherlich mit der Kritik ihrer Vorgesetzten umgehen, aber sie verstehen nicht, warum die Bosse damit immer wieder durch die Medien gehen müssen.

Keine Rückendeckung durch die Klub-Bosse

Ein weiterer Punkt, der innerhalb der Mannschaft als kritisch angesehen wird, ist die Tatsache, dass sich Kahn und Co. nicht hinter Leroy Sane und Serge Gnabry stellten, als die beiden Spieler in den Medien zum Teil sehr heftig kritisiert wurden. Bei den Führungsspielern kam es außerdem nicht gut an, dass die Vereinsbosse die Nagelsmann-Entlassung mit dem fehlenden Rückhalt der Mannschaft begründeten. Sowohl Joshua Kimmich als auch Leon Goretzka hatten ihrem Ex-Trainer nach seinem Aus öffentlich den Rücken gestärkt und die Theorie der Klub-Bosse damit quasi widerlegt.

Laut dem Blatt hätten die Bayern-Spieler oftmals das Gefühl, dass sie als Ausrede für die Entscheidungen der Vereinsbosse benutzt werden. Anders als noch zu Zeiten von Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge, wo die FCB-Profis eigentlich immer öffentlich unterstützt und vor Kritik geschützt wurden, würden die Spieler nun so gut wie keine Rückendeckung mehr vom Verein erhalten.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
108 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Kahn und Brazzo müssen gehen. Dreesen, Rummenigge und Hoeneß übernehmen dann.

Und Beckenbauer nicht zu vergessen! 😉

Der interne Kommunikationsfluss scheint gestört und die Ziele des FCB zu hoch zu sein. Nach so einer Saison ist klar das der Haussegen leicht schief hängt, aber mit etwas Abstand ist bestimmt etwas mehr daraus zu lernen und kann die nächste Saison entspannter geplant werden. Ich halte es deshalb für sinnvoll die Krisensitzung Ende Mai auf die 3.Junidekade zu verlegen.

Auch die Nationalmannschaft ist wegen zu hohen Zielen in einer Krise. Bei derart hoher fussballerischer Leistungsdichte in Europa und mit, im internationalen Vergleich, relativ bescheidenem finanziellem Background ist es unrealistisch und geradezu lachhaft, jedes Jahr beständig Druck auf die Mannschft auszuüben und jeweils die Krone Europas als Ziel und weitere nationale Titel als Minimalziel auszurufen. Das verhöhnt die Konkurrenz.

Ein Jahr zwischendurch mit geringeren Saisonzielen, dem Klassenerhalt z.B: kann da Wunder Wirken, weil die Saisonziele öfter bereits zum Wechsel ins neue Jahr übererfüllt sind, dann können zeitnah neue Ziele definiert werden. Es geht ja jeweils darum bis zu den entscheidenden Spielen im April, Mai, und Juni in Höchstform zu kommen und es ist Aufgabe des Vereins die Spieler auf die nächsten Spiele vorzubereiten und bei immer weiter zu verbessernden Bedingungen dementsprechend einzustellen.

Wem nützt eine perfekte Gruppenphase, wenn dann in den Finals zu früh Feierabend ist?

Es ist kein Wunder, wenn immer wieder Spieler zur Konkorrenz abwandern wollen.

Mit ungerechtfertigten, affektiven Verbalattacken gegen die eigenen Spieler kann zudem viel und lange zerstört werden, was in langen Prozessen gewachsen ist.

@Gustavdinho

Daumen hoch!
Vor allem die sportlichen Ziele sollte man endlich der Realität anpassen.

gut gesprochen 🤔👍

Eines der größten Probleme ist doch dass die Saisonziele fast immer zu hoch angesetzt werden! Das passiert allen voran weil Salihamidzic öffentlich gesagt hat dass es die Pflicht sei jedes Jahr alle Titel gewinnen müsse. Er selbst hat diese Aussage getätigt. Deshalb frage ich mich was da gerade abläuft? Will man die Sextuple Saison unter Flick jetzt als Benchmark ansetzen? Das wäre genau so verrückt wie total abseits jedweder Realität! Im allgemeinen kannst Du keine Titel planen. So viele Faktoren spielen da mit rein! Das aber die Vereinsführung eine klare Richtlinie vorgeben muss ist unumstritten. Man sieht ja jetzt, wie der Boomerang auf die Bosse zurück fliegt, als versuchten den schwarzen Peter für die Nagelsmann Entlassung der Mannschaft zuzuwerfen! Das ist nun das Ergebnis

