FC Bayern News

Bayern bestätigt Zaragoza-Transfer: “Schon länger auf unserem Schirm”

Bryan Zaragoza
Foto: Getty Images

Jetzt ging es ganz schnell! Erst gestern Abend wurde der bevorstehende Transfer von Bryan Zaragoza bekannt. Jetzt hat der Verein den Deal offiziell bestätigt.



Bryan Zaragoza wird offiziell vom FC Granada zum FC Bayern wechseln. Der Spanier erhält in München einen Fünf-Jahres-Vertrag bis Sommer 2029. Das vermeldete der Verein in einer Presseerklärung. Zuvor war in verschiedenen Medienberichten nur von einem Vier-Jahres-Vertrag ausgegangen worden.

Sportdirektor Christoph Freund vom FC Bayern sagte: “Bryan Zaragoza ist ein antrittsstarker, sehr schneller und extrem wendiger Flügelspieler, der auf beiden Seiten einsetzbar ist. Er ist unberechenbar, torgefährlich und sehr gut in Eins-gegen-Eins-Situationen.”

Und weiter: “Dieses Jahr hat er bereits sein Debüt für die spanische A-Nationalmannschaft gefeiert und besitzt sehr viel Potenzial. Bryan ist einer der Senkrechtstarter in Spanien und schon länger auf unserem Schirm. Er wird unsere offensiven Möglichkeiten erweitern. Wir wünschen ihm für die restliche Saison viel Erfolg mit dem FC Granada und freuen uns schon, wenn er im Sommer zu uns stößt.”

Zaragoza absolvierte schon sein erstes Länderspiel für Spanien

Zaragoza ist ein offensiver Flügelspieler, der vorwiegend auf der linken Seite zum Einsatz kommt. Er kann aber auch als Rechtsaußen und im zentralen offensiven Mittelfeld spielen. Zaragoza ist auch Nationalspieler, er hat bereits ein Spiel für Spanien absolviert. 2019 wechselte er von seinem Jugendklub Conejito Malaga in die Jugend des FC Granada und schaffte von dort den Sprung zu den Profis.

Auch RB Leipzig war interessiert an Zaragoza. Der Red-Bull-Klub wollte ihn laut Sky im Januar verpflichten und war bereit, seine Ausstiegsklausel zu ziehen. Auch der FC Brentford aus der englischen Premier League hatte demnach ein Auge auf den Spieler.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
28 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Sehr guter Transfer aber da müssen wir wahrscheinlich einen offensiv Spieler abgeben sonst haben wir zu viele

Denke Choupo wird gehen. Bei Gnabry und Sane bin ich mir nicht sicher. Hinzu kommt Müller. Verlängert er, oder geht er? Da sind noch eine Menge Fragezeichen für nächste Saison.

Ja Gnabry! Ist eher nur noch Durchschnitt, daher besser jetzt im Sommer den Transferverkauf machen!

Ist nicht auszuschließen, dass im Sommer bis zu 3 offensive Abgänge verzeichnet werden: wenn TMs Gehaltsforderungen so stimmen ist die VVL fraglich, EMCM soll nicht verlängert werden sondern wohl mit der Saudi League kokettieren und wenn Gnabry nicht erheblich in der RR zulegt ist alles drin.
Zaragoza jetzt zu holen ist schlau. Noch so ein Spiel wie seine erste HZ gegen Barcelona als er Araujo nach Belieben schwindelig gespielt hat und zwei Tore geschossen hat oder noch so ein starker Auftritt wie gegen Schottland, und der Junge ist nicht mehr zu haben für den FCB. Bin überrascht vom Transfer, ganz starke Leistung von Freund – Hut ab!

Müssen denn diese dämlichen Abkürzungen sein ?

Wobei ich die Diskussionen nicht verstehe, wenn Gehälter unverändert weiter gezahlt würden. Wieviel möchte man streichen ohne die Stimmung zu vergiften?
Man muss heute fast froh sein wenn keine Signing Fee verlangt wird.
Wichtiger ist, ob man dem Spieler zutraut eine Hilfe zu sein und er es von sich selbst auch glaubt.

