FC Bayern News

Berater von Top-Talent Yildiz erhebt Vorwürfe gegen Bayern

Kenan Yildiz
Foto: IMAGO

Das türkische Supertalent Kenan Yildiz verließ im Sommer 2022 den FC Bayern und wechselte zu Juventus nach Italien. Jetzt macht sein Berater den Münchner Verantwortlichen Vorwürfe.



Spätestens als Kenan Yildiz im Testspiel Mitte November gegen Deutschland ein Tor schoss, wurde den meisten deutschen Fußball-Fans bewusst, dass der FC Bayern dieses Supertalent ablösefrei zu Juventus nach Turin ziehen ließ.

Bisher war man davon ausgegangen, dass die Bayern sich wegen Yildiz’ zu hoher Gehaltsforderungen gegen einen neuen Vertrag für ihn entschieden. Entsprechend hatte sich auch der damalige Sportvorstand Hasan Salihamdzic geäußert:  “Yildiz ist ein junger talentierter Spieler, den wir gerne weiter auf seinem Weg begleitet hätten. Seinen finanziellen Forderungen konnten und wollten wir allerdings nicht entsprechen”, sagte Salihamdzic damals.

Doch nun macht Yildiz’ Berater Hector Peris Ros den Bayern Vorwürfe. Im Interview mit Tuttosport sagte er: “Obwohl wir bei Bayern gute Beziehungen zu Hasan Salihamidzic und Marco Neppe hatten, sind sie viel zu spät mit einer Verlängerung auf uns zugekommen.”

Yildiz spielte insgesamt zehn Jahre in der Jugend des FC Bayern. Von Sportvorstand Salihamidzic trennte sich der FC Bayern im Frühling, der Technische Direktor Neppe ist immer noch im Amt.

Auch andere Bundesliga-Klubs wollten Yildiz nicht

Laut dem Yildiz-Berater zögerte nicht nur der deutsche Rekordmeister bei seinem Schützling: “In der Bundesliga hat ihn jeder Klub, der international bekannt ist, abgelehnt. Unvorstellbar. Wir können uns das wirklich nicht erklären. Niemand hat ihn wahrgenommen. Für uns war es nicht einfach, mit dieser Situation umzugehen.”

Peris Ros will Parallelen zu einem seiner anderen Klienten erkennen: Pedri vom FC Barcelona. “Dieser Fall erinnert mich sehr an den von Pedri”, sagte er: “Niemand kannte ihn, wir brachten ihn probeweise zu Real Madrid, aber sie lehnten ihn ab.” Mittlerweile ist Pedri Stammspieler bei Barça und gilt als eines der größten Talente im Weltfußball.

Für seinen Berater ist Yildiz “eine Maschine, die gebaut wurde, um zu gewinnen”. Der 18 Jahre alte Angreifer absolvierte in der aktuellen Saison bisher sieben Pflichtspiele für Juventus. Kurz vor Weihnachten schoss der Youngster gegen Frosinone Calcio sein erstes Tor in der Serie A.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
32 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

unnötig!!!

der berater arbeitet nur an seinem image. Er versucht den Makel der Geldgier wegzudiskutieren. Fakt ist, dass Bayern ihm ein Angebot gemacht hatte, das aber zu niedrig war. Andere deutsche Vereine haben auch abgeleht. Und das bei einem Nationalspieler. Kann mir keiner erzählen das lag dran, dass die nicht gwsehen haben was er kann. Wollen einfach zu viel Geld. Soll einfach die Klappe haben und Im Ausland bleiben. Fühlt sich ja auch nicht als Deutscher. Braucht also auch nicht zurück zu kommen 😎

Damals war er nur ein jugendspieler wie 100 andere…. landet zum schluss eh in der süperlig….

Soll sich zum Sultan von Istanbul verpissen und nie mehr deutschen Boden betreten

Also bei all Respekt
So nicht

Könnte vielleicht sein, dass sein Berater das eigentliche Problem ist.
Mir fehlt ein bisschen der Hinweis drauf, dass die Begleitgeräusche 2022, bei Wechsel dergestalt waren, dass Juve ihn sofort bei den Profis sehen würde – während die BAyern ihn “nur” ins Regionalligateam hochgezogen hätten.

So wars zumindest vor eineinhalb Jahren zu lesen.

Das Ende vom Lied war, dass er doch auch bei Juve zunächst U19 und dann bei Juve “Next Gen” in der Serie C (!!) gespielt hat. Nicht im Juve-A-Team!

Jetzt hat er eineinhalb Jahre später sein erstes Serie A Tor geschossen, und wir tun so, als hätte er ein goldenes Ei gelegt?!

Versteht mich nicht falsch. Der Junge HAT Talent. Sonst hätten ihn die Bayern auch nicht vor 13 (!!) Jahren in Regensburg gescoutet. Er hat alle Jungendteams in München durchlaufen. Was glaubt ihr, wie viele Jungs dort jedes Jahr ausgesiebt werden und durchs Raster fallen?

Man hat ihn bis an die Schwelle des Erwachsenenfussballs begleitet. 13 (!!) Jahre lang – und dann landet er bei Juve U19 und “Juve Next Gen” – weil die Bayern sein Talent nicht gesehen haben.