@Marus

Stimmt auf den Punkt,

Konserven…

Der FC Bayern benötigt TYPEN, MÄNNER, an denen sich Medien und andere Klubs reiben können, ohne dass auch nur 1 “Giftpfeil” trifft!
Keinen Vorstand der sich rechtfertigt, um Glaubwürdigkeit kämpft oder sich die Schuld gegenseitig zu schiebt. Das ist UNSOUVERÄN und das war weder ein Uli Hoeneß, noch ein Rummenigge und NIEMALS NIE war es das Mia San Mia!
Man kann jetzt unterschiedlicher Meinung sein, Personalien benennen oder über ebensolche debattieren.
Bringt nichts, da wir alle nichts zu sagen haben.
Charakterlich mag man solche TYPEN auch nicht mögen (ich “liebe” exakt ebensolche “Leader”) oder sich an deren Art stören, aber exakt damit sind wir beim Punkt. JEDER kann sie angehen, versuchen sich über sie lächerlich zu machen, versuchen sie in den Dreck zu ziehen: exakt DIESEN TYPEN kostet sowas nicht einmal einen “Huster” und sie BLEIBEN bei ihrer Meinung, auch wenn sie damit alleine dastehen.
Ein Effenberg, ein Basler oder ein Matthäus sind exakt so: “Hier bin ich, das ist meine LAUTE Meinung, an der ich mich gerne messen lasse und egal, was die Welt von mir will: ich bin so und ich bleibe so.
Möchte damit lediglich sagen, dass diese FALSCHEN Menschen gegen ECHTE Typen ausgetauscht werden müssen, alles andere funktioniert nicht! Welche Namen das für jeden Einzelnen hier wären, ist die berechtigte eigene Ansicht.
Auf dem Platz nach “Leadern” zu schreien, aber den Vorstand nicht endlich auch wieder mit diesen zu besetzen, ist schlichtweg schizophren- funktioniert NIEMALS!

Genau so!

Allerdings sollte Zugleich das Auge in die Zukunft gerichtet werden.

Wer könnte da in Frage kommen?

Meiner Ansicht nur Teamplayer mit Erfahrung, Verstand und der erforderlichen Ruhe in kniffligen Zeiten.

Samner als Sportdirektor wäre mal die beste Lösung.

Dreesen mit seiner Ruhe und der Erfahrung langjähriger Zusammenatbeit mit Hoeneß.

Hainer sollte bleiben, um von den beiden zu lernen, damit er später neue Verantwortliche an der Hand nehmen kann, um sie auf ihre Aufgaben vorzubereiten.

Einen Verein wie den FC B zu führen ist etwas anderes, als die Produkte der 3 Streifen im Markt zu etablieren.

Ohne die Fußballverein wären auch Adidas und Puma nie so groß geworden.

Das sollte sich jeder vor Augen führen, der glaubt mal schnell im Markt Fußball Fuß zu fassen.

Ihr habt eine Sch… Saison gespielt, und verlangt Rückendeckung?

Sind halt ein Spiegelbild der Gesellschaft.

..vermeintliche Führungsspieler…!
Von Führungsspielern hat man in dieser Saison herzlich wenig gesehen! Ich lese und höre immer nur Ausreden. Zudem redet man um den heissen Brei herum. Man kann nur hoffen das Hoeneß das auch bei einer Analyse so feststellt und die einzig richtigen Konsequenzen daraus ableitet. Sonst bröckelt und fällt sein Werk auseinander!
Es m ü s s e n Konsequenzen im oberen Management und bei bestimmten Spielern erfolgen!!!
Es m u s s wieder eine verschworene Einheit entstehen, die füreinander fighten: Einer für Alle – Alle für Einen!
Die die das nicht wollen und nicht dazu bereit sind m ü s s e n weg!!!
Es wird ja immer deutlichen das es massive Risse gibt im Management und in der Mannschaft!

Last edited 1 Jahr zuvor by Club-Manager

Welche Führungsspieler denn?

Wurden doch alle aus dem Verein vergrault.

Alaba, Lewi.

Alaba und Lewandowski waren nie Führungsspieler.

Aber b e s t ä n d i g e Leistungsträger.

fcbmike. Du denkst genauso falsch. Bei Erfolg brauchst Du keine Rückendeckung. Stell Dir vor dein Chef stellt sich hin und hält nur zu dir, wenn du deinen Job gut machst. Und wenn Du mal ne schlechte Phase hast, sagt er vor anderen Abteilungen wie schlecht du bist.

Nimm weniger.

@Chli

Prima argumentiert.
Aber wie du siehst, mit der Logik haben es hier manche nicht so.

Was bedeutet das dann? Wir schreiben das Jahr 2027, die vierte Saison hintereinander nicht besser als Tabellenplatz 3 in der Buli, international nix gerissen … der Vorstand steht vor der Mannschaft und sagt: Nicht so schlimm Leute wir haben den teuersten Kader der Liga aber da stehen wir zusammen auch mal ne kurze Durststrecke durch. Alles ist gut, das wird schon wieder.

Na ja, da hast du schon recht, wen du ein oder zwei oder drei mal schlecht spielst. Aber wenn du 15 schlechte Spiele ablieferst, dann ist aber auch gut mit dem Vorne-Hinstellen.

fcbmike nicht so selbstkritisch mit der Mannschaft umgehen.

Wenn grosse Teile der Mannschaft schon nicht von alleine darauf kommt, dass es nicht nur Rechte sondern auch Pflichten gibt wenn man FCB – Profi ist, dann muss es halt jemand anderes tun…..viel zu spät m.E. , sonst hätte man dieser Entwicklung noch entgegentreten können.
CHANCE VERPASST würde ich sagen… – leider!!!

Wenn du als Mensch merkst das dein/e Boss/e Fachlich und Menschlich ein A.. R… S… C… H…. L… O.. C…. H ist ohne Rückgrat ohne Strahlkraft ohne Fachkompetenz,, liegt es in der Natur der Menschen das man nur das nötigste macht /arbeitet /Fußball spielt. So einfach ist das.

So ist es. Hab ich auch schon mehrfach erklärt.

Die Chefs haben beliebte Spieler und Trainer vergrault.
Haben Leistungsträger vergrault.

Wie soll denn da bei der restlichen Mannschaft noch eine gute Stimmung herrschen und der Glaube an die großen Erfolge da sein?

Der Fisch stinkt so dermaßen vom Kopf bei Bayern.