Da merkt man doch den Unterschied, wenn nun jemand mit echten Kompetenzen für den Bereich Transfers zuständig ist. Lautlos eingefädelt, Transfer eingetütet und …. Done Deal! 🙂

Erstmal abwarten. Highlights sehen vom Spieler sehen.

Hoffe der FC Bayern hat sich vorher den Spieler angeschaut. Dir empfehle ich dann YouTube, da siehst du ihn auch. Da braucht man nicht abwarten.

so sieht es aus. Die meisten haben noch keine Minuten von ihm gesehen und sagen, “den brauchen wir nicht”. Guckt euch seine Highlights auf Youtube an. Er erinnert mich an den jungen Ribery!

War auch mein erster gedanke . Ribery flashback vom feinsten .

Hab mir gerade mal auf YouTube einiges von ihm angesehen. Trickreich, schnell und einen guten Zug zum Tor. Sucht immer den Abschluss. Was ich gesehen habe, gefällt mir.
Freund gefällt mir ebenfalls. Ohne Tam Tam und Gerede in der Öffentlichkeit wird Seriös gearbeitet und Vollzug gemeldet. Weiter so 👏🏻

Erinnert spielerisch sehr stark an Frank Ribéry‼️

Habe ich mir bei den Szenen die ich gesehen habe, auch gedacht. Was ich gesehen habe, gefällt mir.

Klasse Transfer! 😉
Knapp 15 Millionen Euro sind ja mittlerweile ein echter “Schnapper” am Markt, top …

Mit 1,65 m Körpergröße ist er ja ein wahrer Riese!

Suchen wir eine Basketballer, Volleyballer oder Dachdecker?

War denn Ribery soviel größer als Bryan Zaragoza und hast du bei Riberys Verpflichtung auch so einen Kommentar geschrieben.

Um es nett zu formulieren, Gnabry kann schonmal einpacken, denn auf der Bank wir es dann auch keinen Platz mehr für ihn geben.

Sehr gut. Und cool, dass mit Freund auch mal einer abseits der Insel nach Spielern schaut.

Der Spieler war übrigens auch bereits vor dem Engagement von Freund auf der Watchlist von Bayern, wie diesem und auch schon früheren Artikel zu entnehmen ist.

Prima. Dann sind es wieder 8 Spieler für 4 Positionen. Kane/Tel, Sane/Zaragoza, Coman/Gnabry, Musiala/Müller. Also rückt Tel auf die 9 b und Zaragoza auf den Flügel, Choupo geht. Offensive steht.

Jetzt noch 1 x die 6 und 1 x einen RV/IV. Falls Davies geht noch 1 x einen LV. Fertig.

Mit Irankunda sogar 9

Besser als Gnabry und ja auch als Coman. Liebe King möchte ihn bis zum Ende bei Bayern haben aber würde ihn über die Saisons nicht mit Hoffnung als Top Spieler sehen in Puncto G/A. Zaragoza ist mit 22 Jahren so spritzig. Assists sind nicht so seine Spezialität aber dafür ist er torgefährlich und geht auch aufs Tor anstatt 50 mal vorher zu dribbeln

wenn man in das Gesicht dieses Spielers schaut sieht man den Hunger eines jungen riberys..unabhängig ob er es schafft oder nicht, aber von der Mentalität brauchen wir wieder mehr in der Mannschaft..

Gnabry wird seine Chanel Handtaschen packen müssen, Transfer gefällt Ribéry 2.0

Sebastian Mittag

Sebastian Mittag

Chefredakteur
Sebastian ist Chefredakteur bei FCBinside. Zuvor war er in gleicher Rolle bei SPOX und GOAL tätig, davor zuletzt als Head of Video bei SPORT1. Der gebürtige Münchner verfolgt den FC Bayern schon seit seiner Kindheit und sah Hunderte FCB-Spiele live im Stadion.