Normalerweise bräuchte der Berater für seine plumpe Lüge eine Ohrfeige, dass er sich 2 mal dreht.

Wenn ein Spieler woanders bessere Chancen sieht, ist das ärgerlich – aber sein gutes recht. Finde halt dreist, wenn ein Berater sich hinstellt und Dinge behauptet, die SO ganz offensichtlich nicht stimmen können. Nachdem der Spieler vom Klub 13 (!!) Jahre hervorragend ausgebildet wurde.

Da fand ich Hasans Erklärungsansatz erheblich plausibler. Dass man bei den Talenten halt auch irgendwo seine finanziellen Schmerzgrenzen hat.

Last edited 6 Monate zuvor by LaBonbonera

Na und, der Eine geht der Andere kommt!!!

Ich mag Yildiz nicht .
Der wirkt so undankbar und überheblich

Naja , dafür sind ja Foren da

Für was sollte er dir denn dankbar sein?

Dem fcb, du kasper…..

tom, wie ist es eigentlich wenn man seinen account nur macht um den fcb zu haten? clown…

Die Zahl der türkisch stämmigen Spieler, die in der Bundesliga Spuren hinterlassen haben, ist sehr gering, angesichts der Vielzahl derer, die in all den Jahrzehnten hier groß geworden sind und Fußball spielen/spielten. Auch der Charakter, Einstellung, Bodenständigkeit, Demut und Traingsfleiß spielen neben dem Talent eine entscheidende Rolle. Da haperts offensichtlich bei vielen…

Typisch turkey….

So schaut’s aus er ist wirklich undankbar

Ist Yldiz ein Mensch oder ein Teppich.

Zitat: “Für seinen Berater ist Yildiz “eine Maschine, die gebaut wurde, um zu gewinnen”. Der 18 Jahre alte Angreifer absolvierte in der aktuellen Saison bisher sieben Pflichtspiele für Juventus. Kurz vor Weihnachten schoss der Youngster gegen Frosinone Calcio sein erstes Tor in der Serie A.”

Ein Tor in sieben Pflichtspielen … da liebe ich doch unseren Tel

Allerdings!! Nur braucht Tel auch so langsam mal mehr Spielzeit. Andernfalls droht auch da die Gefahr, dass er abwandert.

Tel wir entweder bald weg sein, oder auf der Bank als Multimillionair versauern und seinen Vertrag aussitzen.
Wenn er wirklich spielen will, muss er weg. Nicht umsonst hat man bei Bayern schon einen Stürmer verpflichtet, denke nicht, dass man auf Tel zählt

Was denn für einen stürmer?

Glaub mir , Tel hat einen guten Charakter, sonst wäre er jetzt schon weg

Und dann noch ein Tor gegen einen Spitzenverein….

Er hatte in der vorherigen 6 Pflichtspielen nur Kurzeinsätze und insgesamt 35 min (!). Die Statistik sollte man schon betrachten, wenn du ihn schon bewertest. Nun also erster Spieleinsatz (55 Min gespielt) mit dem Tor. Drei Spieler ausgetanzt, strammer Schuss, Tor der Woche in Italien. Insgesamt kommt er in den 7 Spielen auf lediglich 93 min.

Im Übrigen vermittelt der 18 Jährige einen sehr sympathischer Eindruck in den Interviews. Verstehe hier das Bashing nicht. Er hat sich für Juve entschieden und gut ist.

“Ein Tor in sieben Pflichtspielen … da liebe ich doch unseren Tel”…
Kenan Yildiz hat zum ersten Mal in der Startelf gestanden und gleich im Startdedbüt dasTor der Woche in Italien geschossen. Die vorherigen 6 Spiele hatte er lediglich ca. 35min gespielt. Insoweit verfälscht deine Aussage seine tatsächliche Leistung.
 
Der Junge hat eine türkischen Vater und eine deutsche Mutter, vermittelt einen sehr sympathischen Eindruck in Interviews.
Ich verstehe das Türkei Bashing nicht. Traurig was hier zum Teil abgeht

Dinge, die man sich selber nicht erklären kann, kann man sich erklären lassen!
Welchen Teil von ‘zu hohe Gehaltsforderungen’ der Berater allerdings nicht verstanden hat, das kann er nur sich selbst erklären.
Na wenigsten er ist von seinem Yildiz restlos überzeugt (angeblich).

„Für seinen Berater“ sagt schon alles aus.

Hahaha…. is schon gut aufgehoben bei juve…. und bestimmt bald in der türkei….

Alle egoisten…. und immer nur die anderen schuld….

Ganz genau

Wenn ich schon das Wort Berater höre… 🤣🤣🤣

Bei allem Respekt
Der Typ kann Geldgierig sein scheiss Berater alles ok
Aber was hier so lese, das ist nicht ok.

Da will sich einer wichtig machen,und seinen Schützling anpreisen. Alter Türken Trick.😂😂😂

Sebastian Mittag

Sebastian Mittag

Chefredakteur
Sebastian ist Chefredakteur bei FCBinside. Zuvor war er in gleicher Rolle bei SPOX und GOAL tätig, davor zuletzt als Head of Video bei SPORT1. Der gebürtige Münchner verfolgt den FC Bayern schon seit seiner Kindheit und sah Hunderte FCB-Spiele live im Stadion.