Jeder der mal an seine eigene Firma denkt, versteht doch genau, wie die Spieler jetzt denken.

Oh Gott
Hat Bayern nur noch jammerlappen im Kader 🤦‍♂️🤦‍♂️Das ist ein Weichgespühltes Pack die muss man ja mit Samthandschuhn anziehen 🤦‍♂️🤦‍♂️

Was für Mimosen

Bärenstarkes Statement 👍👍👍 Klasse…
Diese Realitätsfremden Abzocker und Söldner…… Nur Fordern, wenig bis nichts geben und dann noch ihre Klappe aufreißen. Kein einziges Mal an ihre Pflichten….. Für diese Kohle muss ich liefern denken und gleich bei Kritik die beleidigte Leberwurst spielen. Wollen zudem noch, dass man ihnen täglich Puder in deren A…… ch bläßt…… Von Arroganz und Ignoranz fast wie von einem Geschwür zerfressen, leben sie in ihrer Wohlfühloase und stellen sich nicht ein einziges Mal die Frage…… was muss ich zu einem Erfolg beitragen….. und wie bringe ich persönlich den Verein weiter.
Daher sollten wir Fans diese Ignoranten jetzt mal über einem längeren Zeitraum mit Mißachtung, Desinteresse, Pfeiffkonzert und Ablehnung begleiten. Und zwar solange, bis sie wieder halbwegs geerdet sind.
Erst wenn sie merken, dass sie mit ihrer zum Teil miesen Tour, ihrer grenzenlosen Selbstüberschätzung und Traumtänzerei nicht weiterkommen, werden sie sich evtl an alte Tugenden und fehlenden Willen erinnern und verdammt nochmal das abliefern, für dass sie mehr als fürstlich entlohnt werden. Und nochmals zur Erinnerung……. Die Zauberwörter heißen LEISTUNG, ERFOLG, WILLE
EINSTELLUNG BEREITSCHAFT……. UND NATÜRLICH DER VEREIN F. C. BAYERN MÜNCHEN….

Genau eine solche Einstellung und Ignoranz wie Du, haben diese Clowns und Ignoranten auch. Du bist mit Deinem schon fast lächerlichen Beitrag das beste Beispiel für das vorhandene Chaos und Scherbenhaufen, was hoffentlich ab kommenden Montag rigoros beseitigt wird.
Stehst wahrscheinlich auch unserer Untergangsregierung und der letzten Generation sehr nahe

Sabbel keinen Blödsinn, du Heini!

Untergangsregierung” – meinst wohl die FDP, die kleine Schwester der AfD? Wollen auf Deibel komm raus Klimaschutz torpedieren, damit die Alten weiter in Saus & Braus leben und die Enkel ohne Wasser verrecken müssen.

Ich nehme mal an, du hast keine Kinder oder Enkel. Ansonsten müssten sie dich von unserem Planeten entfernen.

Scheiß Komentar

Lieber Herr Wert,
so… jetzt ist ein Punkt erreicht, wo ich zu Deinem Statement Stellung beziehen werde.
80 % Deiner Kommentare ist letztendlich geistige Verarmung und bestenfalls Dünnschiss. Du meinst Du hast Intelligenz und Hirn mit dem Löffel gefressen…. Ich würde Deine Statements bestenfalls mit dem Kommentar….. Leidet an Darstellungsparanoia bezeichnen. Glaube mir….. Du hast weder von einem reellen Leben, Kinder oder Enkelkinder und Familie einen Funken Ahnung, sonst würdest Du nicht so einen unqualifizierten Dreck von Dir geben. Als Dampfplauderer und Möchtegern Friedhofskommiker, wäre es besser, wenn wir hier auf dieser Plattform, sowie die Menschheit im allgemeinen, von solchen Personen, welche ausschließlich mit geistiger Tieffliegerei gesegnet sind, verschont werden. Sollte diese Art Angriffsparanoia Deinerseits weiterhin existieren, werde ich natürlich und jederzeit eine passende Antwort auf die Größtenteils Hirnlosen Aussagen liefern. Hoffe, Du hast die Regularien und das Spiel verstanden.

Ernten jetzt das, was der unfähige Sportvorstand gesäät hat. Was andres, is ned drin.

Guter Beitrag, aber bei 20 Mio. Jahresgage müssen diese vielfach überschätzten Spieler sich ja alle super, super, super finden…

Salihamidzic und Kahn müssen endlich mal weg, dass es Ruhe im Verein, besonders Brazzo- überfällig!

Wenn man jetzt davon ausgeht, dass dir Eckball, alias Nick Salamizic dir für diesen Beitrag ca. 30 Minuse gegeben hat, so sieht man ganz klar, dass der restliche Teil der User das auch so sieht! 😂

Eugen Ziegler da gebe ich dir recht. Vor allem Brazzo ist überfällig und Kahn auch. Dresden,Rummenigge und Hoeneß übernehmen dann.

Dreesen

Das ist natürlich ein Vorwurf, der so überhaupt nicht geht. Die armen armen Profis. Führen sich auf wie kleine Kinder, wenn sie mal die Meinung gegeigt bekommen. Bei den Vertragsverhandlungen, haben die doch auch alle, soviel Eier in der Hose, um ihre Gehälter zu verdoppeln. Aber wenn man denen sagt, dass sie Schei.ß…. E Spielen, fangen die gleich an zu heulen. Was für verweichlichte Profis.
Aber das ist ja ein Trend, der nicht nur beim FC Bayern zu sehen ist.

Meinung sagen ist ja recht und schön, aber nicht in der Öffentlichkeit und vor allem nicht vor Bildreportern

Das gab es aber doch immer schon. Ein Hoeneß ein Rummenigge, haben den Spielern immer die Meinung gegeigt. Auch ein Matthäus, Effenberg und noch einige andere, haben einstecken müssen wenn sie schlecht gespielt haben. Anders herum, haben sie aber auch ausgeteilt. Das waren Profis, die austeilen und einstecken konnten. Und nicht wie die heutige Generation, die nur fordert und fordert, aber wenn’s mal Gegenwind gibt, jammern sie, wie kleine Kinder und fühlen sich nicht WERTGESCHÄTZT.

Falsch.

Besserwisser und Oberlehrer…
Du gehst hier fast allen auf den Geist. Bist leider geistig nicht in der Lage, um diesen Zustand/Plage zu erkennen und entsprechende Maßnahmen, welche die Leute hier erheblich entlasten würden, zu ergreifen.
Ehrlich….. Denk mal über Deinen täglichen Dünnschiss, welchen mit Deiner Darstellungsparanoia verbreitest nach.
Oberlehrer und Besserwisser sind meiner Meinung nach Leute, welche über ein Zwischenmenschliches Defizit verfügen.

– Du-

Das ist beunruhigend. Und es wirft kein gutes Licht auf die aktuelle Führung.
So ein schlechtes Betriebsklima entstehen zu lassen, das wiegt schwerer als jeder Transfer-Flop.
Offenbar beherrscht diese Führung noch nicht einmal die Grundregeln des Konfliktmanagements.

Last edited 1 Jahr zuvor by Johannes

Habt ihr Mal gelesen was Sammer sagt? Er liebt Kahn und seine Einstellung zum Fußball und er verkörpert Mia San Mia wie kein anderer. Brazzo hat vieles falsch gemacht und es gibt sicher bessere aber auch er liebt den Verein. Es sind flasche Entscheidungen getroffen worden. Wie damals Kross,Alaba, Flick usw. Aber es gibt keinen Verein der nicht ohne Fehler gearbeitet hat. Selbst Real Madrid hat Jahrzehnte keine CL Titel geholt in 70/80 erst Ende 90 kamen sie langsam in den Tritt. Kahn muss bleiben. Dreesen ist ein Zahlenjongleur und kein Fussballer sorry das geht gar nicht oder Axel Hellmann? Der fette Typ? Lahm könnte es in ein paar Jahren machen aber selbst der wusste solange UH das sagen hat, wird er keine andere Meinung neben sich dulden und das sieht man ja. Fakt ist der Vorstand hat Fehler gemacht aber wo gearbeitet wird da fallen Spähne. Wichtig ist nur eines. Den Titel hat dieses Jahr keiner verdient. Es holt sich den nur der am wenigsten Fehler macht. Ich bin sicher wenn morgen die Mainzer in Führung gehen und die Bayern auch, dann wird es interessant. Noch ist die Messe nicht gelesen. 🤔😻😛

Last edited 1 Jahr zuvor by NSD

Das ist alles deine Meinung, dass respektiere ich, aber verstehen muss ich die nicht. Ja wo gearbeitet wird, da fallen Späne da hast du wohl recht. Fallen aber Zuviel Späne, ist das nicht mehr produktiv für eine Firma. Und warum einen Axel Hellmann als fetten Typen beschimpfen? Das sind Äußerungen, die ich nicht verstehe.
Und was deine Meistertheorie angeht, vergiss es. Wir haben gegen Köln noch nicht gewonnen und Dortmund, wird zuhause nichts anbrennen lassen. Für Mainz, geht es um nichts mehr und genau darum, wird Dortmund locker 3:0 gewinnen.
Wir werden es aber morgen um 17:20 Uhr wissen.

Die Messe ist sowas von gelesen ! Die Torte lassen sich die nicht mehr nehmen und wir hätten es auch 0,0 verdient heuer ! Total unnötig der niederträchtige Trainerwechsel, welcher alle verunsichert und die Mannschaft, Fans und Mitglieder gespalten hat!

Dem anderen Teil deines Posts stimme ich zu, nur dass man bereits letztes Jahr den Vorstand anders hätte besetzen sollen, ja sogar müssen!

@NSD

Großartiges Statement!
Sehr rational anylysiert und argumentiert.

Wäre wie ein 6er im Lotto, oder als wäre unsere derzeitige Regierung in der Lage ein Land mit Hirn, Weitblick und Verstand zu führen.
Oder besser noch…. Bevor dieses Szenario für den F. C. Bayern Wirklichkeit wird. fließt eher die Isar aufwärts.

Eher sagst du was Vernünftiges, als dass sowas Unmögliches passiert. 😎

Ohne den Vorstand in Schutz nehmen zu wollen, wenn man als Fussballprofi ( man wird dafür fürstlich entlohnt) über Monaten mit wenigen Ausnahmen, so einen Stiefel zusammenspielt darf man sich nicht wundern und die beleidigte Leberwurst raushängen lassen wenn es Kritik hagelt. In einem Verein wie dem FCB lebt man von den Medien und so kann es , gewollt oder ungewollt. Auch schon mal vorkommen das es in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird.
Sorry liebe Spieler. Vorstand hat Mitschuld aber steht nicht auf dem Platz.

👏

Ja lieber Nick.

Wiederhol deine Schei.ße doch nicht ständig.

Verdienen 19 Mio und mehr im Jahr, bringen 0 Leistungen und heulen jetzt rum. Unfassbar was sich die alles raus nehmen. Alle nur noch Geldgeile, abgehobene, arrogante Weicheier ohne Ehrgeiz.

Dann ist derjenige, der ihnen trotzdem so fette Verträge gibt, aber ganz schön blöd.

Wenn man 10-15-20 Mio. pro Jahr verdient, dann muss und soll man die mäßige Kritik auch vertragen können.
Ja, Kimmich und Goretzka waren von Nagelsmann-Entlassung nicht begeistert. Was ist mit den restlichen Spielern?
Ich würde einige Spieler aussortieren, die sollen meinetwegen zu Barça Real oder City wechseln, wenn sie von sich so überzeugt sind.

Guten Morgen, schlechte Saison??? Nur weil wir mal nicht 3-5 Titel holen?
Ist es denn so wirklich eine ganz schlechte Saison, Tabellen 2., CL Viertelfinale, DFB Pokal Viertelfinale… Ich finde gerad keinen Club der Inter, PSG, Barca rausgeschmissen hätte.
Klar nüchtern, keine Titel = Scheiss Saison bei Bayern. Wie oft sind wir “nur” Meister geworden? Und dieses mal kanns passieren, das wir aufgrund von verlorenen Spielen oder X-mal Unentschieden, einfach mal nicht Meister werden. Und jetzt? Stellen wir ALLES in Frage, dann müsste so mancher Bundesligaclub ja seit Jahren wegen uns die Zelte abgebaut haben… Schlussendlich es war keine wirklich gute Saison, wenn halt mal der Wurm drin ist, dann ist er drin – solche Mannschaften gabs doch bei Bayern früher auch immer wieder mal….Aber hat ein Ulli deswegen aufgehört, ist deswegen der Kalle abgesägt worden? Schein bar will ja jetzt fast keiner mehr in dieser Mannschaft spielen…Vertragsverhandlungen abgebrochen, Schläge in der Kabine, 8 Auslaufende Verträge die bisher niemand erneuert hat…. Egal wer nun irgendwann ans Ruder kommt und egal ob der Kahn, Sali etc. wer auch immer dort hinkommen wird, man hat dort ein Erbe anzutreten das man so nimmer weiterlaufen lassen kann. Wenn ein guter Mittelfeldspieler 120Mio. kostet, ein Stürmer im Gesamtpaket 160-200Mio. und wenn einer nimmer Spielen will streikt er sich selbst aus dem Training und der Mannschaft mit kompletter Unruhe reinbringen in eine bestehende Mannschaft? Sollen die Tickets in Zukunft 500€ Kosten? Was soll der Ulli oder der Kalle machen, sollen die Zaubern? Wie wärs wieder mit einem neuen Trainer….und dem alten geben wir gleich noch 50Mio. Handgeld mit (übertrieben….)!
Schließen wir diese Saison als Bayern Fans einfach ab, wir waren dieses Jahr ned gut genug, in dieser Mannschaft passt gar nix, der 2. Kapitän sitzt draußen “weil´s nicht sein Spiel ist”, der 3. ist kein Leader, der eine Verteidiger ist die ganze Saison verletzt will aber min. das doppelte Verdienen, der geholte Superstar ist im total Formtief….es sind extrem viele Baustellen und die muss man analysieren und wieder sauber hinstellen bzw. bereinigen.
Vielleicht ist es wirklich mal nicht so schlecht wenn man mal denn Stall ausputzt.
Solche Spieler die sich an einen hohen Vertrag klammern und keine Leistung mehr bringen auch mal nicht weiter durchfüttert, sondern einfach verkauft. Das ist das Geschäft, und das mache andere Clubs auch.
Nächste Saison sieht es wieder anders aus – dann werden wir wieder oben sein!

Endlich mal ein Kommentar mit Verstand

Wir kennen deine Meinung Eckball.

Du brauchst sie nicht mit einem anderen, neuen Nick wiederholen.

@Doschauer

Sehr sachlich. Sehr treffend.

An die ganz schlauen, die jetzt ankommen und was von „verwöhnten“ Profis schwafeln, die nicht mit Kritik umgehen können, wohingegen „normale Arbeitnehmer“ sowas tagtäglich aushalten müssten.
Hört auf eure Minijobs mit dem eines Fußballprofis zu vergleichen, nur weil ihr neidisch auf deren Einkommen seid.
Es ist ein großer Unterschied, ob man im Supermarkt Regale einräumt oder im 3 Tages-Rhythmus durch Deutschland und Europa reist, um sich in jedem Spiel mit den besten Spielern der Welt zu messen. Da spielen so viele Faktoren eine Rolle, jeder der selber mal Fußball gespielt weiß das. Und es ist absolut realitätsfremd einzufordern, dass man immer maximal erfolgreich und wunderschön anzusehen spielt. Kein Topclub kann das von sich behaupten, vielleicht haben City oder Real zuletzt ein paar gute Jahre gehabt, aber auch vor denen muss Bayern sich absolut nicht verstecken und generell ist sowas die absolute Ausnahme.

Wenn ihr mal etwas langsamer Ware verräumt, dann interessiert das erstmal niemanden. Vielleicht fällt es euren Chef nach ein paar Wochen auf, vielleicht auch nicht. Als Profi steht man unter ständiger Beobachtung, alles wird medial ausgeschlachtet. Und dann von seinen eigenen Bossen nicht nur nicht verteidigt, sondern teils öffentlich angegriffen zu werden, führt nun mal nicht nicht dazu, dass die Leistungsfähigkeit steigt. Da spielt es auch keine Rolle wie viel Geld man verdient, das ist einfach eine menschliche Reaktion.

Übrigens haben sich Kahn, Brazzo und Hainer absolut lächerlich gemacht, als sie Gnabry für einen AUSFLUG IN SEINER FREIZEIT OHNE KONSEQUENZEN öffentlich angezählt und kritisiert haben, während Neuer für seinen AUSFLUG MIT FATALEN FOLGEN + INAKZEPTABLEN VEREINSSCHÄDIGENDEN INTERVIEW weder öffentlich viel Gegenwind noch eine Geldstrafe bekommen hat. Wer soll sowas noch verstehen?

@Mako

Tolles Statement!

Junge, Junge. Wenn man sich den A. aufreißt und verliert. Das kann passieren, nur hinter was soll man sich stellen als Vereinboß. Hinter einer woken verwöhnten Spielertraube ???
Das Gejammer vor Kameras und Zeigen von “Haltung” ( natürlich nicht bei Vertragsverhandlungen ..)
Es scheint manchen Spielern deutlich zu gut zu gehen. Vielleicht muss man mal gewaltig dazwischen hauen, um sich darauf zu besinnen, was der eigentliche Zweck eines Fußballvereins ist. Fußball ( man kann es kaum glauben ! )
Um die Mannschaft neu aufzustellen, folgende Spieler abgeben:
Mane, Sabitzer, Sarr, Sane, Goretzka, Müller ( Anspruch und Wirklichkeit ). Kimmich !!! ( Pardon, guter Spieler aber Leader auf dem Platz !?, nein ), Neuer, wenn er nicht zulässt, das ein Nachfolger aufgebaut wird ( weil sonst das gleiche Drama mit einer Torhüterfrage passiert, wie bei seiner Verletzung und das ist Vereinschädigend !)
Hernandez, Pavard, Davis, wenn man meint dass da Lkw mit Geld vor die Haustür gefahren werden müssen.
Sportlich nehme ich die letztgenannten 3 da raus, nur es ist klar, nur wer zum Verein steht, bringt vollen Einsatz! und da zählt nicht der letzte Taler.
Das Ganze mit der Nummer 9 ist müßig. Klar, Kane, Osimhen etc. Für mich keine Kandidaten zu teuer, risikoreich. Lewandowski war bei seinem Wechsel ein guter Stürmer, aber auch er brauchte in München etwas, was vollkommen normal ist. Deshalb guter Stürmer ja. Anforderungsprofil entwicklungsfähig und !!!!! interessiert in München “Mia san Mia” zu sein.
Paradebeispiel für solche “Typen” Mandzukic ( der hat sich immer den A. aufgerissen, auch Olic. Die haben Blut gekotzt.

Allein schon als Grund aufzuführen, dass die Mannschaft „zu woke“ ist, zeigt was für ein erbärmliches Leben du führen musst. Mein Beileid!

Woke! Ein Bewusstsein für mangelnde soziale Gerechtigkeit und der Bereitschaft sich dem zunehmenden Rassismus und Faschismus entgegenzustellen! Soviel zur Defenition des Begriffes Woke.
Mit verwöhnt hat das gleich mal gar nichts zu tun. Es ist absolut notwendig!

man kann ja auch zum CSD gehen, hier sprechen wir von Fußball !

@Tom M.

Wirlich traurig.
Man muss hier Grundlagen erläutern.

Du kannst dir gar nicht vorstellen, wie sehr ich die Schnauze voll von diesem AfD Gelaber habe…

Was kommt jetzt nazi !? Nicht alle Kerzen auf dem Baum. Oder !?

Dieses ganze erzählen von der Woke verweichlichten Gesellschaft ist typischer AfD Gesang. Wenn du nicht möchtest, daß man dich nicht in deren Dunstkreis einordnet, ist eine andere Wortwahl hilfreich.,.

genau so ein Belehrender wie Filzbeck ? Defenition 😂😂😂 ich dachte Definition. Ok, gelernter Klimakleber und nun Bewerbung als Eckfahne ? Generation Z ? Würde passen !

Irgendwann ist mit Schutz und Verteidigung auch genug. Ist ja nicht so, daß die Leistung kurzzeitig im Keller war oder daß man den Eindruck hatte, daß wirklich jeder eine professionelle Einstellung an den Tag gelegt hätte…
Irgendwie habe ich das Gefühl, daß der Klub für den ein oder anderen zu einer Art Wohlfühloase geworden ist, wo jegliches Verhalten kritiklos hinzunehmen ist. Auch sind mir persönlich, zu viele “Buddys” im Kader. Das verhindert natürlich die dringend benötigten Selbstreinigungsprozesse und macht für Kritik.unemfänglich
Allerdings war und ist viele Kritik, an Spielern wie Vorständlern, oft an der Sache vorbei und extremst unter der Gürtelline.
Olli Kahn und Hasan Salihamidzic waren als aktive extrem ehrgeizig, extrem dizipliniert. Ich kann mir schon vorstellen, daß die beiden auch kein Interesse, bzw keinen Sinn darin sehen, teils desillusionierte, Leistungen einzelner öffentlich schön zu reden.

Danke für die Bestätigung.

Ich sags ja schon die ganze Zeit, dass es so ist.

Da werden ständig die guten Leute vergrault und dann werden die verbleibenden blöd angemacht, wenns nicht läuft.

So kannst du einfach keine Firma führen.

Rummenigge Hoeneß Dreesen U Sammer müssen kommen und Kahn U Brazzo machen andere Funktion bei München.sie waren unsere Spieler u arbeiter.aber nicht gut genug um Hoeneß Rummenigge U Co zu beerben.ein Beispiel Flick wollte auch 2spieler haben das er mit entscheidet das sie in die Mannschaft passen,aber Brazzo sagt nein ich entscheide wer verpflichtet wird.wenn ich sehe wie lange das mit Sane gegangen ist u lange an Odoi auch behaarte,der in Leverkusen überhaupt nichts bringt.das wäre auch ein Fehltritt gewesen.Sane Mane sind für mich die lauffaulsten Spieler mit ihrer Einstellung auf dem platz.kimmich U Goretzka können auch mal 2 Saisons Karriere Knick haben,die Problematik ist für mich falsche Position bei München beide 6er.

Eine Sache noch der Didi Hamann soll mal sein Mund halten,der sagt ja nur schlechtes über München auch wenn sie gut spielen 5:0 ,6:1,7:0 oder gegen Gladbach im Hinspiel wo München 38:2 Torschüsse hat,der Sommer hat halt alles gehalten.

Man muss eine Krise auch mal aushalten.

Sicher, man kann sagen, das sind alles Jammerlappen.
Das wäre aber Stammtischniveau.

Ich glaube, was die Spieler meinen, das ist die Tatsache, dass diese Saison zu vieles öffentlich ausgetragen wurde.
Und da kann man dann schon das Gefühl bekommen, man wird den Medien zum Fraß vorgeworfen.

Vieles in dieser Saison wäre vermeidbar gewesen, wäre man klüger mit den Konflitherden umgegangen.

2 Beispiele:

— Muss Serge “Gucci” Gnabry wochenlang öffenmtlich am Pranger stehen, weil er in seiner FREIZEIT nach Paris geflogen ist?

— Muss wochenlang die (Nicht)Leistung von Sane öffentlich Thema sein?
Man kann Sane doch intern ins Gebet nehmen und mehr Leistung
einfordern, aber ihn öffentlich schützen.

Etc.

Das alles hätte eine kluge Führung viel geräuschloser moderieren können, ja, müssen.

Und da bin ich von Brazzo und vor allem von Oli etwas enttäuscht.
Beide müssen doch wissen, wie eine Spitzenmannschaft tickt, wie der FC Bayern tickt. Sie haben doch beide lange für den Club gespielt.
Vor allem Oli war immer ein Leader. Er hat doch solche Phasen selbst erlebt.

Dass sie schon länger schlecht spielen, das wissen die Jungs wohl selbst.
Aber gerade in einer solchen Phase braucht es auch die Rückendecung des Vereins.
Die gab es diese Saison nur ungenügend.

Das hat alles nix mit “verweichlicht” und ähnlichen Vokabeln zu tun.
Spitzensport ist nicht vergleichbar mit anderen Berufen, weshalb auch der Einwurf mancher hier, er müsste in seinem Job auch dann Leistung bringen, wenn das Betriebsklima mal schlecht ist, nicht greift.

Sportliche Höchstleistungen kann man nicht einfach per order de mufti einfordern.
Da hilft auch keine Wutrede in der Kabine. Auch nicht, wenn alle 3 Stooges (Brazo, Herbert & Oli) in die Kabine stürmen. So geschehen nach der 1:3-Niederlage in Mainz.
Damit lieferte man den Medien nur wieder Futter für die Mär vom “FC Hollywood.”
Dieser Auftritt war äußerst unprofessionell.

Wenn schon Wutrede, dann muss sie zeitlich gut platziert sein.
Mal beim “Kaiser” Franz B. nachfragen.
Ich meine seine legendäre Bankettrede (“Das war heute Obergiesing gegen Untergiesing”) nach der Pleite 2000 im CL-Gruppenspiel gegen Lyon.

Die Führung vermittelt den Eindruck eines hektischen Aktonismus, was wohl auch daran liegt, dass man diese Saison brutal auf den Boden der Tatsachen zurücgeholt wurde, von wegen “Triple” als Saisonziel.
Statt einfach einzuräumen, dass man die Möglicheiten der Mannschaft überschätzt hat, verfällt man in hektischen Aktionismus.
kauft Spieler wie Blind, die kaum zum Einsatz kommen, etc.

Dass viele Spieler den Club offenbar verlassen wollen, das ist ein Alarmzeichen. Das gab es so früher nicht.

Was es braucht, das sind gelungene Transfers für die kommende Saison.
Ein Außenverteidiger, ein defensiver Mittelfeldspieler, ein Neuner.
Das sind die wichtigsten Baustellen, die geschlossen werden müssen.

Sitzen die Transfers für kommende Saison nicht, dann steht uns wohl eine längere Talsohle bevor und die aktuelle Saison war der erst der Anfang der Talfahrt.

Was es jetzt NICHT braucht, das ist Unruhe in der Führrungsetage.
Deshalb sollten Oli & Brazzo bleiben.

Die beiden werden aus ihren Fehlern lernen und es künftig (hoffentlich) besser machen.

— “So, ich habe fertig!”– (Giovanni Trap)–

Last edited 1 Jahr zuvor by Johannnes

Unfassbar was diese Generation sich raus nimmt!!!

@Judge!!!

Ja, die (Fußball)- Jugend von heute…
Früher war halt alles besser…— habe ich zuhause auch immer gesagt bekommen. *smile*

Last edited 1 Jahr zuvor by Johannnes

Was ich nur sehr schwer verstehen kann ist; Oli und Brazzo sind ja Sportler. Gerade die beiden müssten doch beide Seiten kennen und einen deutlich besseren Draht zu der Mannschaft haben. Gerade deswegen hol ich mir doch meine Ex Profis ins Boot. Wenn jetzt die Mannschaft mit dem Vorstand nicht klar kommt, ist das ein totalversagen.

@Ernesto

Da stimme ich dir völlig zu.
Verstehe ich auch nicht, dass Brazzo und Oli es offenbar nicht schaffen, bei der Truppe den Ton zu treffen.

Man kann die Spieler irgendwie verstehen Gespräche die in der Kabine besprochen werden gehören nicht an die Öffentlichkeit und Brazzo war immer dabei er plaudert viel wenn der Tag lang ist. Er hat doch viele vertrieben darunter auch die Trainer siehe HF MK HG also normal dürfte er gar nicht mehr seinen Posten wahr nehmen.

@Dieter

Genau.
Dass so viele Interna nach außen dringen, das ist ein No-Go!

Dass beim FCB der Haussegen schon länger schief hängt, ist kein Geheimnis. Wenn man die Ursachen dafür einordnen will, muss man bei der Führung beginnen. OK und HS haben durch ihr Verhalten und durch ihre Entscheidungen (Transferpolitik, Trainerentlassung etc.) ihre Inkompetenz deutlich unter Beweis gestellt. Das hat sich auf die Mannschaft übertragen. Ohne die Mannschaft/Spieler in Schutz zu nehmen, hat dieses Klima sich ohne Zweifel negativ auf die Leistung ausgewirkt. Sie haben das Fussballspielen ja nicht verlernt. Um Erfolg zu haben, muss es mental (Einstellung) und sportlich (Form und Fitness) stimmen. In diesem Klima ist das fast unmöglich. Dennoch ist hier auch die Mannschaft gefordert. Sie kann sich nicht verstecken und die Schuld auf die Führung schieben. Eine Mannschaft mit Profil (Thema Führungsspieler) hätte diese Negativ-Entwicklung trotz der inkompetenten Führung vermeiden können.

Klassiker!

Die Truppe und einige der noch vorhandenen Spieler, haben schon so den ein oder anderen Trainer den Job aktiv gekostet!

Aber nie will es jemand gewesen sein.

Nun spricht es mal jemand aus und das finden sie natürlich nicht so schön.
Will sich ja niemand unbeliebt oder gar die Hände dreckig machen.

Kritikfähigkeit…das wurde anscheinend komplett verlernt.
Aber die Hände aufhalten, wenn Bonbons (Geld) verteilt wird.

Arbeitet mal auf dem Bau, am Hafen, bei Monteuren oder ähnlichen Betrieben.
Was glaubt ihr wie da der Umgangston ist, wenn Du keine Leistung bringst.

Ich durfte das einige Zeit erleben und habe heute einen verhältnismäßig ruhigen Bürojob.
Jedesmal, wenn hier der Ton schärfer wird und sich danach Kollegen entschuldigen, dann bin ich ganz offen und sage: “Danke für die klaren Worte zuvor. Damit kann ich mehr anfangen, als mit so nem Rumgeeiere um die “passenden” Worte, um die Form zu wahren”.

Natürlich hat Müller Recht, dass es heute an Spieltag 33 keinen Sinn mehr macht, da jetzt etwas zu analysieren oder Probleme zu lösen und man dies nach der Saison machen sollte.

Allerdings hätte das die Mannschaft mit lauter erwachsenen Menschen bereits machen müssen, als man nach der verkorksten WM wieder zusammen kam. Daran hatten unsere Bayernspieler nämlich auch einen großen Anteil dran.
Aber die haben vermutlich gedacht, dass sich die Probleme von alleine Lösen, wenn man ein anderes Trikot überzieht.

Ich sage mal, der Kahn geht unter, und Brazzo bleibt.

So verkehrt liegt Kahn mit seiner Meinung zur unintelligenten Art und Weise gar nicht. Ich gehe da noch wesentlich weiter. Die meisten unserer Spieler sind meiner Meinung nach total doof. Woche für Woche habe ich mich darüber aufgeregt wie man Spiele vergeigt obwohl man eigentlich die klar überlegene Mannschaft war. Unsere Spieler wissen vielleicht die Bestellnummern ihrer Gucci Klamotten auswendig und wie man die neusten Frisurentrends ausspricht aber sonst….? Es ist nicht so das die Topmannschaften in Europa so viel besser sind, aber deren Spieler sind eindeutig intelligenter. Die können auch mal ein Ergebniss halten und über die Runden bringen. Wenn es mal nicht so gut läuft können die auch mal einen Elfmeter provozieren. Und vor allem bei denen werden die Standards von Spielern getreten die das können. Unsere Spieler sind so blöd das der Möchtegern Leader Kimmich 100 Ecken hintereinander treten könnte ohne das etwas zählbares dabei rüber kommt außer häufige gefährliche Konter der Gegner. Trotzdem darf er das Woche für Woche und keiner murrt. Also Brazzo vielleicht bei der Kaderplanung nicht nur auf Namen setzen sondern auch Intelligenz im Spiel berücksichtigen. Ich habe fertig

Und die Fans sind nicht gut zu sprechen auf die Bayern Stars, Goretzka, Sane, Upa, Gnabry und Co.